VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogsoft
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« "Kleinigkeiten" Part IIDie Sau will nicht... »

"Kleinigkeiten", die auch gemacht werden müssen

16.09.17

Permalink 15:58:00, von KLE E-Mail

"Kleinigkeiten", die auch gemacht werden müssen

Ich musste Freitag in die Werkstatt, weil ich Teile abholen musste, die ich am morgigen Altautotreff übergeben werde. Und wenn man schon einmal da ist...

Zunächst einmal die Nachricht: Meine Vermieterin ist offenbar aus dem Urlaub zurück - jetzt heißt es Tempo! Denn ich stehe mit dem Prolo auf ihrem Parkplatz. Das ist mir unangenehm.

Vorhölle

Auch wenn beide Autos problemlos so reinpassen - es ist nicht gut so.

Noch hänge ich, dass der Wagen nicht anspringt. Immerhin ich habe den Schaltplan aufgetrieben, ausgedruckt und zusammengeklebt.

Schaltplan

Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hat, sollte das der verkehrte sein, weil das der ab 7/93 ist. Der Schlachtpolo dürfte älter gewesen sein, aber ich habe jetzt auch den alten bekommen, wir können dann nachsehen, welcher der richtige ist.

In Foren über Nachrichten etc. wurden 2 weitere Fehlerquellen genannt - mal wieder der Hallgeber oder verklebte Düsen. An einer gebrauchten Einspritzeinheit bin ich dran.

Aber was tun, wenn ich ohne Teile und ohne Michael in der Werkstatt stehe? Nun da war noch einiges anderes zu tun. Ich habe mich gegen den Kaltlaufregler entschieden, für einen Minikat. Der ist bestellt, aber ich konnte jetzt das Magnetventil anschließen, das in dem Schlauch zum Aktivkohlefilter liegt. Die Kabel sind zu kurz, also hab ich kurzerhand das Ventil verlegt.

Magnetventil

Der KLR ging direkt zu eBay Kleinanzeigen. Vielleicht kann ich das etwas refinanzieren.

Kühlwasser habe ich eingefüllt und dann im Fundus gekramt. Der Zusatzbehälter vom HBZ hat im 2 F einen Schalter für fehlende Flüssigkeit, der Deckel in meinem Prolo hatte das nicht, der Kabelbaum aber den Stecker dazu. Jetzt ist der entsprechende Deckel drauf.

Deckel

Die neuen Zündungsteile, also Kerzen, Verteilerläufer, Verteilerkappe und Zündkerzen habe ich montiert, wobei der Verteilerfinger nur in Bruchstücken abging.

Verteilerfinger

Grund: Der war auf der Welle festgerostet.

Verteiler

Die Welle habe ich mit feinem Schleifpapier entrostet und mit WD40 eingesprüht. Legt natürlich den Verdacht nahe, dass der Fehler evtl. tatsächlich im Verteiler liegt, sprich der Hallgeber verottet ist.

Der Kühlergrill war mir beim ersten Einbau zerbrochen. Ich hatte das mit einem Kontaktkleber gefixt, aber das hielt natürlich nur von 12 Uhr bis Mittag.

Kühlergrill

Ich habe mich für die Fusselmethode entschieden, das zu fixen. Ein Blech geschnitten, hinterfüttert und mit 2 Blindnieten gefixt.

Kühlergrill

Der untere Rand wird durch die Haltenasen in Position gehalten. Ich kann damit leben.

VW Prolo

Der Prolo ist auch so ein "3m Auto". Ich finde den Begriff wunderbar treffend. Ein 3m Auto ist ein Auto, das bis zu einem Abstand von 3m gut aussieht. Reicht vielen - mir auch.

Als Michael das letzte Mal da war, motzte er über meine Verkabelung der Fernscheinwerfer. Zu Recht! Ich hatte das einfach mit Stromdieben an die Verkabelung des Fernlichts eingeschliffen. Das birgt natürlich die Gefahr eines Kabelbrandes, oder dass der Lichtschalter abraucht. Jetzt habe ich ein Relais dazwischengeschaltet mit einem Kabel direkt von der Batterie mit fliegender Sicherung als Stromversorgung.

Relais

Neben mehr Sicherheit bringt das zudem mehr Licht, weil mehr Strom an den Fernscheinwerfern ankommt, weil bei dem langen Weg über den Schalter sonst einiges verloren geht.

6 Kommentare

Kommentar von: Matthias [Besucher]
Hi! Prüft mal die Spannungsversorgung des Motorsteuergerätes. Manche benötigen durchgängig Spannung, also auch während der Anlasser dreht, anderen ist es egal. Evtl ust auch der Zündschalter anders?
17.09.17 @ 00:53
Kommentar von: Kai [Besucher]
Mehr Licht? Sehr gut. Das bringt nochmal 0,7 km/h mehr Endgeschwindigkeit 😉
17.09.17 @ 10:35
Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Ja, auf eine fehlende Stromversorgung von irgendwas tippe ich auch. Irgendeine Kleinigkeit, die uns auslacht. Hallgeber denke ich nicht, da Zündfunken vorhanden ist. Spritpumpe läuft ja auch. Erstmal fixe ich die zerrupfte Steckverbindung neben der Einspritzeinheit, dann wird weitergesucht. Ich hoffe, mit etwas mehr Zeit und dem nun richtigen Plan werden wir den Fehler finden.

Adios
Michael
17.09.17 @ 12:23
Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
@Kai: Mehr Licht ist absolut tödlich für die Endgeschwindigkeit!
Wenn mehr Licht ENTGEGEN der Bewegungsrichtung nach vorne geworfen wird, ist doch der Rückstoßeffekt viel größer. Es erfolgt somit durch das zusätzliche Licht eine höhere Beschleunigung in die Gegenrichtung => der Karren wird also durch das zusätzliche Licht GEBREMST.

Ergo: Wenn Ihr richtig schnell sein wollt, müsst ihr komplett ohne Licht fahren.
17.09.17 @ 15:37
Kommentar von: Kai [Besucher]
@Captain: Das mit den Photonen finde ich schon ein gutes Argument. Aber ganz ohne Licht zu fahren würde dann auch Endgeschwindigkeits-Potenzial verschenken. Nur müsste man dann ausschließlich die rückwärtige Beleuchtung aufdrehen - Rückleuchten, Bremslicht, Nebelschlussleuchte, Rückfahrscheinwerfer und Kennzeichenleuchten.
Nicht zu vergessen: Cockpitbeleuchtung auf volle Pulle und Innenleuchte nach hinten drehen.
Vorn müsste dann auch alles aus.
18.09.17 @ 09:00
Kommentar von: Kai [Besucher]
Ich habe nach langem Suchen im 1. Bild endlich den Wagen der Vermieterin gefunden. Allerdings ist das auch ein Fahrzeug mit klarem Nicht-Fahrzeug-Tarnmantel: ein Fox in silber :-/

Mach doch mal deiner Vermieterin das Angebot, ihren Wagen zu fusseln. Damit sie ihn auch immer wiederfindet.
18.09.17 @ 09:03