Der 5ender - Passat 32 Fünfzylinderprojekt


 

Evolutionsphase 1

Im Passat Modell 32 gab es nie einen Fünfzylindermotor im Gegensatz zum Nachfolgermodell 32B. Viele behaupteten, der Motor passe auch nicht in den deutlich kleineren Motorraum des Passat 32. Eine Provokation. Dadurch entstand das Projekt 5ender, das noch durch ein paar andere Vorgaben "verschärft" wurde:
  • Das Auto sollte innerhalb von 3 Monaten gebaut werden und auf der Techno Classica 2005 präsentiert werden
  • Die Materialkosten sollten 500 Euro nicht überschreiten.
Es hat geklappt...
 

Evolutionsphase 2

2011 startete der Umbau auf größeren Motor (136PS Einspritzer) in Verbindung mit umfangreichen Karosserieänderungen.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis

Facebook


 


KLE als DJ buchen - ich habe noch Termine als Weihnachtsfeier-DJ in Mainz, Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Umgebung offen!
« Weiter mit weiß...Na dann fangen wir mal an mit dem Lacken... »

Pinseln wir wo anders weiter...

11.03.12

Permalink 08:47:01, von KLE E-Mail

Pinseln wir wo anders weiter...

Also ich gestern in die Werkstatthölle kam, war der gelbe Lack noch nicht soweit trocken, daß ich nochmals drüber gehen hätte können. Werkstatthölle KLE Wenn der Lack so halb durchgetrocknet ist und man geht mit einer neuen Schicht drüber, kräuselt er sich oft. Das blau ist komischerweise schon trocken. Aber es gibt ja genug anderes noch zu tun. Thema Felgen. Korrekt wären eine Art Mangels Stahlfelgen, entweder in Chrom... Mangels Chromfelgen ...oder in gelb lackiert. Mangels Sportstahlfelgen Aber alle drei Filmautos haben diese Felgen. Ich habe versucht, solche Felgen aufzutreiben im 4x100er Lochkreis, das ist gar nicht so einfach. Denn wenn, dann werden meist nur 13 Zöller angeboten, ich habe auch schon die Auskunft bekommen, daß in Deutschland nur 13 Zöller in dem Lochkreis verkauft wurden. Natürlich achte ich auch hier aufs Budget - die Dinger werden für meine Verhältnisse alles andere als billig gehandelt. Und die Felgen haben, obwohl Stahlfelgen, eine relativ niedrige Traglast. Und der 5ender Motor ist schwer. Um den MFP Look hinzubekommen, entschloß ich mich, die King Alus gelb überzujauchen. Ich finde die weiterhin hübsch, die haben ein schön tiefes Bett. Und bunte Felgen sind ja eh Trend. Obwohl ich Trends sehr ungern hinterherlaufe. Also habe ich mir die Felgen vorgenommen. Durch die viele Schleiferei waren die teilweise ziemlich eingestaubt. King Alufelgen 7J15 Also Aufkleber entfernen und anschleifen. Die Kleber wehrten sich standhaft, mit Anwärmen mit dem Heißluftgebläse ging nix, ich hatte die Kleber verklebt, als der Lack noch nicht 100% trocken war, deshalb haben sie sich besser mit dem Untergrund verbunden. As blieb mir nix anderes übrig, als sie mit einer Klinge "abzurasieren". Der Rest war Routine. Anschleifen, grundieren... Felgen grundieren ...trocknen lassen. Und damit ab in die Warteschleife mit den Dingern. Das Badregal Unter der Stoßstange mußte ich eine Abdeckung beim ersten Aufbau bauen, weil sonst die Lichtmaschine übersteht. Und drehende Teile, in die man von außen reingreifen kann - sowas sieht der TÜV garnicht gerne. Ich habe das Teil aus den Stangen eines Badregals gebaut - daher der Name. Und natürlich hatte das Teil noch die verkehrte Farbe. Badregal Auch hier das Selbe. Anschleifen, grundieren... Badregal ...trocknen lassen. Und damit ab in die Warteschleife mit den Ding. Der Kühlergrill Um das Gitter später zu befestigen, habe ich Löcher in die Rückseite gebohrt, um das festzunieten. Kühlergrill Zum Abschluß gab es eine Lackdusche für den Kühlergrill. Ich habe mir Gedanken gemacht, wie farbenfroh ich das Teil lackieren will. Aber wenn ich mir wieder die Filmautos ansehe - die Front lebt da von dem vollkommen schwarzen Grill. Front MFP Streifenwagen Mad Max Also war die Farbwahl folgerichtig schwarz. Kühlergrill Und Ihr ahnt es - auch der ist jetzt zum Trocknen in der Warteschleife...

Noch kein Feedback