Der 5ender - Passat 32 Fünfzylinderprojekt


 

Evolutionsphase 1

Im Passat Modell 32 gab es nie einen Fünfzylindermotor im Gegensatz zum Nachfolgermodell 32B. Viele behaupteten, der Motor passe auch nicht in den deutlich kleineren Motorraum des Passat 32. Eine Provokation. Dadurch entstand das Projekt 5ender, das noch durch ein paar andere Vorgaben "verschärft" wurde:
  • Das Auto sollte innerhalb von 3 Monaten gebaut werden und auf der Techno Classica 2005 präsentiert werden
  • Die Materialkosten sollten 500 Euro nicht überschreiten.
Es hat geklappt...
 

Evolutionsphase 2

2011 startete der Umbau auf größeren Motor (136PS Einspritzer) in Verbindung mit umfangreichen Karosserieänderungen.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

free blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis

Facebook


 


KLE als DJ buchen - ich habe noch Termine als Weihnachtsfeier-DJ in Mainz, Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Umgebung offen!
« Pinseln wir wo anders weiter...Stoßstangenkosmetik »

Na dann fangen wir mal an mit dem Lacken...

10.03.12

Permalink 14:12:20, von KLE E-Mail

Na dann fangen wir mal an mit dem Lacken...

Wird Zeit, daß er bunt wird. Ich habe gestern erst einmal an einer unauffälligen Stelle getestet, ob der Lack die Grundierung hebt. Hätte ja sein können, daß sie noch nicht richtig durchgetrocknet ist und ich wollte ein Desaster, wie bei der Leiche damals vermeiden. Während ich das reagieren lassen habe, habe ich mal grob angezeichnet. Ich hatte diverse Ausdrucke von Bildern von MFP Karren dabei. Und ich hatte mir vorab einige Gedanken über Streifenbreiten gemacht. Streifenbreite MFP Mad Max Lackierung Um das Ganze möglichst gewollt aussehen zu lassen, habe ich Rücksicht auf die Karosserieform genommen. Der Mittelstreifen orientiert sich an der Hutze auf der Motorhaube. Der Platz auf der Heckklappe ist weniger, als bei den Originalfahrzeuge, aber ich wollte wenigstens einen kleinen Stummel gerade Linien nach vorne. MFP Lackierung anzeichnen Der untere blaue Streifen orientiert sich an einer Karosseriesicke. MFP Lackierung anzeichnen Ich habe nicht exakt nach den Bildern nachgemessen, ob das jetzt zu weit unten oder oben sitzt - aber so wird es stimmig zur Karosserie. Ich habe die Linien noch nicht abgeklebt, sondern letztendlich nur mit Bleistift angezeichnet. Ziel war es, nicht zu viele harte Kanten am Ende zu bekommen. So ein gerollter Lack trägt schon ziemlich auf. MFP Lackierung anzeichnen Tja und dann mal los. Ich habe den gelben Lack mit Kunstharzhärter vermischt, damit es schneller trocknet. Falscher Fehler. Denn dadurch wurde der Lack zu dünn. Er deckte einfach nicht. gelber Lack deckt nicht Gut, ich hätte weiß vorgundieren sollen, dann wär das nicht so aufgefallen, wäre aber trotzdem zu sehen. Entsprechend fleckig waren dann alle gelben Flächen. Ernüchternd. gelber Lack deckt nicht Kurz geflucht und weiter im Text, die blauen Flächen treffen an keiner Stelle direkt auf das gelb, also kann man das auch gleich lacken. Diesmal aber unverdünnt. Das Blau ging dementsprechend auch fix. fast alle Stellen, die aufhalten, sind im gelben Bereich. MFP Lackierung gelb blau Nach dem Blau habe ich gleich nochmal naß in naß eine Schicht gelb unverdünnt drüber geknallt - nur die Flächen. MFP Lackierung gelb blau MFP Lackierung gelb blau Na wird doch. Noch ne Schicht gelb und das deckt komplett. hoffentlich trocknet das jetzt ohne Härter trotzdem einigermaßen schnell - ich brauche ja noch 2 Farben und dafür muß ich auf den frisch gelackten Flächen abkleben...

5 Kommentare

Kommentar von: Tritium [Besucher]
Würde wenn dazu noch Zeit wäre auch so einen dachkantenspoiler auf den Autowagen draufbasteln, so wie der Pursuit im ersten Bild auch hat.
10.03.12 @ 16:18
Kommentar von: Hauke [Besucher]
Kurz und knapp: total geil! Weiter so!
10.03.12 @ 19:16
Kommentar von: Makrochip [Besucher]
*sabber* Das kommt echt Bombe.... da habt ihr auf jeden Fall nen Hingucker auf der TC.... hoffentlich haben andere Clubs aus der VW-Halle nicht die gleiche Idee und das ganze sieht aus wie die Werkstatt der MFP im Film.....
10.03.12 @ 20:49
Kommentar von: axxez [Besucher]
Sehr schick!! Bin gespannt aufs Ergebnis. Fehlen dann eigentlich nur noch vernünftige Schlappen mit denen dein Wagen 20cm mehr Bodenfreiheit bekommt wie bei denen im Film :)
11.03.12 @ 02:08
Kommentar von: AerosolWerk [Besucher]
Steht dem Wagen verdammt gut !!!!
11.03.12 @ 02:09