Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Instagram

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 ... 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 ... 781 >>

24.11.10

Permalink 09:35:06, von KLE E-Mail

Hä? Schraubt er jetzt nicht mehr?

Wie Euch vielleicht schon aufgefallen ist - es kommen derzeit Berichte "aus der Konserve" von mir im Fusselblog. Das liegt nicht daran, daß es mir Weichei zu kalt in der Werkstatthölle ist, das liegt an etwas ganz anderem - einem eigentlich ganz coolen Foto: Blitzfoto Passiert ist das schon vor längerem. Und es fällt unter die Kategorie "Selber doof". Nach einer Hochzeit fuhr ich nüchtern, aber ziemlich übermüdet nach Hause und war so in Gedanken, daß ich weder die Geschwindigkeitshinweise noch den fest installierten Blitzer wahrgenommen habe. Normalerweise habe ich einen Radar für solche Geschichten. In der Nacht aber leider nicht. Irgendwie habe ich nicht realisiert, daß die Brücke wegen Brückenschäden auf 60km/h begrenzt war, über die ich fuhr. Das Bild ist eindeutig, die Kippe im Maul authentisch, Wiederspruch zwecklos. Bedeutet: - 180 Euro Strafe + Gebühren - 3 derzeit glücklicherweise sehr einsame Punkte in Flensburg - 1 Monat Fahrverbot Da muß ich nun durch. Ich hatte einen Zeitraum von 4 Monaten innerhalb dem ich den Lappen abgeben "durfte" und vergangenen Freitag ist der Lappen auf Urlaub nach Kassel gegangen in der Hoffnung, den Lappen kurz vor den Weihnachtsfeiertagen wieder zurück zu bekommen. Und da meine Werkstatthölle ca. 20km weg von meiner Wohnung ist, werde ich wohl einen Monat lang nur SEHR sporadisch rausfahren. Es gibt zwar ne Zugverbindung, aber ich hasse Zugfahren. Aber keine Angst - ich habe viel Material in meiner Mottenkiste, es wird in der Zeit im Blog nicht langweilig...

23.11.10

Permalink 08:44:00, von KLE E-Mail

Mein erstes Auto: Fiat Panda 45 - Teil 1

Ich werde versuchen, die Geschichten zu meinen Ex-Wagen aufzuarbeiten ohne Anspruch auf die korrekte zeitliche Reihenfolge. Die Geschichten sind teilweise über 20 Jahre her, da vergißt man schonmal das eine oder andere Detail, aber vorenthalten will ich Euch die Stories keinstenfalls.

Meinen Führerschein habe ich 1986 gemacht. Für mich war eigentlich klar: Mein erstes Auto wird ein VW Käfer. Dachte ich. Doch es kam anders.

Mein Bruder bekam 2 Jahre vorher zu seinem 18. Geburtstag einen Opel Kadett C Bj. 75(?) in lindgrün geschenkt und da wollte ihre Schwester nachziehen. Geschenkt gab es ihr Auto nicht, aber extrem günstig. Einen Fiat Panda 45, EZ 1982, 30.000km auf der Uhr für 3.500 DM. Darf man das ausschlagen? So kam ich zu dem neuesten Auto, das ich jemals besessen habe. 4 Jahre und 30.000km auf der Uhr? Neuwagenkacke! Aber vielleicht war das für den Einstieg gar nicht so schlecht.

Und es war auch garnicht schlecht, daß das ein Fiat war, denn so kam ich zu den Grundfähigkeiten des Schraubens. Das Ding war irgendwann ständig kaputt und ich zahlte viel Lehrgeld, was es bedeutete, Wartungsarbeiten zu verschleifen.

Neuwagen? Egal! Original konnte der nicht bleiben. In der ersten Evolutionsstufe verpaßte ich dem Wagen nen selbstgebauten Kühlergrill auf Basis eines Polo Kühlergrills, den mein Opa irgendwo am Straßenrand gefunden und mir geschenkt hatte. Irgendwie war noch ein Stück BMW Niere mit drin, alles ein wenig zusammengefusselt. Nicht gerade eine Designleistung, Hauptsache anders. Zudem bekam er Engelmann Spiegel, die ich damals bei Albrecht Tuning bestellte. Kennt jemand den Versand noch?

Den Panda konnte ich trotz meiner Größe fahren, bequem war das nicht. also die Sitzschinen nach hinten versetzen. Ich habe das damals nicht selbst gemacht, sondern mein damaliger Nachbar. Der hatte eine kleine Mazda Werkstatt. Kaum zu glauben, aber ich traute mich damals nicht, an einem so neuen Auto diese Veränderung durchzuführen. Ich brachte den Wagen sogar in die Werkstatt zum Kundendienst - jedenfalls so lange, wie noch Geld auf dem Konto war. Ich war damals Schüler mit 15 DM Taschengeld in der Woche.

Kurz nach dem Führerschein ging es dann gleich mit dem Wagen in den Urlaub zum Campen nach Jugoslawien zusammen mit meinem Kumpel Pohli.

Fiat Panda 45 1982

Rücksitzbank daheim gelassen, Wagen vollgepackt und ab der Fisch. Der Panda überlebte einen Kontakt mit dem Straßengraben und einzige Panne war der abgefallene Auspuff, den eine Werkstatt da unten für ganz schmales Geld einfach wieder drangebraten hat.

Der Panda war ne arme Sau, ihm wurde wirklich nix geschenkt. Drehzahlorgien gehörten zu Alltag und er mußte natürlich auch im Winter ran - und wir hatten damals harte Winter, wie folgendes Bild beweißt:

Fiat Panda 45 Winter

Der Rekord lag bei -30?C - jeden Morgen Zittern, ob der Bock bei den Temperaturen anspringt. Natürlich war die Batterie in Styropor eingepackt, eine Pappe vor dem Kühler, die ganzen Hausmittelchen eben.

Für die Sportlichkeit gab?s einen Christbaum an der Front.

Christbaum Fiat Panda 45

Im größten Schneegestöber hatte ich dann auch eine kuriose Panne. Der Wischer - der Panda hat nur einen - wischte nach links, rechts, links, rechts, blieb in der Mitte stehen, um unmotiviert auf die Motorhaube zu fallen. Meine Beifahrerin fischte den Wischer Während der Fahrt dann ins Auto, damit wir ihn nicht verlieren.

Apropos kuriose Pannen: Das war nicht die einzige. An dem Bock war eigentlich immer etwas kaputt. Gebrochene Türscharniere z.B., oder gleich 2x verklemmte sich ein Kipphebel neben einer Stösselstange. Es war ein Drama. Helfer in der Not war meist mein Nachbar. Also nicht der mit der Mazda Werkstatt, sondern Arne, der beim BOSCH Dienst schaffte. Der gab immer Hilfe zur Selbsthilfe. Er gab mir Werkzeug und Anleitungen was ich machen solle. Lief dann unter dem Motto: Schraub mal das, das und das weg und dann holst Du mich wieder. Ich hab von Arne damals wirklich viel gelernt, toller Nachbar!

Auch hatte ich mal ne gerissene Verteilerkappe und habe es gemerkt, was es bedeutet, einen billigen Fiat zu fahren: Für den Wagen gab es laut Microfish 4 Verschiedene Verteiler für das Baujahr 1982 - meiner war nicht dabei. Bis wir die richtige Kappe gefunden haben... Auch zerlegte sich der Verteilerfinger einmal während der Fahrt. Ich habe den abgerissenen Kontakt aber tatsächlich mit einer schraube aus einer Musikkassette wieder fixieren können, so daß ich weiterfahren konnte.

Während der Fahrt über Kopfsteinpflaster löste sich einmal die Motorhaubenverriegelung und die Haube schlug mit einem großen Knall auf die Windschutzscheibe. Glücklicherweise ohne direkte Unfallfolge. Nur löste sich die Verklebung der Haube, das Untergestell und das Haubenblech waren getrennt. Ein Gestaltungsanlaß &amp;#58;&amp;#46;

Ich besorgte mir eine durchgerostete Schrotthaube, spachtelte die Durchrostungen zu und spachtelte eine Zastrow Hutze auf die Haube. Bei mir hatte die sogar einen Sinn, sie deckte den Lüftungskasten ab - ich hatte kein Laub mehr in der Lüftung. Damit die Haube zukünftig hält, kamen Haubenhalter zum Einsatz. Ich habe aus einem alten Reifen 2 Stücke rausgesägt als Abdeckung.

Haubenhalter

1987 fuhr ich erneut mit dem Wagen zum Camping in den Urlaub. Da hatte ich den heftigsten Unfall mit dem Wagen. Eigentlich wollten wir uns für die Fahrt 2 Tage Zeit nehmen, aber da es aus Eimern schüttete, entschieden wir uns, durchzufahren. Falscher Fehler. Im heftigen Gewitter fuhr ich mit 80 in eine viel zu enge Kurve. In der lag auch noch Dreck und irgendwie war?s das mit dem Lenken, ich schoß einfach geradeaus in den Straßengraben.

Ein anderer Urlauber zog uns mit dem Abschleppseil raus, wir dachten, das war es jetzt, aber Pustekuchen! Der Vorderwagen war so verzogen, daß die Antriebswelle nicht mehr packte. Wir fanden jemand, der uns bis zur nächsten Tankstelle schleppte. Mein Kumpel, der mitfuhr, trampte zum Urlaubsort und holte einen anderen Kumpel, der da ebenfalls Urlaub machte und der schleppte mich in eine Werkstatt.

Da wurde der Wagen abenteuerlich wieder instand gesetzt. Wir kamen zur Abholung, da machten sie gerade die Abnahme: Sie nahmen eine Schnur zum Messen des Abstands der beiden Radnaben auf der heilen Seite und verglichen das mit der Schnur auf der anderen Seite. Schien einigermaßen zu passen, der Wagen fuhr auch wieder. Dieser Unfallschaden war nun aber ein Grund stetiger "Freude". Kotflügel war auch geknickt und bei einem "richtigen" Auto hätte man den Kotflügel einfach gewechselt - beim Panda sind die aber verschweißt. Also kamen Tonen von Spachtel zum Einsatz. Der Wagen wurde immer bunter.

Fiat Panda 1982

Unter em Wagen röhrte inzwischen eine Abarth Auspuffanlage, die ich günstig gebraucht geschossen habe. Im Auto waren 3 billigste Verstärker mit tausenden Billigboxen verbaut. Eine grausame Zusammenstellung, die laut aber alles andere als Klangvoll war.

Auch hatten wir damals alle CB Funk im Auto und da der KLE ja zum Übertreiben neigt, kam auf das Dach eine 2,71m hohe Glasfaserantenne. Herrlich, wenn die bei der Einfahrt in Tankstellen immer über die Tankstellendecke ratterte.

Der Wagen rannte für seine 0.9l Hubraum und 45 PS aber echt gut, ich hab ihm nix geschenkt. Der Tacho ging bis 160km/h und bergab auf der Autobahn reichte der nicht im Geringsten, ich hab die Skala regelmäßig erweitert. So langsam ging mir auch das Ersparte aus, so daß ich die Wartung immer weiter schleifen lassen habe. Das quittierte der Motor auch irgendwann. Nicht nur das ich eine oder zwei Kopfdichtungen zusammen mit Arne wechseln mußte, irgendwann kam Tag X, bei dem der Motor bei Höchstdrehzahl plötzlich das Geräusch wechselte. Angehalten, Motor aus und nachgesehen. Da war so ne Öllache unterm Motor. Wo kommt die denn her? Nun, ein Pleuel hatte sich von der Schale getrennt und war stumpf durch die Motorwand geknallt und hatte in größeres Loch hinterlassen.

Das Ganze passierte auf der Rückfahrt von einem Volleyballspiel. Ein Mannschaftskamerad schleppte mich nach Hause. Also er wollte es jedenfalls. Man weiß: Beim Abschleppen das Seil immer auf Spannung halten. Also mußte ich viel bremsen, denn es ging viel bergab. Und irgendwann trat ich dann ins Leere. Totalausfall der Bremse. Handbremse war eh am Sack - was tun, es ging wieder bergab und ich setzte gerade an, den abschleppenden Wagen zu rammen. Ich habe ihn überholt. Das Seil riß ab und schlug dem abschleppenden Wagen eine Delle in die Tür. Gut, daß jener Wagen schon 3 Wochen alt war. Die Reparatur versuchten wir als Abschleppkosten über einen Schutzbrief abzurechnen, immerhin übernahm die HUK damals zumindestens einen Teilbetrag.

Auslöser für den Bremsenausfall: Zu alte Bremsflüssigkeit. Die hat gekocht und es war dadurch Luft im System. Wartungsstau lohnt sich nicht, my Darling...

Demnächst geht es weiter mit dem 2. Teil der Story zu dem Wagen.

22.11.10

Permalink 09:08:30, von KLE E-Mail

Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt November 2010

Kalt war?s. Schweinekalt - aber trocken. Dafür waren relativ viele Autos in Darmstadt. Der Altautotreff hat sich bei vielen einfach im festen Ablauf des Monats etabliert und ist ein innerer Pflichttermin. Bei dem neuen Auto eines Stammbesuchers fielen uns die Fressen runter. Mercedes Benz W111 im Retrotapetendesign. Mercedes Benz W111 220SE Mercedes W111 Coup? Auf der Beifahrerseite ist das Design nicht ganz so heftig. Mercedes Benz W111 220SE Man denkt natürlich heutzutage an eine Folienbeschriftung, aber nein - das ist lackiert! Und zwar einfach stumpf auf den (originalen?) Lack de Autos. Mercedes W111 220SE Der jetzige Eigentümer hat den Wagen so übernommen. Sehr schräg. Ich war als Beifahrer von Matti dabei in seinem BMW E28. BMW E28 520i Matti ist einer der Männer hinter dem Abgefahren Magazin und seit kurzem Volontär bei der Oldtimer Markt. Da die die Redaktion in Mainz sitzt, ist Matti nun auch hier in die Gegend gezogen und konnte gleich Schrauberkontakte für seinen BMW finden. Seltener Anblick: Fiat Ritmo 130 TC Abarth. Fiat Ritmo 130 TC Abarth Coole, vorne tiefergelegte Ente Citroen 2CV Ente tiefergelegt Aus der amerikanischen Ecke war dieser Pickup da... Hotrod Pickup ...und ein Chevrolet Camaro. Chevrolet Camaro Winterauto oder Alltagsyoungtimer? Opel Ascona C Fließheck mit vermutlich seltener Heckjalousie. Opel Ascona C Heckjalousie, Katzentreppe, Gurkenhobel Weitere Bilder von den unterschiedlichsten Teilnehmerfahrzeugen in der Galerie. Dank den Temperaturen fand die Veranstaltung teilweise im BurgerKing statt, wo unschuldige Familienväter von ihren Töchtern zum Schweigen gebracht wurden &amp;#58;&amp;#46; Andere bevorzugten den Verzehr aus dem Kofferraum. Bierkiste Kofferraum Auch wenn?s kalt war - es war mal wieder ein schöner Sonntag auf dem Burgerking Parkplatz des BurgerKing in der Kasinostraße in Darmstadt.

21.11.10

Permalink 09:34:00, von KLE E-Mail

KLEs komplette Fahrzeugliste

Ich hatte viele Karren in meinem Leben. Ich habe einmal eine Liste zusammengetragen mit allen Autos, die schon einmal durch meine Hände gegangen sind. Für einige sind es viele, für andere wenige - man sollte dazuschreiben, daß ich meinen Führerschein seit 1986 habe.

Ich werde diese Liste ab und an aktualisieren, denn ich befürchte, das letzte Fahrzeug auf der Liste wird nicht das letzte in meinem Leben sein...

1. Fiat Panda 45, EZ 82

Fiat Panda

 

2. Fiat Panda 45, EZ 81 (Schlachter)

Fiat Panda



3. Fiat Ritmo, EZ ?? (Schlachter)

beispielbild

 

4. VW Scirocco GT, EZ 78

VW Scirocco 1 Ratte

 

5. VW Scirocco EZ 77 (Schlachter)

beispielbild

 

6. VW Scirocco EZ 79 (Schlachter)

beispielbild

 

7. VW 1600TL, EZ 70

Als Restaurierungsbasis noch im Besitz.

VW 1600TL

 

8. VW Passat CL, EZ 83

VW Passat 32B

VW Passat 32B

 

9. VW 1600TL EZ 73 (Schlachter)

beispielbild

 

10. VW Passat EZ 77 (Schlachter)

beispielbild

 

11. VW 1600L EZ 70 (Schlachter)

Schlachter

 

12. Audi 80 EZ 82

Von einem Kumpel verunfallt gekauft, repariert und wieder verscheuert.

Audi 80

 

13. VW 1600TL EZ 69 (Schlachter)

Schlachter

 

14. VW 1600 Variant, EZ 73

Typ 3 Variant

 

15. VW Golf EZ 77

In Zahlung für den Audi 80 genommen und direkt durchgereicht

beispielbild

 

16. VW Scirocco EZ 75

Scirocco 1 Stockcar

 

17. Mercedes 240D, EZ 77

W123

 

18. UAP Dacia 1300, EZ 74

Dacia

 

19. VW Käfer, EZ 82

Triefauge

 

20. VW 1500L, EZ 71

Zum Restaurieren gekauft, nicht durchgezogen, wieder verkloppt.

VW Typ3

 

21. VW Käfer EZ 79 (Schlachter)

Mexikokäfer

 

22. Audi 100 5S, EZ 80

Audi 100

 

23. VW Passat LS, EZ 79 "Passaratti BSE Kuh-Pee"

Paserati BSE

 

24. VW Passat GLS EZ 78 (Schlachter)

Passat Schlachter



25 Mercedes 230E, EZ 80

W123

 

26. Mercedes 420SE, EZ 87 "Ludenbenz"

Ludenbenz

 

27. Volvo P 544 Sport, EZ 64

Inzwischen verkauft.

Buckelvolvo

 

28. Volvo P 544 Sport, EZ ca. 62 (Schlachter)

Schlachter

 

29. VW Passat CL Variant, EZ 91

Passat 35i



30. VW 181 Kübelwagen, EZ 71 "Jägerkübel"

Inzwischen verkauft.

Kübel

Kübel

Kübel

 

31. VW Passat CL Variant, EZ 92 (Schlachter)

Passat 35i



32. VW Passat Variant GT, EZ 86 "Pornstyler"

Pornstyler

Pornstyler

 

33. VW Passat, EZ 74 "Goldfinger"

Inzwischen verkauft.

Goldfinger

 

34. VW Passat L, EZ 78 "5ender"

Inzwischen verkauft.

5ender

 

5ender

5ender



35. VW Passat GLS, EZ 80 (Schlachter)

GLS

 

36. VW Passat C, EZ 83 Dreitürer "32BQP"

Inzwischen verkauft.

32BQp


32BQp

 

37. VW Passat C, EZ 85 Diesel "Das Scheißhaus"

Nach Verbrauch geschlachtet

Scheisshaus

 

38. Opel Kadett B, EZ 70 "Emma"

Restauration abgebrochen, von einem anderen inzwischen gerettet.

Kadett B

 

39. FRAMO V901/2 - der EuroHotRod

Aktuell in meinem Besitz.

Framo

EuroHotRod

 

40. Opel Kadett B (Schlachter)

Schlachter

 

41. VW Passat EZ 7/73 (Schlachter)

Schlachter

 

42. Ford Taunus V6 Bj. 77 (Schlachter)

Schlachter

 

43. Passat Bj. 77 "32TDH"

Aktuell in meinem Besitz.

TDH


TDH

 

44. Passat Variant TD, Bj. 83 (Schlachter)

Schlachter

 

45. Passat Variant GT (Schlachter)

Schlachter

 

46. Mercedes 230/6 Rappold Leichenwagen EZ 73

Aktuell in meinem Besitz.

Stricher Leiche

Stricher Leiche

 

47. Passat GLI Bj. 80

Passat GLI Variant

 

48. VW Passat LS Variant, Bj. 78 "Jägervari"

Gebaut für meinen Patensohn als Geschenk zum 18. Geburtstag. Nach einem Jahr weiterverkauft, läuft heute in der Oberpfalz.

Jägervari

Jägervari

 

49. Passat LS Bj. 76 (Schlachter)

Schlachter

 

50. Passat LS Variant Bj. 78 (Schlachter)

Schlachter

 

51. Passat C Diesel (Schlachter)

Schlachter

 

52. VW Passat LS, Bj. 73 "474"

In gute Hände weiterverkauft.

474

 

53. Passat GT (Schlachter)

Schlachter

 

54. Passat Diesel Bj. 87 (Schlachter)

Schlachter

 

55. VW Passat TD Bj. 82 "Der Pirat"

Aktuell in meinem Besitz.

Pirat

Pirat

 

56. Passat Bj. 75? "Der Rennwagen" (Schlachter)

Schlachter

 

57. Passat Bj. 78 (Schlachter)

Schlachter

 

58. Santana CX Bj. 83/EZ 84 (Schlachter)

Schlachter

 

59. VW Passat Variant GL EZ 87 (Schlachter)

Schlachter

 

60. Fiat Panda 1000 CLi.e. EZ 90 - "Die Sackratte"

Inzwischen verkuaft, läuft meines Wissens nach noch im Wetzlar.

Fiat Panda

Sackratte

 

61. VW Passat Variant GT, EZ 87 (Schlachter)

Schlachter


62. Fiat Panda 1000 i.e. KAT, EZ 91 (Schlachter)

Schlachter

 

63. Volvo 245, EZ 92 (Schlachter)

Schlachter

 

64. Ford Escort, EZ 90 "Titan"

Aktuell in meinem Besitz.

Ford Escort MK3

Focht Titan

 

65. Renault Rapid, EZ 95 (Schlachter)

Renault Rakip

 

66. VW Polo Fox, EZ 90

Aktuell in meinem Besitz.

Prolo

VW Prolo 86C

67. VW Polo Coupé, EZ 9? (Schlachter)

Polo 2F Coupé

Schlagworte: fahrzeuge, gesamt, kle, liste

20.11.10

Permalink 09:47:35, von KLE E-Mail

Damals...

Damals Neue Kategorie: Damals... Keine Angst, jetzt kommen keine Kinderbilder von mir. Aber es gab ein automobiles Leben von mir vor dem Fusselblog. Der 5ender, mit dem dieser Blog im Dezember 2004 startete, war mein 34. Auto, wenn man alle mitrechnet. Einige davon, wie der Jägerkübel oder der Buckelvolvo kamen nachträglich in den Blog, andere habe ich bisher verschwiegen. Ich werde in den nächsten Wochen den Scanner anschmeißen und so manches Kleinod aus der KLEschen Mottenkiste herauskramen. Geschichten über meine Ex-Autos, aber auch Bilder von früheren Autotreffen, als man noch keine Digicam hatte, sondern eine Woche auf seine Abzüge warten mußte und nicht alles fotografierte, denn jedes Bild kostete Geld. Laßt Euch überraschen, was sich so alles raushole...

<< 1 ... 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 ... 781 >>