Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Keine Ahnung, ob es das jetzt mit dem Schweißen war...Da liegt ja noch andere Arbeit rum... »

Boden dicht.

20.06.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Boden dicht.

Ich bin noch einmal in den Fußraum des Titan eingetaucht. Am vorderen Ende des Beifahrerfußraums gab es Lochfraß.

Bodenblech

Der Gilb saß ziemlich tief drin da vorne - und das war kein "normaler" Rost. Also keine reine Alterserscheinung. Das Bodenblech war nach oben gebogen. Also entweder ist der Bock da einmal derbe aufgesetzt, oder der Wagen wurde verkehrt aufgebockt. Resultat war auf jeden Fall, dass der Lack zerstört wurde und das fröhlich vor sich hinoxidierte.

Also rausgeschnitten, was nicht ganz so einfach war, weil man weder von oben noch von unten wirklich gut drankommt. Mit einer Schablone ein Blech definiert, in das ich erst einmal die Sicken gedengelt habe.

Bodenblech

Das Ganze habe ich wieder auf Stoß eingeschweißt, nur den Rand seitlich habe ich überlappend angepunktet.

Bodenblech

Zum Abschluss gab es einen Anstrich mit Brantho Nitrofest. Auch rund um einem Stöpsel, der nicht mehr richtig im Bodenblech saß. Den klebe ich wieder ein, aber etwas Entrosten drumrum und neu versiegeln kann ja nicht schaden.

Bodenblech

Das muss nun auch noch von unten sauber gemacht werden und versiegelt.

Parallel zu den Schweißarbeiten habe ich mich um die erste Felge gekümmert. Ich habe Filler besorgt und nochmals grundiert.

Ford RS Kreuzspeichenfelge 7J15

Dann erst Felgensilber am Rand, abgelebt, die Mitte schwarz und zum Abschluss eine Schicht glänzenden Klarlack.

Ford RS Kreuzspeichenfelge 7J15

Ich finde das Ergebnis ganz o.k. für den Aufwand. Klar, ein poliertes Bett wäre edler, 2teiler würden mir noch besser passen, ich würde sogar Fake-BBS, also Lenso BSX montieren, aber ich finde das eine ganz gute Alternative dazu - und vor allem eine bezahlbare.

Nach und nach nehme ich mir die restlichen Felgen vor, die zweite liegt schon auf dem Arbeitsbock.

Ford RS Kreuzspeichenfelge 7J15

Eine unangenehme Überraschung hatte ich gestern übrigens noch. Als ich zur Werkstatthölle kam, war die Sicherung im Bereich der Werkstatttoilette durchgebrannt. Ich habe erst einmal alles ausgesteckt, neue Sicherung rein und den Werkstattcomputer angesteckt, für etwas Entertainment nebenbei. Als ich versuchte, das Hauswasserwerk einzustecken, machte es nicht nur *PATSCH* - die komplette Steckdose war sofort schwarz.

Steckdose

Heieiei - es wird das Hauswasserwerk nicht schon hin sein?

6 Kommentare

Kommentar von: Detlef [Besucher]
Wie viel Leistung braucht das Wasserwerk? Überleg mal, ob Du das nicht direkt ohne billige Verteiler anschließen kannst. Diese Steckdosenleisten taugen selten für 1kW.
20.06.17 @ 09:48
Kommentar von: Mathias [Besucher]
Mit den Lenso BSX für nen Ford hättest du wohl leider auch Pech gehabt. Wollte mir die nämlich im Frühjahr für meinen Orion gönnen... Ergebnis nach etlichen Mails und Telefonaten: Es gibt zwar in England und anderen Ländern welche mit Lochkreis 4/108, jedoch sind diese alle nicht für Deutschland zulässig. Einzige Alternative wäre die 4/100-Variante mit Lochkreisadaptern zu fahren. Das wollte ich aber auch nicht...
Jetzt sinds halt Ronal R10 Turbo geworden in 4/108.
Ist aber für dich wohl auch unpassend, denn die hast du ja schon an nem anderen Auto. :)
20.06.17 @ 11:35
Kommentar von: Jens [Besucher]
So schlimm sind diese Steckdosenleisten nicht... Meistens sind bei denen optimistische Hinweise für 16 A oder 3500 W eingeprägt.
Auf Computerlehrgängen habe ich es schon erlebt, dass mein Rechner in der 10. aneinandergekoppelten Leiste hing. Nach der Zulässigkeit der Konstruktion mochte keiner fragen, den meisten Teilnehmern war es egal und funktioniert hat es auch ;)
Die Wasserpumpe ist nicht dauernd in Betrieb. Und wenn da nicht zusätzlich Heizlüfter o.ä. Schwerverbraucher mit dran hängen, wird eine intakte Leiste kaum Störungen verursachen.
Bei der Pumpe könnte man an einen Bewegungsmelder denken, um Wasserschäden während der Abwesenheit zu vermeiden. Da sollte man vorher nachsehen, ob die Leistungswerte das zulassen.
Zunächst einmal viel Erfolg bei der Fehlersuche und der Reparatur der Pumpe.
20.06.17 @ 11:50
Kommentar von: WolfiT3 [Besucher]
Bei diesen Steckdosenleisten gibts ne große Streuung was die Qualität angeht. Hab da schon üble Dinger gesehen (mach mal auf das alte Ding und guck rein, ist ja jetzt eh Schrott). Von daher vielleicht was mehr in eine hochwertige investieren!
20.06.17 @ 13:39
Kommentar von: Semaphorix [Besucher]
Hallo!
Bevor Du Dir noch mehr Arbeit mit den Felgen machst:
Hast Du die mal auf Rundlauf überprüft?
Ich hab schonmal vier Felgen top lacken (lassen) und nachher warn Klebegewichte von bis zu 250g dran. Das ging bis Tempo 70, danach brauchte ich kein Taschentuch mehr und die Medikamente nicht mehr schütteln. Höhenschlag ohne Ende, von "außen" nicht sichtbar!
Viel Erfolg noch
Markus
20.06.17 @ 19:49
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@Semaphorix
Ich habe den rundlauf nicht nur prüfen lassen - ich habe darüber sogar gebloggt ;-)
21.06.17 @ 16:18