Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Partner



Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Machen wir Platz, um quer zu kommenDie eine schließt schon einmal »

Tunnelarbeiten

23.08.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Tunnelarbeiten

Ich habe inzwischen die bestellten Land Rover heckleuchten bekommen.

Land Rover Heckleuchten

Beim 32BQP hatte ich die noch stumpf ans Heck gekleistert, aber das reicht mir inzwischen nicht mehr. Ich will sie tunneln, oder wie die Customizer aus Amiland sagen frenchen. Dazu brauchte ich vier Rohrstücke. Der Shopper aus dem Fusselforum hat mir passende gedreht. Mit den dünnen Fallrohrmuffen würde ich nicht weit gekommen. So war das viel besser.

Angefangen habe ich damit, ein Blech erst einmal grob zu schneiden, das die Lücke füllen soll, wo die Rapid Heckleuchte saß.

Rückleuchten Tunneln

Die Öffnungen angezeichnet und dann erst einmal runde Löcher mit dem Blechnibbler gestanzt und mit der Feile nachbearbeitet.

Rückleuchten Tunneln

Das ist am Rapid Heck keine gerade Fläche, sondern gewinkelt. Hätte ich das gleich gekantet, hätte ich evtl. Probleme mit dem Nibbler bekommen. Also habe ich erst danach gekantet. Und da an den Schrägen natürlich dann das Loch nicht mehr passt, musste ich das nachbearbeiten.

Rückleuchten Tunneln

Die Rohre konnten hinten nicht offen bleiben, deshalb musste ich die schließen. In der Mitte brauchte ich große Löcher, die ich mit dem Stufenbohrer gebohrt habe. Leider reichte mein größter Stufenbohrer nicht aus, also musste ich auch hier noch feilen.

Rückleuchten Tunneln

Ans Schweißgerät habe ich übrigens einen neuen Druckminderer geschraubt. Einfach ein primitives Teil, das aber funktioniert. Die alte Armatur ließ sich nicht vernünftig einstellen. Jagte einfach zu viel Gas durch. Unnötige Kosten. So kann ich besser dosieren. Die Investition habe ich bald wieder raus.

Gasarmatur

Jetzt konnte ich die Rohre ins Blech einschweißen. Ich habe das erst einmal nur auf der geraden Fläche verschweißt, falls ich die Seite noch etwas verbiegen muss beim Einschweißen.

Rückleuchten Tunneln

Von hinten sauber gemacht und lackiert, dann ging es ans Einschweißen. Leider reichte die Zeit nicht, es komplett durchzuziehen. Aber den oberen Tunnel habe ich noch schnell verschweißt und verschliffen, damit man sieht, wie es werden soll.

Rückleuchten Tunneln

Natürlich musste ich die Leuchten einmal reinstecken, um das Ergebnis zu erahnen.

Rückleuchten Tunneln

Ja, so habe ich mir das vorgestellt: Auf der Fläche verschwinden die Heckleuchten fast, an der Schräge sind die Tunnel offen und seitlich zu sehen.

Rückleuchten Frenchen

Natürlich musste ich mal provisorisch einmal die eine Tür reinhängen für einen Gesamteindruck.

gefrenchte Heckleuchten

Ja, hat Gesicht und es macht es vor allem schwieriger, das Heck sofort als Renault Heck zu identifizieren.

7 Kommentare

Kommentar von: Sammy [Besucher]
sehr cool ;)
23.08.16 @ 10:07
Kommentar von: pizza [Besucher]
*****
Strike ☺
23.08.16 @ 10:46
Kommentar von: Matthias [Besucher]
Sieht top aus!
23.08.16 @ 11:03
Kommentar von: Nordlicht [Besucher]
Moin KLE,

damit der neue Druckminderer nicht wieder den Geist aufgibt, mußt Du nach dem Benutzen, den Druckminder komplett entspannen... sonst setzt sich die Membran fest und dann ist wieder essig mit dosieren.

Gruß vom Nordlicht
23.08.16 @ 11:05
Kommentar von: Dirk P [Besucher]
Moin!

Kannst du unten an der Ecke nicht das alte Außenblech vom Ford wieder einschweißen?

Dann hättest du doch schon ungefähr die Form für die Stoßstange.

Gruß Dirk
23.08.16 @ 12:47
Kommt zwischen Blech und LR-Leuchte noch eine Isolierung oder soll das Regenwasser da rein laufen?
23.08.16 @ 17:59
Kommentar von: dette ecker [Besucher]
*****
Respekt!
23.08.16 @ 22:44