VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam online

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

multi-blog
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Volle Disco!Man nehme Passat, Käfer und Kadett für den Polo... »

Steckt nicht in jedem von uns ein kleiner Prolet?

27.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Steckt nicht in jedem von uns ein kleiner Prolet?

Der Prolo hat zwar nur 55 PS, aber dank Fahrwerk und kleinem Lenkrad fährt er sich irgendwie ganz sportlich und klingt, äh ja, eben wie ein Staubsauger. Ja ich weiß. Understatement. Blabalabla. Ne, gefiel mir einfach nicht. Basta. Ich wollte Dorfjugend Tuning. Einen Sportauspuff wollte mir irgendwie keiner sponsoren. Dann eben ein Endrohr draufbraten. Die mit Diffusor sollen einen tiefen Klang bringen. Gut, dass da noch ein Bosi Endrohr mit ABE rumlag, das ich einmal billig geschossen hatte. Also ab mit dem Endtopf, das ging einfach, der war noch relativ neu und nicht zusammengerostet.

Endtopf

Ein guter Polentopf, wie es sie immer wieder billig im Netz gibt. Aber so schlecht sind die gar nicht. Und vor allem gut erhalten. Da lohnt das Anschweißen noch. Beim Anschweißrohr ist eine ABE dabei, muss also nicht eingetragen werden. Und darin steht, wie man vorgehen soll. Endrohr auf ca. 2 cm Länge abflexen, Endrohr auf entsprechende Länge bringen, dass es nicht übersteht und dranbraten. Gemessen und gekürzt. Damit ich eine gerade Auflagefläche bekomme, habe ich rundum mehrere Stellen abgemessen, mit einem Filzstift einen Strich gemacht und dann die Striche mit einem Streifen Kreppband verbunden. Klappt prima.

Bosi Endrohr aufschweißen

Das Rohr passte gerade so auf den Topf, herrlich mit Kanonenrohren auf Spielzeugtöpfe geschossen. Den Topf blank gemacht und dann eben drumrum geschweißt.

Sportendrohr Aufschweißen

Irgendwie wie ein Comic Endtopf. 90er Rohr auf ner kleinen Bettpfanne.

Sportauspuff selber bauen

Die Schweißnähte sauber machen und dann mit Zinkspray lackiert. Trocknet schnell, wenn der Topf noch Restwärme hat.

VW Polo 86C Endtopf mit aufgeschweißtem Endrohr

Dann mal wieder drunter mit dem Topf. Doch so einfach war das nicht. Denn das digge Rohr passte nicht unter das Heckblech, wie das originale Röhrchen. Endtopf tiefer hängen? Macht keinen Sinn bei einem tiefergelegten Fahrzeug, wenn man nicht ständig eine Funkenspur hinter sich herziehen will. Ich hab das erst einmal untergebaut, um zu testen, wo das Endrohr sitzen wird.

Sportauspuff VW Polo 86C

Das Heckblech ist eh schon geflickt. Angezeichnet und her mit der Flex. Erst einmal Platz geschaffen.

Heckblech Anpassen

Ich hatte das Problem kommen sehen und mir vorab Gedanken dazu gemacht. Alublech drantackern? Ich wollte es prollig, aber so prollig dann doch nicht. Die einfachste Lösung war einfach ein Stück gebrauchter Kantenschutz - eingesetzt mit Mike Sanders, damit die Schnittkanten nicht so schnell rosten.

#Heckblech anpassen

Schöne Quick & Dirty Lösung. Auspuff eingehängt und festgestellt, ich hatte die Mitte verkehrt ermittelt. Das Endrohr sitzt etwas zu weit rechts von der Mitte des Ausschnitts. Könnte natürlich daran liegen, dass 2 verschiedene Gummis drinhängen. Die Idee kam mir aber erst später.

Heckblech Anpassung

Und? Wie klingt die Alberei jetzt? Das Video bringt es nicht ganz so rüber, wie es live ist:

Aber so viel kann ich sagen: Man hört den Unterschied deutlich, wobei es ja weiterhin kein Hubraummonster ist. Das kann nicht wie ein fieser V8 klingen. Machen wir uns nichts vor. Ein Endrohr macht aus einem popeligen Polo nur einen etwas tiefer klingenden, aber weiterhin popeligen Polo.

Weil ich gerade dran war, habe ich noch die Reparaturstelle hinten am Heckblech beilackiert.

VW Prolo

So eine Sprühdosenlackierung hat schon was für sich.

Ich hab mich noch ein wenig mit dem Fahrersitz herumgeärgert. Da funktionierte die Verstellung nicht so richtig und ich musste den Verstellhebel etwas nachbiegen, bis es funzte. Lauter so Kleinkram. Fehlt eigentlich nur noch der Gegner "Tacho". Wieso wollen da eigentlich alle so viel Geld auf den online Plattformen? Für einen mit DZM verstehe ich es ja so im Ansatz. Aber für einen popeligen mit Uhr? Selbst für einen aus dem Fox ohne alles werden teilweise 35,- Euro aufgerufen. Für zwei bis drei Tachos bekommt man einen fahrbereiten Polo ohne TÜV - wo ist da das Verhältnis?

Ich habe einen gefunden für einen Zehner inzwischen. Meine Preiskategorie.

Tacho

Wieder "nur" einer mit Uhr. Der mit DZM ist bei einem Kumpel zum Durchchecken, aber mir reicht fast auch der mit Uhr. Nur bei dem, der bei mir drin ist, gehen nicht nur zwei Kontrollleuchten nicht, sondern auch die Uhr und weder Kilometerzähler noch Tageskilometerzähler gehen. Das nervt, ich will ja jetzt auch wissen, was der neue Motor verbraucht.

Vielleicht sind die Tachos ja deshalb so teuer, weil die ständig kaputt gehen. Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen. das ist doch eigentlich ein 80er Jahre VW, aus der Zeit, wo die noch top Autos gebaut haben...

2 Kommentare

Kommentar von: Joschy [Besucher]
Hoffentlich sind Deine Auslassventile dicht. Bei dem Unterdruck der mit dem Rohr entstehen kann, zieht´s Dir das Gemisch aus dem Zylinder

Gruß Joschy
27.10.17 @ 11:27
Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Schneide doch das Loch im Endblech weiter nach rechts aus, damit das Asso-Rohr zumindest mittig darin sitzt. Oder schweiße es neu auf den Topf, da es aktuell eh nach links verdreht ist.
Wäre das ein dicker schwarzer BMW oder Mercedes, würde die Optik aber so hinhauen.

Adios
Michael
27.10.17 @ 16:43