Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait
#vwpirat

Twitter

Artikel

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Ursache gefunden habe...Kleine nervige Dinge »

Sicht nach hinten

15.08.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Sicht nach hinten

Ich hab mich noch einmal um den Pirat gekümmert. Einerseits soll er für die Rückenwind Tour fit sein, andererseits ist im September TÜV Termin. Wie die Zeit vergeht...

Das Problem mit dem Lüfter hat sich mit dem neuen gebrauchten Schalter offenbar gelöst. Er war seitdem mehrmals angesprungen und der Kühlwasserstand stimmt immer noch. Etwas beobachten werde ich es trotzdem noch.

Da war aber noch die Sache mit dem Rückfahrscheinwerfer. Die Fehlersuche ging schneller, als gedacht. Ein Blick in den Motorraum auf der Suche nach dem Kabel zum Getriebe, an dem der Schalter für den Rückfahrscheinwerfer liegt. Und siehe da: Da ist ein Kabel am Stecker abgerissen!

Stecker

Der elegante Weg wäre jetzt ein Spezialwerkzeug, um den Kabelschuh aus dem Stecker zu entfernen, einen neuen Kontakt verpressen am Kabel und das wieder in den Stecker einziehen. Das habe ich aber alles nicht und ich wollte das Problem gestern lösen. Nun, ich habe es gelöst mit drei Kabelschuhen.

Stecker

Nicht wirklich elegant, knapp am Pfusch vorbei, aber es funktioniert!

Rückfahrscheinwerfer

Gut, er leuchtete, aber das Teil war trotzdem rotten. Eigentlich dachte ich ja, der Scheinwerfer funzt deshalb nicht mehr, weil das alles zusammengegammelt ist. Wenn da ein Anschluss endgültig weggefault ist, könnte das auch einen netten Kurzschluss geben. Und die Befestigung war auch unter aller Sau.

Ich habe im Fundus gekramt und etwas gefunden. Reste eines anderen Scheinwerfers. Nur das Gehäuse und der Reflektor.

Rückfahrscheinwerfer

Das Gehäuse verdellert, auf dem Reflektor Farbnebel. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, woher ich das habe, aber dem Zustand nach aus einer Grabbelkiste bei der Veterama für ganz schmales Geld. Und genau das, was ich gebraucht habe.

Dass der alte Rückfahrscheinwerfer locker war, liegt an der besonderen Befestigung, denn die Audi Stoßstangen sind unten nicht waagrecht, sondern schräg. Und dieser Winkel ist bei diesen Scheinwerfern, die eigentlich zur Nachrüstung von Oldtimern gedacht sind, nicht vorgesehen. Verdellertes Gehäuse? Kann man versauen. Also die Halteschraube schräg reingeschweißt.

Rückfahrscheinwerfer

Das Geschweißte habe ich grundiert und lackiert mit der Dose...

Rückfahrscheinwerfer

Damit kein Wasser reinläuft, weil das sicherlich nicht 100% dicht geschweißt war, gab es etwas Dichtmasse.

Rückfahrscheinwerfer

Drunter geschraubt, verkabelt, fest!

Rückfahrscheinwerfer

Dass ich gerade keine schwarze Dichtmasse offen hatte, ärgert mich ein wenig, aber wenn das etwas eingeschmutzt ist, fällt das niemanden mehr auf.

Der alte Scheinwerfer war nur noch für die Tonne. Da arbeitet man nix mehr auf - also auf jeden Fall beim Reflektor.

Rückfahrscheinwerfer

Das Ding war auch aus Schrott wieder aufgearbeitet - und hat immerhin seit dem 22.04.2010 durchgehalten, also über 7 Jahre. Gut, dass man Blog schreibt und so etwas nachlesen kann ;-)

2 Kommentare

Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Also für diesen Steckertyp brauchste kein Spezialwerkzeug um den Kontakt heraus zu bekommen. Das geht in Sekunden mit nem kleinen Sraubendreher oder Innensechskantschlüssel. Dann hätteste dat einfach wieder anlöten können an den alten Kontakt. Mal fürs nächste mal gesagt oder wenn die andere Seite abreißt.
15.08.17 @ 13:42
Kommentar von: bernd [Besucher]
Das dritte Bild von unten sieht ja echt ätzend aus :-)
18.08.17 @ 09:55