Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Instagram

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Unterschied wie Tag und NachtSpieglein, Spieglein an der Tür... »

Eingefettet

11.04.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Eingefettet

Ich musste gestern erst einmal bedingt aufräumen, um weiterschaffen zu könne. Wenn ich selbst das fast freiwillig tue, dann drücke ich mich vor einer Arbeit. Vor einer gewissen Sauerei, wenn man das so ausdrücken will. Ich hab mal wieder ein Süppchen für en Titan gekocht.

Mike Sanders

Also natürlich habe ich nichts zu essen gekocht, sondern Mike Sanders Fett heiß gemacht, um das großzügig mit der Druckbecherpistole im Vorderwagen zu verteilen, um ihn vor weiterem Rost zu konservieren. Es kam in sämtliche Hohlräume.

Hohlraumkonservierung

Hohlraumkonservierung

Auch die Radkästen habe ich großzügig ausgespritzt, Da kommen später die Plastikverkleidungen wieder drüber. Aber es hat sich ja gezeigt, dass es unter denen munter rosten kann.

Radhaus

Die Bremszangen habe ich vorher in Plastiktüten gepackt, damit sie nichts abbekommen.

Die Radhausschalen habe ich mir auch noch vorgenommen. Da war beim Lackieren gelbe Farbe drangekommen. Hat mich optisch immer gestört.

Radhausschale

Ich habe das stumpf mit mattschwarzem Lack übergeblasen.

Radhausschale

So langsam kann ich wieder anfangen, das alles wieder zusammenzusetzen. Ich hoffe, ich habe keine Teile verlegt, die ich dazu brauche...

10 Kommentare

Kommentar von: Bernd Biernot [Besucher]
Mmmmh....Schmier & Schmodder.
Das steht bei mir auch grade an und da gehts mir wie dir. Suche auch jeden Tag nach neuen Aufgaben, nur um diesen Mist nicht machen zu müssen. :-)
11.04.18 @ 09:35
Kommentar von: Omega_man [Besucher]
Ich arbeite nur mit Fluid Film, 10mal einfacher zum verarbeiten
11.04.18 @ 11:37
Kommentar von: Ferdi [Besucher]
@Omega_man

Ich nutz das auch und mag auch die einfache Verarbeitung. Allerdings ist die Standzeit auch viel kürzer als Mike´Sanders
11.04.18 @ 12:29
Kommentar von: Bernd Biernot [Besucher]
...und es stinkt. Zumindest empfinde ich den Geruch von LF als sehr unangenehm. Gerade wenn man das im Innenraum für Schweller usw nutzt.
11.04.18 @ 13:02
Kommentar von: ChiWo [Besucher]
***--
Naja. Ich halte davon nicht so viel. Solltest du was an dem Auto schweißen wollen ist es mit Vorsicht zu genießen. Ein falscher Funke und aus Titan wird ein Firebird. Ich spritze Hohlraum mit Brantho Korrux aus. Brennt nicht so schnell.
Mir ist ein alter Audi Coupé beim Schweißen abgebrannt. Habe alles sauber gemacht. Ich habe schweller geschweißt und im Seitenteil hat’s gebrannt.
11.04.18 @ 13:07
Kommentar von: Omega_man [Besucher]
Ja Unterboden alle 2 Jahre rasch drüberblasen mit Permafilm, und NAS in den Hohlräumen hält fast eeewig :-)
11.04.18 @ 13:09
Kommentar von: Stefan200 [Besucher]
Moin.
Reicht da die Herdplatte oder wärmst du noch was anderes auf? Wenn ja, was und wie?
Gruß Stefan
11.04.18 @ 13:16
Kommentar von: Christian W [Besucher]
Auf der Herdplatte steht ne Druckbecherpistole, die wird dann wenn alles flüssig ist zusammengeschraubt und los gehts. Ich mach das genauso, nutze dafür mangels Herdplatte halt nen campingkocher, zum Temperatur halten während der Verarbeitung einen Heißluftfön.
11.04.18 @ 19:47
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Herdplatte reicht. Erfahrungswert: Etwas länger auf der Herdplatte stehen lassen, als nur bis zum Zeitpunkt, an dem es sich verflüssigt hat. Dann bleibt es auch flüssig, bis die Druckbecherpistole leer ist. Und ich erwärme es ganz gerne im Druckbecher selbst, dann ist der auch warm und kühlt das Fett nicht ab.
11.04.18 @ 23:50
Kommentar von: Schwarzblonder [Besucher]
Ich hab mittlerweile über 4Kg davon in meinem 35i versteckt. Die Sauerei die man beim Verarbeiten macht ist schon heftig.
Ich hab einen großen Topf in dem ich Wasser erhitze. Da kommt dann meine Pistole rein und bleibt erstmal drin liegen. Nebenbei mache ich dann in nem kleineren Topf die Menge Mike Sanders heiss die ich ca. benötige. Wenn das Zeug dann ca. 120° hat, fülle ich die Pistole und kann loslegen.
Ich hab im Winter immer das Problem gehabt, dass das Zeug im Schlauch fest wurde. Seit der Prozedur mit dem Wassertopf passiert das nicht mehr.
14.04.18 @ 10:26