VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ich bin eben ein SpielkindRonny ist mein persönlicher Held! »

Passat rettet Polo

15.11.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Passat rettet Polo

Ich war gestern in der Werkstatt bei Marco nach Feierabend. Ich brauchte eine Bühne für meinen klappernden Auspuff und glücklicherweise hatte er Zeit. Also hoch mit dem Prolo!

Hebebühne

Besprechung unterm Auto, wie man das mit den Schellen am Minikat lösen könnte und wir kamen zu dem Schluss: Es hilft nix, da hilft nur das alles zusammenzuschweißen. Also raus mit dem Auspuff und das Schweißgerät angeworfen.

Minikat Einschweißen

An beiden Enden statt Schelle eine Schweißnaht.

Minikat Einschweißen

Danach den Auspuff wieder drunter gebaut und siehe da - er kann nicht mehr seitlich anschlagen.

Minikat Einschweißen

Unter dem Auto fielen mir 2 Dinge auf: Das neue Getriebe sifft an der Schaltwelle. Das ist jetzt nicht wirklich eine Überraschung, sondern eine Solleckstelle beim Polo, weil die Schaltwelle sich sowohl von vorne nach hinten bewegt, als auch in der Achse dreht.

Getriebe

Den Simmerring hatte ich beim letzten Getriebe auch wechseln müssen. Also bestellen wir eben noch einen.

Aber man sah auch: Das Getriebe hing zu weit nach unten. Mir fiel es wie Schuppen aus den Haaren: Die Schrauben an dem Getriebehalter hatte ich nur per Hand reingedreht, weil ich mit den vorhandenen Werkzeugen nicht richtig von oben rankommt. Wir wollten das noch von unten machen, da lag aber Ronny im Weg. Und am Ende haben wir beide nicht mehr drangedacht. Doofer Fehler. Aber die zweite Schraube war ja noch drin. Weg konnte es nicht.

Also bei Marco verabschiedet und ab in die Vorhölle und eine 3 Wagenheberaufbockung gemacht: Den Wagenheber aus dem Bordwerkzeug, um den Boch so weit anzuheben, um seitlich mit dem großen Rangierwagenheber drunter zu kommen. Mit dem großen Rangierwagenheber, auf dem er einfach sicherer steht, den Wagen nach oben gepumpt, um mit dem kleinen Rangierwagenheber unters Getriebe zu kommen, um das separat anzuheben.

Aufbocken

SO kam das Getriebe in die richtige Position zum Halter. Schraube im Fundus gesucht und reingeschraubt. Ich habe glücklicherweise eine 3/8 Ratsche mit 17er Nuss, die ist schlanker als die 1/2 Ratsche - mit der war das Festschrauben kein Problem.

Getriebehalter

Ich hatte gar nicht berichtet: Ich hatte bei meiner Tour ein Problem: Ich hatte ja keine manuelle Geschwindigkeitsanzeige und hatte stattdessen mein Navi. Die Steckdose für das Ladegerät wird gespeist von einem Kabel direkt von der Batterie mit einer fliegenden Sicherung dazwischen. Diese fliegende Sicherung - ich hatte einen gebrauchten Halter eingebaut - war hin. Aufgeschraubt und die Torpedosicherung konnte ich nicht entnehmen. Der Halter war hin. Was macht man in der Not - das Kabel notdürftig an der Batterieklemme verklemmen.

Kabel

Ein Provisorium. Normal bin ich der Meinung, das nichts länger hält, als ein gutes Provisorium, aber das war kein gutes Provisorium. Ich habe einen neuen Sicherungshalter gekauft und reingeschraubt. Vorsichtshalber noch isoliert mit Isolierband.

Fliegende Sicherung

Ist mir doch wohler bei, wenn da eine Sicherung dazwischen sitzt.

Die Tachowelle war kaputt. Die vom Schlachter passt nicht, der 2F, also das Facelift von meinem, hat einen anderen Tachoanschluss. Ich hätte da noch Tachowellen vom Passat 32B. Nicht mehr viele, aber die eine könnte man doch opfern? Passt das denn ans Getriebe, der Passat hat eine andere Verschraubung. Das testet man am besten an einem ausgebauten Getriebe und siehe da - würde gehen!

Tachowelle

Meine Vermieterin war mit ihrem Auto nicht da. Eigentlich wollte ich aus 2 Tachos einen machen. Die Komponenten des neuen Kombiinstrumentes nehmen, nur mit einem Tacho mit Tageskilometerzähler zusammensetzen. Aber ich hatte jetzt schon 2x die Situation, dass sie ihr Auto einstellen wollte und ich die Werkstatthölle blockiert habe. Deshalb schnell nur die Tachowelle wechseln, damit ich das wieder zusammen habe, falls sie kommt.

Die Tachowelle ist länger als die Polowelle. Na und?

Tachowelle

Liegt sie eben großzügig im Motorraum. Besser als zu kurz...

Testfahrt - Hurra! Der Tacho geht wieder!

Tacho

Aber die Welle macht leicht Geräusche. Die war wohl schon angeschlagen. Aber erst einmal funzt es. Beim Beschleunigen schlägt wieder der Auspuff leicht gegen den Boden. Verdammt. Aber klar, wir haben die Anlage ausgerichtet, als das Getriebe nicht an der richtigen Position war. Da muss ich wohl noch einmal ran.

Den Rest vom Abend verbrachte ich damit anzufangen, die Vorhölle wieder aufzuräumen und zu kehren.

Vorhölle

Schließlich ist das eigentlich der Parkplatz meiner Vermieterin und nicht Teil meiner Werkstatt...

6 Kommentare

Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Deine Vermieterin wird denken, sie sei in der falschen Halle...
Ich glaube nicht, daß die Tachowelle einen weg hat. Das Geräusch kommt eher von dem Radius im Motorraum, den sie nun macht. Eine richtige Welle zu organisieren sollte doch nun wirklich nicht das Problem sein.

Adios
Michael
15.11.17 @ 10:13
Kommentar von: Stefan200 [Besucher]
Hmmmm...
War das nicht die Vor-vorhölle? Ich war noch nie dort, aber anhand der jahrelangen Geschichten und Bilder meine ich mich zu erinnern, daß der nächste Raum die "Vorhölle " sei und NOCH einen Raum weiter kommt man ins Chaos ;-)
15.11.17 @ 17:34
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Das Chaos ist überall....glaub mir.

Aber in der eigentlichen Werkstatthölle ist es am konzentriertesten. ;o)

Der, der ab zu mal da ist.....*g*
15.11.17 @ 18:05
Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
2 Stefan200:
Nein, das ist die Vorhölle. Links siehst Du das behängte Holzschiebetor, damit ist die Hölle abgetrennt. Ab dort ist dann Unordnung pur.

Adios
Michael
Der auch mal wieder aufräumen muß
16.11.17 @ 08:28
Kommentar von: thorsten [Besucher]
Du solltest dir mal Flachsicherungshalter für solche Basteleien zulegen, dann musst du nicht immer verschiedene Sorten mitschleppen. Ausserdem finde ich die Gummidinger mit Kappe vertrauenerweckender, wenn es schon fliegend sein muss:

https://www.pollin.de/p/sicherungshalter-s1038-3-260546

Querschnitt ist 1,45, geht also locker bis 10A.
18.11.17 @ 09:14
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@thorsten
FALSCH! Dann müsste ich 2 Arten Sicherungen mitschleppen. Der Prolo hat noch Torpedosicherungen im Sicherungskasten
18.11.17 @ 12:47