VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

free open source blog
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Minikat Einbau und der Nebel des Grauens"Kleinigkeiten" Part II »

Der hatte einfach Angst vor dem richtigen Schaltplan!

20.09.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Der hatte einfach Angst vor dem richtigen Schaltplan!

Gestern Vormittag war ich ausnahmsweise in der Werkstatt - das ist der Vorteil, wenn man selbstständig ist, dann schiebt man die Arbeit eben nach hinten. Michael hatte vormittags Zeit und wenn einer einem hilft, dann richtet man sich eben nach ihm.

Erster Plan war, die 2 bekannten Baustellen zu fixen. Da war das Kabel vom Zentralstecker an der Einspritzeinheit. Da war ja ein Kabel aus dem Stecker rausgerissen. Michael hatte nicht den passenden kleinen Einsatz für den Stecker, was nicht so schlimm war. Der Zentralstecker verteilt danach die Kabel auf 5 Steckverbindungen. Also kann man das Kabel auch von da aus an den betreffenden Stecker weiterleiten. Er hat das sauber mit einer Steckverbindung gemacht.

Kabelsalat

Die weiße Steckverbindung auf dem Bild ist neu, darunter der Zentralstecker, der jetzt eben ein Kabel weniger führt.

Neben der Zündspule hatten wir eine Steckverbindung zusammenimprovisiert. Da hat Michael die Kabel anständig in den alten Stecker eingebaut.

Kabelsalat

Ah man groß rum misst, wollten wir jetzterst einmal probieren, ob es wieder so läuft, wie vor diesen Reparaturen. Also Bremsenreiniger in die Einspritzeinheit gespritzt, Zündschlüssel gedreht und nichts. Kein kurzes Aufleben, wie vorher.

Nanu? Was ist jetzt los? Zündungscheck: Kein Zündfunke. Wo ist der plötzlich hin? Michael schloss probehalber den ausgebauten Verteiler vom anderen Motor ab und drehte. Huch! Der Motor spritzte plötzlich ein, aber kein Zündfunke. Der Fehler lag wohl an dem Stecker an der Zündspule. wenn Ihr das letzte Bild anseht, das Kabel ganz rechts ist nicht richtig drin. Eingesteckt, und siehe da, wir haben Zündfunken! Nächster Startversuch: Der Motor läuft!

(Das Video ist später aufgenommen)

Der Motor läuft unruhig, aber das kann die Standzeit machen. Derzeit ist das Hosenrohr noch nicht dran, weil ich Platz unterm Auto haben will, um mit dem Auspuff zu "rangieren". Ich muss ja noch den Minikat einbauen. Der wäre gestern angekommen, aber da ich vormittags in der Werkstatt war, habe ich DPD mitgeteilt, sie sollen den einen Tag später zustellen.

Aber er läuft. Schon fast zu einfach. Kleine Ursache, große Wirkung. Vermutlich hat der Motor eingesehen, dass er keine Chance hat, wenn wir den richtigen Schaltplan haben und hat aufgegeben.

Und nu? Ich habe die Kabelstränge noch etwas mit Isolierband umwickelt, ein paar Kabelbinder gesetzt. Michael motzte immer noch über meine Fernscheinwerferinstallation, also wurden 2 Massepunkte gesetzt.

Massepunkt

Im Wasserkasten flogen 2 Relais unmotiviert herum, um Fundus fand ich noch einen Sockel zum Anschrauben, so ist das sauberer und steht auch nicht unter Wasser, wenn im Wasserkasten das Wasser nicht sofort abläuft.

Relais

Die Abdeckung ist auch wieder drauf. Ich habe die vom Schlachter genommen, die war deutlich besser erhalten. Der Luftfilter hat uns noch etwas geärgert. Am neuen fehlte unten der 90° Winkel für den Anschluss des Luftschlauchs. den haben wir vom alten Luftfilter übernommen. den kompletten Schnorchel zu nehmen hat nicht geklappt, weil die Halteklammern anders sitzen. Und wieder einmal steht man vor dem Motor und fragt sich warum eigentlich?

Die Motorhaube haben wir auch montiert.

Prolo

Bis auf den Auspuff ist nichts mehr einer Ausfahrt im Wege. Also fast. Der Wagen meiner Vermieterin steht noch vor dem Prolo. Aber die bitte ich erst wegzufahren, wenn ich fertig bin und nicht mehr in die Werkstatt muss.

1 Kommentar

Kommentar von: Digga [Besucher]
*****
Er lebt! Glückwunsch!
20.09.17 @ 15:36