Die Stricher Leiche


Mercedes /8 230/6 Leichenwagen mit Rappold Aufbau.

Twitter

Instagram

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

multiblog
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ersatz ist auf dem Weg..."Das nächste Mal bitte wieder ein mattes Auto" »

Wieso gehen bei mir immer Dinge kaputt, die nur bei mir kaputt gehen?

24.09.11

Permalink 09:01:19, von KLE E-Mail

Wieso gehen bei mir immer Dinge kaputt, die nur bei mir kaputt gehen?

Mit der alten Ventildeckeldichtung war das einigermaßen dicht aber nur einigermaßen. Also eine neue geholt - diesmal direkt bei Mercedes. Ventildeckeldichtung Mercedes Laut Stricherforum kann es nur an der miesen Qualität der Ventildeckeldichtung liegen. Ventildecke ab, alte Dichtung raus und neue Dichtung - äh, Moment, da liegt ein loses Metallteil zwischen den Ventilen. Bruchstück Wo kommt das denn her? Wie ein Teil eines Ventils etc. sieht das nicht aus. Aber irgendwo her muß das doch kommen. Gesucht und gefunden. Leider. Der Ventildeckel wird von einer Art Brücke gehalten, die mit drei Stegen am Zylinderkopf verschraubt ist. Und das Teil stammt von einem dieser drei Stege. Gebrochener Ventildeckelhalter Mercedes Aber nicht nur der Steg ist hin - die anderen 2 auch >:XX Gebrochener Ventildeckelhalter Mercedes Ich hab versucht mit Gehäusedichtmasse das dicht zu bekommen... Ventildeckeldichtung ...aber keine Chance. Mit neuer Mercedes Dichtung sifft das genauso, wie mit der Zubehördichtung. So heftig, daß ich so nicht mehr herumfahre. Und um die Scheiße perfekt zu machen: Die Brücke wird auch noch mit den Zylinderkopfschrauben verschraubt. Was ne Scheiße. Dabei wollte ich heute mit dem Wagen zum OSCW Meet, dem Nachfolger der legendären OSG Meets. OSCW Meet 2011 Ich werd dann wohl doch den Pirat nehmen...

9 Kommentare

Kommentar von: Ingo [Besucher]
Hallo Bernd.
Keine Sorge, die Stege brechen nicht nur bei dir ab, hatte ich schon bei so vielen Motoren, auch gerne bei den Dieseln. Passiert gerne wenn irgenwelche Gewaltmechaniker die Schrauben mit 250 Nm anziehen...
24.09.11 @ 09:29
Kommentar von: gvz [Besucher]
wir sollten mal ueber meinen Motor verhandeln--da hast du dann genug Teile
24.09.11 @ 12:02
Kommentar von: axxez [Besucher]
Laesst sich sicher wieder zusammenschwarten..
24.09.11 @ 12:32
Kommentar von: caddy rat [Besucher]
hhmmmmm,

bin zwar selber aus Arbeitstechnischen Gründen nicht da, aber ich hät dich lieber am Edersee getroffen.

caddy rat
24.09.11 @ 21:03
Kommentar von: BiBi [Besucher]
Das ist aber keine rühmliche Konstruktion. Da sinkt der Stern.

Das sind einfach Bögen, die oben ein Gewinde haben?

Abschneiden, dabei den senkrechten Part stehen lassen. Neue Bögen aus echtem Metall biegen, oben ein Gewinde. Im Senkrechten auch eine Bohrung und dann verschrauben. Also, äh, Sie wissen schon. Nein?
Pöbel mich an, Tochter malt Dir dann ein Bild, das fotografier ich und schicks per Mail.
24.09.11 @ 21:25
Kommentar von: Domi [Besucher]
Haha .. ja geil.. Ist mir auch schon passiert.. Hab auch schon gesehen! Schrauben nicht zu fest Anziehen.. Das ist glaub ich ein Gussteil? Ich hab jemand gehabt der konnte es mir wieder zusammen Schweissen..
25.09.11 @ 21:59
Kommentar von: christian w. [Besucher]
hm! ärgerlich. man hat ja zuviel freizeit... da hat sich der schweissermetzger wohl auch am motor versucht.

wollte erst schreiben, ich würd die kompletten bögen nachbauen aus dem "richtigem Metall" (lach!) Stahl und in den teuren sauren kopfschrauben-apfel beissen - irgendwas haben sich die ingeneure bei mercedes aber dabei gedacht, die aus alu zu bauen (stichwort wärmeausdehnungskoeffizient). von daher ist bibi?s lösung abgesehen vom schweissen wohl die einzig mögliche (und bessere).
auf dass es nicht allzu lange dauern mag!
in diesem sinne, scheiß recaptcha!
26.09.11 @ 00:41
Kommentar von: cargochop [Besucher]
Dumme Sache. Die Teile zu schweissen ist sicher möglich, aber aufwändig (in der Hölle)und am offenen Ventiltrieb nicht zu empfehlen. Bibi's Idee ist auch nicht schlecht, aber in Sachen Höhenmaß schwer umzusetzen.
Es sollte doch aber möglich sein, Brücke für Brücke durch gute (vielleicht sogar neue..) Teile zu ersetzen, wenn der Motor kalt und das Kühlsystem drucklos ist. Die Kopfschrauben sind wiederverwendbar und die Anzugsmomente bekannt.
Gutes Gelingen
cargochop
26.09.11 @ 08:16
Kommentar von: christian w. [Besucher]
kopfschrauben wiederverwendbar? ich brauch auch mal n benz.
eigentlich ist tauschen auch ne option. es muss ja "nur" bei dir halten. dafür reicht die originallösung auch. man muss nicht alles zu tode verbessern. das höhenmaß ist aber nachvollziehbar.
die kopfdichtung würd ich auch nicht anfassen!

und weils zeit wird, dass dir jemand gratuliert: hast echt schwein gehabt, dass das aluteil keinen größeren schaden angerichtet hat, glückwunsch ;)
27.09.11 @ 02:17