Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« BallonfahrerHoch lebe der Fundus! »

Ich weiß, was ich diesen Winter tun werde...

10.11.12

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ich weiß, was ich diesen Winter tun werde...

Ich bin dieses Wochenende in meiner alten Heimat Oberfranken. Das Wetter soll mild sein, aber ich trau dem Wetter in Oberfranken nie. Deshalb habe ich am Donnerstag vorsichtshalber die Winterreifen auf den Pirat gezogen.

Pirat

Haben noch ausreichend Profil - nicht für Tiefschnee, aber für einen spontanen zivilen Wintereinbruch sind die 1.000x besser als 205er Sommerschlappen.

Beim Aufziehen kam ich wieder nah ans Fahrzeug und siehe da, ein minimaler Druck und am hinteren Radlauf Fahrerseite fielen zwei Placken Lack/Spachtelmix ab.

Rost

Tja, da muß ich wieder ran. 30 Jahre Alltagsbetrieb, gnadenlos Kilometer fressen, hinterlassen eben ihre Spuren. Und ich bin ehrlich: Der Pirat wird weder geschont noch großartig gepflegt. Das ist und bleibt auch zukünftig ein Alltags-Arbeitstier...

6 Kommentare

Kommentar von: wrecksforever [Besucher]
*****
Behandel den Pirat mal mit Fluid-Film und Perma-Film transparent. Das ergibt eine prima Schutzschicht. Zeige ich dir bei Gelegenheit mal beim Polo.

Gruß, wfe
10.11.12 @ 10:32
Kommentar von: nordwind32 [Besucher]
Am Bus konntest du es auf dem Treffen sehen. Seit er direkt nach der Lackierung in FF "gebadet" wurde kann ich keinen Rost mehr feststellen!
10.11.12 @ 21:06
Kommentar von: Stan [Besucher]
eine gewissenhafte rostentfernung und ordentliche ep grundierung wären wohl besser als, so wie ich dich kenne, direkt auf den rost zu spachteln... erst wenn jeder rost entfernt ist, kann man sich über eine konservierung streiten :)
10.11.12 @ 23:27
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Wo habe ich denn jemals direkt auf Rost gespachtelt? Die Arbeit kann man sich getrost sparen, das hält niemals....
11.11.12 @ 14:52
Kommentar von: Dave [Besucher]
Wie, dem Wetter in Oberfranken nicht vertrauen?
Nur weil wir vor 2-3 Wochen im nördlichen KC-Raum schon Schnee schaufeln mussten und die Winterreifen seit Anfang Oktober drauf sind... :-)
11.11.12 @ 17:31
Kommentar von: Raik [Besucher]
Du willst ihn komplett restaurieren und dann originalgetreu wieder aufbauen? Damit er endlich das H-Kennzeichen zu Recht trägt? Das finde ich eine Super-Idee. Nur das mit der Lackierung in tornadorot würde ich noch einmal überlegen, das originale Blau war sehr schön.

Grüße

Raik
11.11.12 @ 18:16