Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Nicht hoch genug.Die Stoßstange um die Ecke gebracht »

Endlich mal wieder Lack

10.12.15

Permalink 10:43:00, von KLE E-Mail

Endlich mal wieder Lack

Es hätte wohl mehr Sinn gemacht, für meinen Frontumbau einen geraden Escort zu nehmen, meiner hat ja den Unfallschaden. Dadurch ergeben sich nervige Effekte. Ich wollte die Stoßstangenecke auf der Beifahrerseite identisch zur Fahrerseite machen. Aber da fehlten 2 cm zur Radlaufverbreiterung vom Fontspoiler.

Stoßstangenecke

Ich habe den Frontspoiler als Maß genommen, wie ich alles montiere. Da ist Radlauf zu Radlauf vorgegeben. Alles andere richtet sich nach ihm. Deshalb steht die Stoßstange auf der Fahrerseite etwas weiter vorne. Und jetzt das? Verstand ich nicht wirklich, aber ich sagte mir: Arschlecken, dann machen wir die Ecke eben 2cm länger.

Wie ich die Ecke gebaut habe, habe ich ja gestern schon anhand der Fahrerseite erklärt. Die auf der Beifahrerseite ist ähnlich gelungen.

Stoßstangenecke

Gestern hatte ich ehrlich gesagt wenig Lust, aber ich dachte mit: Lackierste mal die Ecken innen und außen. Sieht immer wieder gut aus, wenn Rohteile gelackt sind. Motiviert, wenn ein Teilschritt abgeschlossen ist. Zudem, wenn ich die Ecken an der Stoßstange fixiere, ist es gut, wenn die von innen Lack haben. Da komme ich später nicht mehr dran.

Stoßstangenecke

Könnten doch fast als Serienteile durchgehen...

3 Kommentare

Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
Naja, 'n grader Escort wär aber zu einfach, oder?
10.12.15 @ 13:29
Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Ist das Kräusellack oder ist es einfach nur zu kalt in der Werkstatthölle?
Und wie befestigst Du die Ecken an der Stoßstange?

Adios
Michael
10.12.15 @ 17:05
Kommentar von: Der Typ aus Peine [Besucher]
Cool verstärkte Stoßstangenecken im "Plastiklook" (aua mein Schienbein!). "Death proof" :-)
11.12.15 @ 13:53