Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Partner



Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« FestgeklebtEndgütig geschlossen »

Reserveradkasten

28.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Reserveradkasten

Die alte Flex hat es hinter sich. Anschleifen von Kohlen und Anker haben nichts gebracht. Also habe ich gleich 2 neue Winkelschleifer gekauft. Einen von Makita und einen von Einhell.

Winkelschleifer

Der von Makita ist zum Arbeiten, der billige Einhell nur ein Backup, wenn mal ein Gerät ausfällt. In der Werkstatt schraube ich den Schutz auf die Makita und WTF! Da fehlte der Schalter!

Makita Winkelschleifer

Geht zurück an den Verkäufer zum Umtauschen - toller Einstieg! Was war ich froh, die billige Flex mitgekauft zu haben. Die macht zwar keinen sehr hochwertigen Eindruck, aber man kann damit arbeiten.

Ich hatte mir noch etwas anderes in die Werkstatthölle mitgebracht: Einen Zastrow Motorhaubeneinsatz. Was wäre, wenn ich den ins Vordach zimmere? Wäre eigentlich konsequent. Getestet, etwas länger angesehen und verworfen.

Zastrow

Machen wir weiter mit der Reserveradkammer. Ich wollte, dass das Reserverad gut aufliegt, dazu musste ich eine schiefe Fläche schaffen. Angefangen habe ich mit 2 Stützen, die ich mit ein paar Punkten fixiert habe. Die sollen zudem das Blech darunter stützen.

Stützen

Dann viel Karosseriekleber. Das soll ja nicht vibrieren.

Karosseriekleber

Das Blech, das ich da eingesetzt habe, hatte ich natürlich vorbereitet. AM Vierkantrohr habe ich es festgepunktet, der Rest ist ja verklebt, aber zusätzlich habe ich es vernietet, um das Blech anzupressen.

Abdeckblech

Da ist jetzt nicht mehr wabbelig und das Reserverad hat eine sichere Auflage. Aber es kann herumrutschen. Also brauche ich eine Führung. Ich habe dazu Bleche abgekantet, um sie festzunieten. Zudem habe ich auch die obere Kante umgelegt, damit das stabiler wird. Untereinander habe ich die Segmente wiederum mit Blechen verbunden.

Reserveradhalterung

Wie man sieht - ich bin nicht fertig geworden, 2 Bleche fehlen noch. Die gehen dann schneller, jetzt ist ja schon alles ausgetüftelt. Vorne muss noch eine Halterung dran für einen Spanngurt, um das Reserverad zu befestigen. Das will ich aus einer Motorhaubenstange bauen - schöner Rundstahl, an dem sich der Gurt nicht durchscheuern kann.

Reserveradhalterung

Auch nach hinten habe ich die Halterung verbunden, das sollte stabil genug sein.

Reserveradhalterung

Das ist zwar nicht rund, aber ich kann so das Reserverad sicher fixieren, wenn es rundum fertig ist.

Reserveradhalterung

Ich kann es kaum erwarten, dass diese Ausbaustufe fertig ist, dann kann das Vordach endlich endgültig drauf.

4 Kommentare

Kommentar von: Ferdi [Besucher]
Respekt, Respekt,...

Ich kann bissel Wartung und was schon da ist unter Umständen auch wieder in funktionsfähigen Zustand versetzen. Aber was du hier zusammenbringst: Sehr geil! *DH*
28.07.16 @ 09:16
Kommentar von: Haschek [Besucher]
****-
mach lieber Serviceklappen in die Reserveradführung. Wenn das was hinterrutscht und rumklötert, hast Du nicht genügend Ellenbogen, um das zu bergen.
Vielleicht hätten es 3 oder 4 senkrechte Vierkantrohre anstatt der Bleche auch getan, da hättest Du auch easy den Spanngurt drumgekriegt.

Hätte hätte Fahradkette, Du machst das schon irgendwie.
28.07.16 @ 09:29
Kommentar von: dette ecker [Besucher]
*****
Perfekt. Ich bin fast sprachlos!
28.07.16 @ 13:41
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Wasn mit der Restgarantie vom Boschgerät?
Wenn da nix mehr geht wirf die aber ma nicht weg, ich würde mich der gerne mal annehemen. Können ja guckn ob du dann die Reparatur zahln und das Ding behalten möchtest oder ob ich se dann behalte falls se sich denn reparieren lässt.

Makita hab ich auch mal gekauft und direkt wieder zurück geschickt.
Unpraktischer Koffer, kein Schnellverschluss am Handschutz und insgesamt auch nich wertiger als meine grüne Bosch die ich seit über 10 Jahren habe.
Der fehlende Schalter bei deiner bestärkt mich nur noch in der Ansicht, dass die nächste neue von Metabo sein wird.
29.07.16 @ 07:56