Der 5ender - Passat 32 Fünfzylinderprojekt


 

Evolutionsphase 1

Im Passat Modell 32 gab es nie einen Fünfzylindermotor im Gegensatz zum Nachfolgermodell 32B. Viele behaupteten, der Motor passe auch nicht in den deutlich kleineren Motorraum des Passat 32. Eine Provokation. Dadurch entstand das Projekt 5ender, das noch durch ein paar andere Vorgaben "verschärft" wurde:
  • Das Auto sollte innerhalb von 3 Monaten gebaut werden und auf der Techno Classica 2005 präsentiert werden
  • Die Materialkosten sollten 500 Euro nicht überschreiten.
Es hat geklappt...
 

Evolutionsphase 2

2011 startete der Umbau auf größeren Motor (136PS Einspritzer) in Verbindung mit umfangreichen Karosserieänderungen.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Grundiert!Der sich den Wolf schleift... »

Schleif- und Schließgesellschaft

07.03.12

Permalink 08:24:44, von KLE E-Mail

Schleif- und Schließgesellschaft

Gestern kam mit der Post wieder ein wichtiges Puzzleteil für den 5ender: Patrick schickte mir aus seinem Rekord E Schlachter das Fahrertürschloß samt Schlüssel. Türschloß Opel Rekord E Danke an dieser Stelle! Auch für den mitgelieferten Griff. Ist zwar 2. Serie, aber besser als nix - den originalen Griff habe ich beim Versuch, den Griff nur mit Biegen anzupassen leider getötet - wenn einer einen Türgriff in Vollchrom vom Opel Rekord E Fahrerseite über hat - kann auch etwas pickelig sein - her damit! Da ich Karosseriearbeiten befürchtete, habe ich gedacht, probiere ich den Einbau doch mal vor dem Grundieren. Kann ja nicht lange dauern. Und das war gut so. Das Schloß durch das Loch gesteckt und siehe da - der Hebel geht nach unten. Türschloß Opel Rekord E Verdrehen war nicht, denn das Loch läßt nur eine Position zu. Türschloß Opel Rekord E Also habe ich das ausgefeilt, damit ich das um 90? verdreht einsetzen konnte. Um das Schloß nutzen zu können, baute ich das Türschloß aus und schweißte einen Hebel dran. Als Material flexte ich einfach was aus der Schlachttür von der Opel Mechanik ab. Türschloß VW Passat umgeschweißt Wieder reingeschraubt und eine Schubstange aus der originalen Opelschubstange gebaut. Hat ein paar Versuche gebraucht, bis ich die richtige Länge raus hatte - aber siehe da: Opel und VW Teile funktionieren harmonisch miteinander:
[video:youtube:WEIlc6NzxdM]
Also Tür zu und das Schleifen Anfangen. Denkste. Die Tür schnappte nicht mehr ein. Hä? Ich probierte ein wenig mit der Schloßposition herum - keine Besserung. Ist rief OST an, der war auch erst einmal ratlos, nach eine kurzen Gespräch kamen wir drauf: Das Schloß hielt die geschlossene Stellung nicht mehr. OST vermutete, daß ich irgendetwas der Mechanik bei der Montage eingeklemmt hätte, aber nein - das Schloß ist endgültig am Sack.
[video:youtube:TdnjYQdTmwg]
Also Hebel wieder abtrennen, neues Schloß aus dem Fundus - mein letztes - und da den Hebel wieder drangeschweißt. Resultat: Das Schloß schließt. Jetzt wollte ich es genau wissen und hab den Griff drangeschraubt. Trockenübung bei geöffneter Tür: funzt prima. Dann Tür zugehaun und dann war sie zu. Nichts ging mehr. Beifahrertür war glücklicherweise offen. Innengriff: Die Tür blieb zu. Ach Du Scheiße! Was jetzt? Türgriff von innen abgeschraubt und die Tür ging auf. Ich weiß nicht, wie oft ich an der Türgriffmechanik herumgeflext und gebogen habe, damit sich die beiden Mechaniken nicht mehr gegenseitig stören, aber letztendlich funktionierte es:
[video:youtube:TrVAJifdLo4]
Natürlich habe ich danach weitergeschliffen, aber ich wurde schon wieder nicht fertig - das Schloß hat mich unerwartet lange aufgehalten...

3 Kommentare

Kommentar von: Patrick [Besucher]
eieiei, das es ne Tüftelarbeit wird war klar, aber dass es so lange dauert...trotzdem: Ende gut alles gut!
07.03.12 @ 10:00
"Opel und VW [...] funktionieren harmonisch miteinander" - dass ich das noch erleben darf...

Die Videos sind leider etwas dunkel. Sind die mit einem schlauen Telefon aufgenommen?
07.03.12 @ 15:44
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Die Videos sind einfach mangels Licht so dunkel...
07.03.12 @ 16:09