Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait
#vwpirat

Twitter

Artikel

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Hmmm, vielleicht doch...Man lernt nie aus... »

Instrumentenbasteleien

11.10.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Instrumentenbasteleien

Ich habe ja Instrumente auf der Veterama gekauft. "Outrange" bastelt an der Ansteuerung, aber die Optik der Instrumente passt noch nicht. Mehrere Temperaturanzeigen. Albern. Oder nicht albern genug. Also Zerlegen, indem ich die Ringe aufgebogen habe. Die Alte Skalen mit Verdünnung abgewaschen und mattschwarz angeblasen.

Ziffernblätter

Nu wurde es tricky. Ich bekomme oft mal Anfragen, dass ich so einen Fuddelkram plotten soll, was ich grundsätzlich ablehne. Der Grund: Dinge mit Strichstärke unter einem Millimeter verreißt der Schneidplotter oft. Und wenn nicht, dann ist es echt fies zu Entgittern, irgendein Minibuchstabe bleibt immer hängen. Bedeutet es ist try & Error. Mehrfach plotten und dann hoffen, dass irgendwas bei rauskommt, das man mühevoll zusammenstückeln muss. Eine elendige Fuddelarbeit.

Plotten

Letztendlich habe ich es irgendwie geschafft. Das erste ist in Anlehnung an "Zurück in die Zukunft" die Anzeige für die Flux Kompensation.

Zusatzinstrument Flux Kompensation

Das Instrument hatte ich schon ewig einmal vor zu bauen. Aber bei den anderen hatte ich ein echtes Problem. Mir viel irgendwie nix ein. Problem zudem: Die Größe der Schrift. Heraus kam dann erst einmal die Deppendichte.

Zusatzinstrument Deppendichte

Das dritte und letzte Instrument, das ich gestern gebaut habe - da ist nicht sicher, ob ich es nicht beim Abziehen der Nadel getötet habe - oder es schon vorher hin war. Auf jeden Fall geht die Nadel jetzt nicht automatisch wieder in Nullstellung und die Achse hat Spiel. Aber ein Grobstaubinstrument in einem ollen Diesel macht Sinn.

Zusatzinstrument Grobstaub

Kann sein, dass ich die drei Instrumente schon früher einbaue, bevor ich ein breiteres Armaturenbrett gebaut habe. Bei meinem Autoradio ist ein Kanal verreckt. Wenn es kein abgerissenes Kabel etc. ist, dann werde ich wohl das Pioneer KP 500 stumpf unter das Armaturenbrett schrauben und in den Radioschacht eine Blende mit 3 Zusatzinstrumenten stecken.

8 Kommentare

Kommentar von: Sammy [Besucher]
geile Ideen, sehr kreativ und passend ;)
11.10.16 @ 09:45
Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Haha, Deppendichte! Das würde ich mit einem Sensor im Beifahrersitz koppeln, sobald da einer sitzt, schlägt das Instrument aus.

Adios
Michael
11.10.16 @ 10:50
Kommentar von: Amazonfahrer [Besucher]
Deppendichte und Grobstaub zeugt schon vom Vorhandensein der richtigen Menge an Kreativität ;-)

täuscht das oder ist die Schrift bei Deppendichte und Grobstaub dicker? bei Flux Kompensation finde ich es gut, sieht originalgetreu /klassisch aus, die anderen sind irgendwie zu "fett"...
11.10.16 @ 12:07
Kommentar von: Dirk P [Besucher]
Hallo,

Hast du mal versucht das Gitter als Maske zu aufzukleben und die Buchstaben zu lackieren?

Gruß Dirk
11.10.16 @ 12:29
Kommentar von: dette ecker [Besucher]
*****
Deppendichte, ich mache mich hier gerade nass.....
WILL ICH HABEN!!!!!
11.10.16 @ 14:06
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Für solche sachen ist ein Bogen Anreibebuchstaben das richtige. Ansonsten: Sehr gut!
11.10.16 @ 14:40
Kommentar von: Blaubarschbube [Besucher]
*****
Haaaaaaahaaaaa ist das g*il. Super Idee
11.10.16 @ 18:29
Kommentar von: Ferdi [Besucher]
@MainzMichel

Haha...das ist gut und garnicht schwer. Man könnte sogar alle 4 Sitze verkabeln und beim vollbesetzten Auto ist dann 100% erreicht.
12.10.16 @ 16:08