Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Partner



Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« HängearschGenau wie das Sofa bei Oma »

Endlich wieder ein Kapitel geschlossen

12.07.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Endlich wieder ein Kapitel geschlossen

Gestern kam ich später in die Werkstatthölle. Sie ist ja etwas außerhalb von Mainz und im Feierabendverkehr staut sich das schon einmal. Wenn dann zudem ein Unfall ist auch etwas länger. Der Unfall hat mich fast eine komplette Stunde gekostet.

Als erstes habe ich die Gurte komplettiert. Die neu lackierten Bügel waren einbaubereit.

Gurtbügel

Auf der Beifahrerseite war ja die Türverkleidung ab, weil ich da den Türgriff wechseln musste. Da gab es erst einmal eine neue Türfolie aus Müllsack.

Türfolie

Danach durfte die Türverkleidung wieder an den Platz.

Türverkleidung

Und wie schon auf der Fahrerseite, musste ich die Seitenverkleidungen betackern. Es ist schon beeindruckend, wieviel Verschnitt man da hat, damit das Muster sich sinnvoll fortsetzt.

Seitenverkleidungen

Was fehlt noch? Die Konsole mit Schaltsack, der Schaltknauf.

Konsole

Der daran angeschraubte Schwanenhalsascher ist echt witzig. Aber genauso nervig. Denn das Ding wackelt wie verrückt umher, ist irgendwie immer im Weg und man muss den aufgesetzten Ascher, der mit einem Magnet halten soll, mit Kabelbinder fixieren, sonst macht der sich selbstständig. Ist das der Gag wert? Ich habe entschieden: nein.

Was noch? Ach ja, Sitze! Die reinzuschrauben - was ein Akt! Man kommt einfach beschissen an die Schrauben dran. Die in der Mitte hinten sind fast nur zu ertastet, aber auch die äußeren hinten - eine Qual!

Schraube

Das rechts neben der Schraube ist übrigens die bescheuerte Teppichklappe. Darunter sitzt die Fahrgestellnummer.

Fahrgestellnummer

Irgendwann waren die Hocker drin.

Innenausstattung

Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist der Innenraum fertig. Schade eigentlich, das waren bis auf ein paar Ausnahmen schöne Arbeiten...

5 Kommentare

Kommentar von: C4-Veteran [Besucher]
Ich würde dir grundsätzlicheine Absicherung(z.B.Gitter, Netz, Streben,Plane usw, was auch immer) zwischen Fahrgast- und Laderaum empfehlen.
Irgendwelche Trümmer die bei einer scharfen Bremsung nach vorne
fliegen müssen echt nicht sein, ich weiss es aus eigener Erfahrung....
Ansonsten wird der Titan verdammt gut!
12.07.17 @ 13:53
Kommentar von: Dieter [Besucher]
Bau´st auch noch ein Laderaum-Trenngitter ein?
Nicht dass Dich von hinten was trifft, wennst mal stark bremsen musst.
12.07.17 @ 20:00
Kommentar von: Kai [Besucher]
... oder wertvolle Bergungsstücke werden beschädigt, wenn du zu schnell anfährst und der Fahrer nach hinten gedrückt wird ...
12.07.17 @ 20:26
Kommentar von: polo-genesis [Besucher]
*****
Mich würden die Arbeitsstunden mal interessieren
13.07.17 @ 15:51
Kommentar von: passatpöni [Besucher]
*****
Ja...das Wohnzimmer einrichten empfinde ich auch immer als eine Art Belohnung nachdem man die Bude gebaut hat.Ist mal was angenehmeres als dauernd drunter zu liegen.
13.07.17 @ 16:30