Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Federt!Wieder etwas mehr Flugzeug »

Könnte dicht sein...

05.11.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Könnte dicht sein...

Ich hatte das Problem, dass das Faltdach im Pirat nicht dicht war. Das Problem wäre sicherlich zu lösen gewesen sein, aber ich hatte während meiner Rückenwind Tor ein günstiges zweites Twingo Faltdach geschossen. Da dachte ich mir: Scheiß auf die Fehlersuche, schraub einfach das andere Faltdach rein.

Beim Herausschrauben des alten blieb leider die Dichtung teilweise am Dach kleben. War das schon die Ursache?

Faltdach

Nächste mögliche Undichtheitsquelle: am Ran waren noch Reste der Dichtmasse, mit dem das Glasdach, das vorher drin war, eingedichtet war.

Faltdach

Die Reste habe ich entfernt. Sicher ist sicher.

Faltdach

Es hatte sich etwas Rost unter dem Faltdach gebildet, den habe ich mit Mike Sanders eingebremst. Dann kam das neue Faltdach rein.

Dann fiel mir der eigentliche Fehler auf. Beim alten Faltdach schnappte der Riegel neben der einstellbaren Falle ein.

Faltdach

Das sieht man aber nur, wenn man die Blende abschraubt. So sieht es richtig aus:

Faltdach

Hätte ich das mal früher gesehen - ich hätte mir das Auswechseln sparen können.

Vorher:

Faltdach

Nachher:

Faltdach

Man sieht es schlecht, weil das erst Bild leider unscharf ist, aber die Kante des Faltdachs sitzt leicht tiefer. Das sollte die undichte Stelle gewesen sein.

Am Ende des Abends habe ich mich noch um die Verkabelung der Heckklappe gekümmert. Ich bin damit noch nicht fertig, aber ich habe das Kabel schon einmal eingezogen.

Kabel

Und an der Verbindung zur Heckklappe sitzt jetzt wieder die Gummitülle - jetzt kann kein Wasser mehr da hinten reinlaufen und die Kabel sind optimal geführt.

Gummitülle

Ich werde das wohl mal provisorisch anschließen...

5 Kommentare

Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Drücke die Daumen, daß dies die undichte Stelle war, gut möglich, wenn die Spannung fehlte.

Was Du auch noch checken kannst, war bei mir jedenfalls ne Leckage: in dem Bereich auf Deinem ersten Bild, gibts an der langen Seite vorne ne Stoß-Stelle zweier Metallteile, mit ner winzigen Lücke, da kam bei mir unter Hochdruck Wasser ein. Ein bißchen Sika und gut wars.
05.11.15 @ 09:38
Kommentar von: Detlef [Besucher]
Iiihhhh, da ist ja noch restblau...

;-))
05.11.15 @ 10:21
Kommentar von: Bernd [Besucher]
****-
Nicht schlecht. Dann hoffe ich mal, das das dicht ist. Solche Arbeiten hasse ich, wenn etwas 100% dicht sein muss. Da verliere ich meist :)
05.11.15 @ 16:56
Kommentar von: Blaubarschbube [Besucher]
****-
Wenn Du so weitermachst wird der besser als neu
05.11.15 @ 17:22
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Bei Deinem Bild von Deinem Heckklappengedöhns dachte ich eben zuerst kurz...hat er nun auch nen Flugzeuginnenhimmel da reinimprovisiert?

Dann las ich weiter und mußte fast schon enttäuscht feststellen, daß der erste flüchtige Eindruck des Bildes mich in meinem müden Kopf getäuscht hatte und es nur das Heckklappeninnenblech ist.

Spontan denke ich bei weiterer Betrachtung des Bildes aber fest...da könnte man doch...

Verstehst was ich meine? ;o)
06.11.15 @ 00:29