Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Instagram

Partner



Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Lustige DiskussionenJa, ich weiß... »

Es nimmt kein Ende...

26.01.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Es nimmt kein Ende...

Ich hatte Euch ja diesen einen Batteriehalter gezeigt. Den habe ich eher blind gekauft bei eBay. Betrag X oder Preisvorschlag. Das spiele ich gerne. Besonders bei Teilen, die doch eigentlich keine Sau braucht. Oder hört Ihr ständig "Scheiße, bei meinem Renault Megane II ist kaputt gegangen, ich brauch dringend einen neuen!" Ich hab das noch nie gehört. In der Werkstatt mal neben den Ford Batteriehalter gelegt. Ja, kommt hin.

Batteriehalter

Ich musste etwas Beischleifen, ein paar Halter wegsäbeln und dann passte der. Reicht auch für größere Batterien, als den verwendeten Platzhalter.

Batteriehalter

Darunter habe ich alles faule Blech rausgetrennt und den Rost weggeschliffen. Damit die Dämmmatten von den herumfliegenden Funken kein Feuer fangen, habe ich die nass gemacht. Ist gut gegangen. Das muss ich noch mit dem Heizlüfter später wieder trocknen.

Weiter ging es mit dem Rost im Motorraum. Rausschleifen, so weit man drankommt. Eine Scheißarbeit.

Motorraum

Motorraum

Und dann tat ich etwas, was mir den Abend gründlich versaut hat. Ich dachte mir: Moment einmal, wenn die untere Kante vom Motorraum rostig war, wie sieht die andere Seite eigentlich aus, also der Radkasten? Da sitzen Plastikradkästen drin und verdecken alles. Es kam, wie es kommen musste.

Radkasten

Radkasten

Rost, Rost, Rost, Und vor allem am unteren Rand auch Durchrostungen. Kotflügel abschrauben? Ist nicht. Die sind beim Escort verschweißt. Fällt Euch etwas auf? So an der Farbe? Welche Farbe hatte nochmals der Escort ursprünglich? Richtig. Rot. Und warum sind die Radkästen dann bitte weiß? Haben die da etwa eine Schicht Lack gespart, weil eh nicht zu sehen?

Ach Fickt Euch doch Ford!

Fuck for Ford!

Ich hab das Verschliffene natürlich noch mit Brunox behandelt, ich muss ja drauf zuarbeiten, das Blech unter der Batterie wieder einzusetzen - und als Sandwich mit Rost dazwischen wäre das nur eine Lösung für eine TÜV Periode.

19 Kommentare

Kommentar von: Spiderman [Besucher]
Ojeoje..... wenn ich das Geforde sehe bin ich ja wirklich froh über meinen Fiat.....
26.01.18 @ 11:21
Kommentar von: Nikk [Besucher]
Als der 5ender neulich ging, wurde mir wieder klar, warum ich hier anfänglich mal mitlas, weil es um alte Passat ging.
Kam auch etliches andere Interessante, der Rappold etwa findet deutlich zu wenig statt.
Aber dieses Ford Gedöns, ich weiss Gestaltungsanlass etc...
aber es hat auch alles Grenzen.
Man kann Extremente golden anmalen, es bleiben immer noch(dann halt goldene)Exkremente.

Ergo: Bitte mal endlich wieder nen Passat.
26.01.18 @ 12:38
Kommentar von: Bas [Besucher]
Naja, VW war an verdeckten Stellen oft auch etwas geizig, viel besser sehen die dann auch nicht aus. Die Autos sollten ja auch nie solang halten...
26.01.18 @ 13:39
Kommentar von: Raik [Besucher]
keine Ahnung, warum man sich mit dem Focht so viel Arbeit macht. Der Renault Rapid wäre an einem Nachmittag wieder uff de Gass gewesen und hätte exakt das Gleiche gekonnt wie der Escort.
26.01.18 @ 14:29
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@Nikk
In der Phase wieder was neues Aanfangen macht doch keinen Sinn, oder nicht?

@Raik
LOL nicht Dein ernst, oder?
1. Der Rapid hatte Motoschaden
2. Der Rapid war blechtechnisch komplett tot
3. Wenn ich ein Auto kaufen würde, das an einem Nachmittag fertig wäre, was würde dieser Blog denn für einen Sinn machen?
26.01.18 @ 15:49
Kommentar von: Christian W [Besucher]
*****
Nen Escort nach über 10 Jahren nochmal richtig rostfrei machen bleibt Utopie. Mein 98er sah in den Radkästen nicht besser aus. Wichtig ist, es hat sich über 4 Jahre praktisch nicht verändert, also hält das auch nochmal 4.
26.01.18 @ 16:19
Kommentar von: Max [Besucher]
Ich find den Ford gut, da lernt der gemeine Blogleser was.
26.01.18 @ 17:05
Kommentar von: AXL [Besucher]
Ich weiss nicht warum ihr mit Ford alle Probleme habt, vw ist um nix besser, wenn ich an den "gepflegten" 2er Golf von meinem Kumpel denke, Erstbesitz, Garagengepflegt mit wenig Kilometern, fast keine Schraube ging auf und trotz Garage untenrum total vergammelt :(

Mein Escort XR3i wird heuer 30 Jahre und steht dafür echt gut da, und bis 1997 (da bekam ich ihn) hat sich keiner darum gekümmert,(Wartung etc.) ok, seit 2000 hat er keinen Winter mehr gesehen, aber Trotzdem, für dieses Alter kann man nicht meckern, sagt auch der Tüv Prüfer ;)

Mein Escort Mk4 Kombi ist 31 Jahre, der Vorbesitzer hat ihn Sommer wie Winter gefahren und nicht geschont, ich hab ihn ende 2017 gekauft, der einzige Rost den er hat ist am hinteren rechten Radlauf und das auch nur 2cent stück gross, das ist nicht mal durch !

Mit meinem Focus war ich auch immer zufrieden, 13 Jahre und nie liegen geblieben, keine Reparaturen ausser normaler Wartung.

Und auch mein 10 Jahre alter alltags Fiesta macht keine Mucken !
26.01.18 @ 18:27
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Was wurde denn mit dem 2er im laufe seines Lebens gemacht? Überhaupt bekannt? Und welches Bj.? Macht ne Menge aus.

Ich hab nen 87er Jetta seit über 15 Jahren. Nie abgemeldet, 29 Winter gefahren (is n Winterauto)und bisher 3 kleine Löcher geschweißt weil da von außen der Lack beschädigt war und das Jahrelang nich aufgefallen is.

Is aber ansich egal, das können VW auch nur von ca. 82 - 89, alles vorher und nachher is Scheißer was Korrosionsschutz angeht, weil die in Wolfsburg dann auch gemerkt haben, dass es nur Geld kostet ein Auto für 30 Jahre zu bauen. Besser als der Durchschnitt wars dann aber doch noch lange.
26.01.18 @ 21:54
Kommentar von: WolfiT3 [Besucher]
So ein Escort war schon immer ein Karren und er wird es für immer bleiben. Es gibt weniger rostfreie Escort als durchgerostete Golf 2. Wie hieß es doch neulich so treffend:"...einen Zweier Golf wirft man nicht weg weil er kaputt ist, sondern weil man ihn nicht mehr sehen kann.."! Ich hatte auch schon ein paar Ford, das waren ausnahmslos Gurken. Ich bewundere ernsthaft dein Durchhaltevermögen. Klar, jetzt ist soviel Arbeit rein geflossen, jetzt musst du das auch durchziehen, sonst wars für die Füße. Gutes Gelingen jedenfalls und hoffentlich kommt da nicht noch mehr Gammel zum Vorschein.

Gruß. Wolfgang
26.01.18 @ 22:00
Kommentar von: Bas [Besucher]
Rost hängt wohl auch immer vom vorleben der Kisten ab, vor allem wo sie unterwegs waren.
Ich hab zwei 2er, die im Sommer 87 innerhalb von ein paar Wochen vom Band gelaufen sind, der eine war dann 10 Jahre im Sauerland, der andere lief 25 Jahre im Frankfurter Raum. An dem Sauerländer hab ich den halben Boden machen müssen, der Frankfurter hat dagegen fast nichts, war aber auch sehr lange bei VW in der Wartung.

Das gleiche Spiel bei T3 - da hatte ich auch zwei 87er, eine Doka-Pritsche die 25 Jahre in Nordseenähe lief und völlig marode war, und ein 87er Kasten aus dem Dortmunder Raum der dagegen Gold war, alle Autos auch mit ähnlichen Laufleistungen.
Da kann man sicher nichts allgemeines draus ableiten, aber für mich waren es schon Lerneffekte... vor allem der uralte rissige und unterwanderte Steinschlagschutz von VW aus den 80ern ist halt auch eine Katastrophe, wenn da noch entsprechend Salz dazu kam sind die Autos oft schon ziemlich hinüber, da hat der 2er finde ich einen unverdient guten Ruf.
Die meisten Altergenossen von anderen Herstellern sind aber halt auch schon längst in der Presse gelandet.
26.01.18 @ 23:00
Kommentar von: AXL [Besucher]
@ bullitöter
hab ich doch geschrieben, war der Erstbesitz von einem älteren Herren, was ich mich erinnern kann hat mein Kumpel ihn mit ca. 81.000Km von ihm gekauft, laut seiner Angabe ist er nie gefahren wenn Schnee lag, waren auch keine Winterräder dabei, die Kilometer stimmen mit den Prüfberichten überein !

@ WolfiT3
das es mehr Gölfe als Escort´s gegeben hat weisst du aber oder ? Äpfel mit Birnen vergleich ;)

und das alle Escort´s Gurken sind, kann auch nicht ganz stimmen, erklär mir mal warum 1er und 2er Escort so beliebt sind ? 3er und 4er sind gerade im Kommen,

bei uns in Österreich findet man fast keine mehr !
mag sein das die Escort´s ab 1991 (Mk5-7) schlechter waren, vom Rost her waren sie gegenüber den 80-90er Modellen schlechter, das stimmt !

Ich hab schon so viele 4er Escort gehabt die ich schlachten wollte (zu Zeiten wo man noch günstig welche bekam) aber mehr als die Hälfte davon hab ich wieder weiterverkauft weil sie zu gut zum schlachten waren !
27.01.18 @ 00:04
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
"Die meisten Altergenossen von anderen Herstellern sind aber halt auch schon längst in der Presse gelandet".

Genau dass isses ja. Natürrlich hält weder n 2er Golf noch irgendein anderer PKW es ewig aus, wenn er 6 Monate im Jahr gesalzen wird und vermutlich auch hin und wieder durch den Wald getreten. Und natürlich is n rissiger PVC U Schutz einerseits die Pest, aber andererseits für etwa 25 Jahre gut. Hätte mans besser machen können ohne das zwischendurch nachgebessert werden muss? Die Frage is doch, welche vergleichbare Karre hält denn länger unter gleichen Bediungungen. Da wird die Luft dünn.

Aber ja nich hier. Soviel Rost kann an dem Ätzmord garnich mehr dran sein, dass KLE das nu nich fertig machen sollte. Und is doch super aus ner Scheiß Basis n brauchbares KFZ zu machen!
27.01.18 @ 00:05
Kommentar von: Egon Olsen [Besucher]
AIDS. Ab in die Schmelze mit der Karré. Bitte. Wirklich. Komplett ernst, ohne einen Schatten Ironie oder Sarkasmus.

Das ist doch der Wagen der auf Saisonkennzeichen im Winter lief, denn ging er durch Coyo’s Hände, denn bist Du damit wo gegen gesemmelt und hast die Front doch komplett zusammengefickt, mit Popnieten und Kennzeichen “repariert” und Du wunderst Dich das der rostet?!

Ein Wagen der dreistellig gekostet hat, und schon am ersten Tag als Du den geholt hast, nichts weiter als eine fahrende verrostete Mülltone gewesen ist, nur gekauft wegen einem Brief Eintrag und der’s nicht gut? Echt?

Mach’ Du weiter Deine Volkswagen. An dem grauen Passat war ja kaum Rost, und der Polo ist ein Musterknabe an Zuverlässigkeit.



27.01.18 @ 20:42
Kommentar von: Zytrone [Besucher]
Warum kannst du jetzt nichts Neues anfangen? Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.
Den 5ender hast du ja auch aufgegeben und unfertig verkauft...Aber bevor du den Eurohotrod wieder rausholst, mach lieber am Ford weiter....
28.01.18 @ 14:17
Kommentar von: VR5 [Besucher]
Ohne Spaß, da ist jede Minute Zeit doch vergeudet!
Verkauf/Verschenk den Haufen Bleck und stürz dich auf ein neues Projekt!
28.01.18 @ 17:45
Kommentar von: WolfiT3 [Besucher]
@AXL: ich hatte nen Fiesta, nen Orion und nen Escort 1. Bei allen das gleiche:Technik war eigentlich recht zuverlässig. Karosse bei allen im Zeitraffer zusammen gerostet. In solch miesem Zustand waren zweier Gölfe oder Jettas nicht, wenn sie bereits vier oder fünf TÜV Termine älter waren.

Ein Kumpel hatte nen Sierra XR4. Top gepflegtes Auto, aber auch hier das gleiche Bild: toll zu fahren, aber der Rost!

Heute fahre ich als reines Winterauto einen T4. Das Ding ist nun 22 Jahre alt. Da wurde noch nix dran geschweißt. Und es ist auch nicht nötig. Guck dir Mal gleich alte Transit an (falls du welche findest).

Nicht böse sein, ich schreib dir nur meine Erfahrungen und die decken sich offensichtlich mit denen vieler anderer Schrauber. Ich will nicht sagen daß es nicht auch rostfreie Ford gibt, aber die musst Du wohl mit der Lupe suchen.
28.01.18 @ 21:59
Kommentar von: cyprios [Besucher]
ohje, böse Überraschung! Wobei man das auch früher oder später hätte erwarten können. Das ständige Entrosten gehört leider dazu. Bin trotzdem gespannt auf den nächsten Beitrag und wie der Escort dann aussieht!
29.01.18 @ 02:07
Kommentar von: Jan [Besucher]
Lass dich nicht entmutigen! Du bist so weit gekommen, jetzt aufzugeben ist nicht drin. Zähne zusammenbeißen und das Projekt in eins durchziehen. Du schaffst das!
29.01.18 @ 09:36