Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Erfolgreich vom Arbeiten abgehalten...Krumm wie eine Banane »

Volvo Türen am VW

25.08.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Volvo Türen am VW

Ich wollte die Türen ja wiederherstellen. Die Unterkanten sind eine Sollroststelle beim Passat 32B. Das hat gleich zwei Gründe: Doppelte Bleche auf der Unterseite und schrumpfende Schachtleisten, neben denen das Wasser reinläuft. Die Unterkanten aller 4 Türen vom Pirat waren mehr oder weniger hin. Irgendwie hätte man es nochmal hinpfuschen können, ich entschied mich für Totalersatz der unteren cm. Gebaut habe ich die Bleche aus ner Dachhaut aus einem 240er Volvo.

Türreparatur

Das Blech, das ich verwendet habe, war nicht lang genug für die vorderen Türen, deshalb musste ich das Blech aus 2 Teilen zusammensetzen. Da, wo man es sieht, habe ich ein Blech dahinter gefütttert und vernietet, die unsichtbare untere Kante habe ich verschweißt.

Türreparatur

Bei fast 1m Länge komm meine Abkantvorrichtung bei diesem Relativen Blech an seine Grenzen. Die Kante ist in der Mitte ist nicht ganz so scharf. Muss ich mit Leben. Die alte untere Kante habe ich weggetrennt. Das fertig gebogene, zurechtgeschnittene Blech habe ich vernietet - natürlich mit Dichtmasse dazwischen.

Türreparatur

Die untere Kante ist einfach nur mit viel Dichtmasse einfach verklebt. Ist ja kein tragendes Teil.

Türreparatur

Dir untere Kante ist jetzt einlagiges Blech, kein so großes Rostrisiko mehr, wie bei doppellagigem Blech. Leider habe ich nur die eine Seite fertig bekommen. Hält doch länger auf, als gedacht.

Türreparatur

Das doppellagige Blech ist nicht mehr, Gelegenheit auch die zweite rostfördernde Gegebenheit zu eliminieren. Die geschrumpften Schachtleisten.

Schachtleiste

Die gibt es inzwischen wieder neu, aber wieso Geld ausgeben? Gut, die aus Schlachtern sind auch alle zu kurz. Für die vorderen Schachtleisten ist es easy: Die hinteren sind länger. Einfach die hinteren nach vorne bauen und etwas einkürzen.

Schachtleiste

Die vorderen habe ich nach hinten gepackt und je ein Stück aus einer Schachtleiste eines Schlachters eingesetzt. Das wird es wohl tun so.

Schachtleiste

Pragmatische Lösung ohne Geld. Passt.

Am Ende gab’s noch etwas Zahnweiß fürs Haifischmaul.

Noseart

Keine Ahnung, ob ich das richtige weiß erwischt habe. Ich hatte drei verschiedene angefangene Lackdosen mit weiß, welche ich ursprünglich genommen hatte? Ich weiß es leider nicht mehr. Hauptsache, das Gebiss ist wieder komplett.

5 Kommentare

Kommentar von: Burt [Besucher]
*****
Vergiss die Ablauflöchers nich.
25.08.15 @ 09:38
Kommentar von: Rene131181 [Besucher]
Hst du keine vom 2Türer mehr die sind doch auch länger.
Habe ich damals beim Golf auch gemacht.
25.08.15 @ 09:53
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@Burt
Die Löcher sind doch gut zu sehen auf den ersten 2 Bildern...

@Rene131181
Ne, 2türer Schachtleisten habe ich keine. Dazu sind 2türer Passat 32B einfach zu selten...
25.08.15 @ 11:30
Kommentar von: Ferdi [Besucher]
Oh, oh! Volvo-Blech ist in der Spannungsreihe viel höher als VW-Blech angeordnet. Weiß man ja: Volvos halten länger als VWs. D.h. es wird zu Kontaktkorrosion kommen und das VW-Blech als Opferanode dienen. In einen Volvo VW-Blech einzuschweißen macht viel mehr Sinn, als umgekehrt.
26.08.15 @ 09:05
Kommentar von: Rene131181 [Besucher]
Achso dacht da du mal einen hattest.
Manchmal steht man einfach auf dem schlauch
27.08.15 @ 15:36