Der 5ender - Passat 32 Fünfzylinderprojekt


 

Evolutionsphase 1

Im Passat Modell 32 gab es nie einen Fünfzylindermotor im Gegensatz zum Nachfolgermodell 32B. Viele behaupteten, der Motor passe auch nicht in den deutlich kleineren Motorraum des Passat 32. Eine Provokation. Dadurch entstand das Projekt 5ender, das noch durch ein paar andere Vorgaben "verschärft" wurde:
  • Das Auto sollte innerhalb von 3 Monaten gebaut werden und auf der Techno Classica 2005 präsentiert werden
  • Die Materialkosten sollten 500 Euro nicht überschreiten.
Es hat geklappt...
 

Evolutionsphase 2

2011 startete der Umbau auf größeren Motor (136PS Einspritzer) in Verbindung mit umfangreichen Karosserieänderungen.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

b2
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ein Tag ohne SchraubenTelefonate/Teileorganisation »

Schraubereinsatz

13.01.05

Permalink 10:55:19, von KLE E-Mail

Schraubereinsatz

Gestern Abend gings weiter. Schweller Entrosten - sieht bis auf eine Stelle eigentlich noch gut aus, nur oberflächlicher Rost. Die Zierleisten fliegen bei der Gelegenheit raus - die Clips sind wahre Rostherde. Mit von der Partie war Joschy: Er versuchte u.a. die Heckstoßstange abzubekommen - auf der einen Seite kein Kuststück, auf der anderen drehte sich die Mutter auf Seiten der Stoßstange mit, die eigentlich fixiert ist. Aufbohren stand auf dem Programm - ein Kampf. Sowas hält auf... Ansonsten Schleifen, schleifen, schleifen, mit Fertan tränken, ... Etwas witziges ist mir an dem Wagen noch aufgefallen. Ich sammle ja alles zum Thema Jägermeister, weswegen ich auch den Jägerkübel gebaut hatte - und nun dieser Aufkleber auf den Kotflügeln: aufkleber Das scheint Schicksal zu sein ;-) - Weiß jemand, was es mit dem Hubertushirsch auf dem Kleber zu tun hat? Bilder vom gestrigen Einsatz wie immer unter der Galerie

Noch kein Feedback