Custom Simson

Noch ein Hirngespinst, aber es sollte doch möglich sein, aus einer Simson S51 ein Custom Moped zu bauen und das zu legalisieren...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 >>

01.09.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Messer und Gabeln

Ich bin nicht wirklich dabei, an der Simme zu schrauben. Aber ganz aus dem Kopf ist sie nicht.

Ich will die Gabel der Schlacht-Honda in die Simme setzen. Problem: Der Dorn in der Gabelbrücke ist länger als der in der Simson. Abschneiden, neues Gewinde drauf - pfft. Arschlecken! Nenene. Da spielt der TÜV so einfach nicht mit. Aber das ist kein Punkt, wo man gleich die Flinte ins Korn werfen muss. Es gibt immer irgendwie eine Lösung. Beim Hallengrillen waren die richtigen Leute da. Ronny, der Drehen kann und ein Prüfer. Ich erklärte meine Idee, Ronny besprach mit dem Prüfer die Details. Er nahm Maß und drehte.

Buchsen

Links die Mutter von der Simson Gabelbrücke - minimal ausgedreht, daneben eine Abstandshülse, die Mutter der Honda dahinter.

Bei der Umsetzung passierten kleine verzeihbare Pannen. Der Dorn wird dicker, die Simson Mutter war nicht weit genug ausgedreht. Da kam es ganz gelegen, dass der Katheter - scheiße, ich weiß gar nicht wie der richtig heißt, bei mir in der Hölle zu Besuch war. Er nahm die Mutter mit und drehte sie aus. Ich fuhr zufällig bei ihm vorbei und holte das Ergebnis auf dem Weg ab.

Mutter

Natürlich hätte es ein Briefumschlag auch getan, aber was tut man nicht alles für die Show ;-)

In Mainz konnte ich das dann endlich zusammenschrauben.

Gabel

Gabel

Haken drunter? Nicht ganz - die Zwischenhülse ist zu lang, die Mutter geht zu wenige Gewindegänge drauf.

Mutter

Aber das ist jetzt nur noch ne Kleinigkeit. Muss die Hülse eben nochmal gekürzt werden. Aber etwas ist schon mal klar: Die Gabel bekomme ich befestigt.

04.07.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Material-/Ideensammlung

Ich gebe zu, ich habe eigentlich noch nicht wirklich an der Simson geschraubt. Meine Pläne sind noch nicht wirklich konkret. Ich sammle erst einmal Material. So habe ich von Marten (wrecksforever aus dem Fusselforum) einen Rahmen einer 125er samt Rädern geschenkt bekommen. Auf dem Fusselforumtreffen haben wir damit ja schon Blödsinn gemacht.

Spendermoped

Immerhin hat das 17 Zoll Felgen, die Simson nur 16 Zoll. Ich hatte gedacht, ich könne mehr als die Felgen verwenden, aber das steht in den Sternen.

Spendermoped

Die Gabel ist kaum länger, hätte ich nicht gedacht. Ob sie ohne Änderungen in den Lenkkopf passt, habe ich noch nicht überprüft. Dazu muss ich beide Gabeln ausbauen, um zu messen. Das ist leider nicht genormt, dass das Plug & Play passen muss. Die 125er hat eine mechanische Scheibenbremse (Seilzug), aber laut Aussage vom begutachteten TÜVers taugt die nicht sooooo viel.

Die Schwinge ist leider auch nur 1cm länger, als das Original. Ich bräuchte eigentlich eine Schwinge, die 20cm länger ist. Ob es da etwas in Serie gibt? Bisher bin ich noch nicht fündig geworden. Bisher weiß ich nur, dass die Schwinge von der Schwalbe ein paar Zentimeter länger ist. Auf dem Bild sieht man den direkten Vergleich.

Schwingen

Wird wahrscheinlich nicht reichen. Aber da ich dieses Duo auf dem Bild gestern bei eBay für 1,50 Euro bei eBay schießen konnte, probieren wir es einmal aus. Ich sollte erst einmal damit anfangen, einmal das, was ich bisher angesammelt habe, zusammenzustecken. Hat ja alles Einfluss auf die Proportionen. Nicht nur die Gabel, sondern auch die Räder.

Eine andere Idee habe ich noch, wenn die Länge der Schwinge nicht reicht. Wie wäre es, hinter den eigentlichen Rahmen, der eigentlich nur ein Rohr ist, einen zweiten zu setzen. Aber ich befürchte, da spielt auch der TÜV nicht mit.

Rahmenverlängerung

Natürlich müsste man dann auch die Seitenteile, die den Motor halten neu bauen oder verlängern.

Schwinge

Da muss wohl noch ein wenig mehr Hirnschmalz verschwendet werden, um Lösungen zu finden, dass ich nicht wie der letzte Depp aussehe, wenn ich auf dem Bock sitze. Wenn ich mir nochmals das Bild von mir auf dem Moped ansehe, kommen mir noch andere Ideen.

Simson s50

Wie wäre es denn die Fußrasten weiter nach vorne zu verlegen und die Hebel für Bremse und Gangschaltung etwas zu verlängern? So käme ich weiter nach vorne zu einer gesünderen Sitzhaltung.

Eventuell ist die Sattelfrage seit gestern geklärt. Ich fand einen Soziussattel von einer Vorkriegs-BMW auf dem Flohmarkt zum erträglichen Preis.

Sattel

Sattel

Gekauft von einem sympathischen Rentner, der mit einem Mercedes W123 -Modell angereist war. Er hat auch einen modernen Mercedes, aber seitdem er vor ein paar Monaten den 123 gekauft hat, hat der sich keinen Meter aus der Garage bewegt, weil er das viel zu sehr geniest, den älteren Bruder im Alltag zu bewegen. Hatte ich schon erwähnt, dass ich den Verkäufer sympathisch fand? Das Gestell des Sitzes wurde schon einmal restauriert, den Griff für den Sozius kann man wegschrauben.

Eigentlich wollte ich einen Traktorsitz, aber diese Lösung war tatsächlich billiger, wenn man bedenkt, dass ich auch Federn unterm Traktorsitz bräuchte etc. Und Style hat es allemal...

29.10.15

Permalink 10:07:00, von KLE E-Mail

Irgendwie ist alles anders, als wenn man ein Auto baut...

Ich bau ja auch mal für 300 Euro ein cooles Auto - inkl. Auto. Viel mehr habe ich für den Erstaufbau des Pirat nicht ausgegeben. Gut, das ist etwas "schöngerechnet". Denn meine Werkstatthölle kostet Miete, die Bergung der Basis und mancher Teile kostete Sprit, Teile, die man im Fundus hat, kosteten auch irgendwann einmal Geld. Über letzteres könnte man wieder streiten. Wenn man einen Schlachter birgt und den Kaufpreis durch den Verkauf einiger Teile wieder draußen hat, hat der Rest der Teile etwas gekostet? Aber ich will nicht kleinkariert alles nachrechnen. Ein Neuwagen verliert im ersten Monat auf jeden Fall mehr Wert.

Nun stehe ich vor der Herausforderung Simson S50. Wirklich etwas dran gemacht habe ich noch nicht. Ich bin in der Recherchephase. Und ich stelle fest, was meine Netzwerke im Autobereich wert sind. Denn die habe ich beim Moped noch nicht. Oder ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich wo suchen muss.

Beispiel: Wenn ich nen Satz Alus für ne Karre suche. Dann weiß ich den Lochkreis etc. und suche so lange bei eBay, bis ich etwas für 20 Euro finde, das sonst keiner haben mag. Nun bin ich derzeit auf dem Dampfer: Eigentlich wären 17 statt 16 Zoll Felgen auf der Simme cool. Sollen auch draufpassen. Entsprechende Ritzel gibt es, um die Übersetzung wieder ins Lot zu bringen. Mal schnell 2 Räder in der Bucht geschossen, um es zu testen? Pustekuchen. Also bisher. Denn da muss ja auch noch die Achse passen und letztendlich auch die Speichenzahl, um das auf meine Naben einspeichen zu können. Vorne ginge auch ein 19 Zoll Rad. Da müsste aber dann die Bremse "wachsen", ...

Auch da wird es Wege geben, das günstig zu halten. Ich muss sie aber erst ergründen. Vor allem, weil ich "günstig" anders definiere, als andere. Es wird ein paar Tage oder Wochen dauern, bis es da echte Fortschritte gibt. Einiges ist aber schon eingefädelt. Darüber werde ich berichten, wenn es spruchreif ist.

Gut, ein wenig habe ich schon gespielt. Die Idee "Tank von einer Tragkraftspritze" habe ich bereits wieder verworfen.

Simme

Simme

Klar, man müsste den Tank noch anpassen, aber er ist einfach zu wuchtig. Da passt der Tank von der Veterama einfach besser.

Simme

Klar, der muss weiter vor, aber von den Proportionen passt das besser. Was aber nicht heißt, dass der das wird. Ich bin noch voll in der Designfindung und das ist ein Prozess, der schon mal länger dauern könnte...

17.10.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Alter Schwede, was hab ich mir da angetan?

Gestern habe ich die Simson S50 abgeholt. Passt locker in den Kofferraum des Passat 32B.

Simson S50

Na? Ahnt Ihr schon, worauf das hinausläuft? Kleiner Tipp: Mein Fahrrad muss ich zerlegen, dass das da reinpasst.

Michael, von dem ich das Moped gekauft habe, hatte vor meiner Ankunft probiert, es zum Laufen zu bringen. Mit Startpilot hat er es geschafft. Motor läuft. Super Sache.

Ich wusste, es wird albern aussehen, wenn ich da draufhocke. Von hinten isses erträglich.

Simson S50

Von schräg vorne erahnt man es...

Simson S50

...dass es von der Seite wirklich albern aussieht.

Simson S50

Das Ding ist beim Waschen eingegangen! Oder: Mutti, die haben mein Moped geschrumpft!

Der Deal war aber super. Papiere dabei, ebenso ein Reparaturhandbuch und diverse Ersatzteile. Der Preis war sehr niedrig, Micheal sieht es als Projektsponsoring. Vielleich wollte er mich einfach mal auf dem Ding hocken sehen ;-)

So kann das Moped nicht bleiben. Ich diskutiere schon in verschiedenen Foren, wie man am besten den Rahmen verlängert. Das Ding jetzt hoch machen sähe auch blöd aus, weil die Räder eben nur 16 Zoll groß sind. Der EuroHotRod hat 17 Zoll Räder. Nur mal so als Vergleich in die Runde geworfen.

Ich hab mal im Photoshop gebastelt, wenn das um einiges Länger wäre, wäre das ein guter Schritt nach vorne.

Animation

Hui, das wird spannend, wie man aus dem Ding was mit Hand und Fuß für mich draus basteln kann...

14.10.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Unverhofft kommt oft...

Auch wenn ich gestern das erste Mal über das Simson Projekt geschrieben habe, nach einer Basis suche ich schon länger. Immer wenn irgendwo eines dieser Ostmopeds auftauchte, fragte ich nach dem Preis, doch meist war mir das zu teuer. Die begehrte 60km/h Zulassung ist schuld.

Den Startschuss gab ein Gespräch während meiner Rückenwind Tour. Da redete ich mit einem aus dem Fusselforum aus den neuen Bundesländern, der einige Simmen zerlegt herumliegen hat. Dinge, die jahrelang ungenutzt rumfliegen - das ist der Stoff, aus dem Schnäppchen sind. Problem: Der sitzt im tiefsten Osten, der Weg relativiert die Kosten nach oben. Aber das hat ja Zeit. Ist eh sehr viel vorher zu erledigen, was wichtiger ist. Die Alltagsflotte hat immer oberste Priorität.

Aber wie das so ist, wenn man ein Projekt auf öffentlich switcht, erreicht man ein größeres Publikum und nicht nur einer hat eine Simson rumstehen. So wurde mir diese S50 aus der Region angeboten:

Simson S50

Hat Papiere, springt wohl bedingt an, bleibt aber nicht an. Chrom ist tot, aber insgesamt eine offensichtlich brauchbare Basis. Wurde vor Jahren einmal optisch hergerichtet.

Ist jetzt keine S51 sondern das Vorgängermodell S50. Soll mir aber recht sein, denn durch das Baujahr sind Ochsenaugenblinker zulässig. Bedeutet keine zusätzlichen Blinker hinten, die optisch eh immer stören. Wobei der Lenker eh nicht bleibt, vielleicht nicht einmal die vordere Gabel.

Der angebotene Deal: Ich bekomme das Moped zum Schnapperpreis, der Verkäufer bekommt die Teile, die ich nicht weiterverwende, wie z.B. den Tank und die damals neu bezogene Sitzbank zurück, um die wieder vergolden zu können. Finde ich fair. Der Verkäufer sieht das als Projektsponsoring und will einfach sehen, was ich draus mache.

Plan ist nun, wenn mein Knie wieder voll einsatzbereit ist, das Moped erst einmal komplett zu bergen, sehen, ob es läuft und dann die großen nicht benötigten Teile wegschrauben und zurückgeben. Es kommt unverhofft schnell Leben in das Projekt...

Schlagworte: kauf, s50, schnapper, simson

1 2 >>