Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 772 >>

25.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Man nehme Passat, Käfer und Kadett für den Polo...

Ich bin die letzte Zeit immer mit nur einem Sitz im Prolo herumgefahren. Erstens fahre ich eh meist alleine, zweitens kann man so noch mehr laden und drittens finde ich die Fox Sitze nicht wirklich hübsch. Also Punkt drei kann man ja abschaffen. Ich hatte da ja Opel Kadett E Sitze geborgen letzthin. Aber die passen natürlich nicht Plug & Play in den Prolo. Eine Sitzkonsole musste her. Für den Polo hatte ich so etwas nicht, aber vom Passat hatte ich Sitzkonsolen von höhenverstellbaren Sitzen, schon etwas kleingeflext, um Lagerplatz zu sparen. Die Blechschale vom Sitzpolster etc. sind schon weggeflext und entsorgt.

Eigenbau Sitzkonsole

Damit baue ich immer die Sitzkonsolen für tiefe Passat Sitze. Nur waren da gleich zwei Probleme. Das erste war: Ich hatte nur Konsolen von Fahrersitzen, Das ist deswegen problematisch, weil das Gurtschloss an der Konsole ist. Und dann auf der falschen Seite für den Beifahrersitz. Das ist aber relativ einfach zu lösen. Die Schiene in der Mitte ist im Original beweglich. Also vom Rohr getrennt, umgedreht und festgeschweißt.

Eigenbau Sitzkonsole Sportsitze VW Polo

Zweites Problem war: Die Sitzkonsolen vom Polo (und auch Golf, Scirocco, Corrado) sind ein paar Zentimeter breiter als beim Passat. Ich habe es an den Polo Sitz gehalten und festgestellt: Das ist komplett auf einer Seite von der Mittelschiene. Wieso kompliziert machen? Man könnte einfach das Rohr in der Mitte verlängern. Also auseinandergeflext und ein geeignetes Rohr gesucht. Fündig wurde ich bei einer Lenksäule für einen VW Käfer, die ich geschenkt bekommen habe. Schön dickes Rohr und der Sicherheitskäfig dieser Lenksäule war eh verbogen.

Eigenbau Sitzkonsole Sportsitze VW Polo

Ein passend langes Stück abgelängt, blank gemacht und eingeschweißt.

Eigenbau Sitzkonsole Sportsitze VW Polo

Bevor ich es komplett zusammengeschweißt habe, habe ich erst einmal zwei Punkte gesetzt und am Fahrzeug ausprobiert, ob die Konsole auch gut läuft.

Eigenbau Sitzkonsole Sportsitze VW Polo

Flutschte, also konnte ich weiterarbeiten, das eingesetzte Rohr fest verschweißen.. Her mit dem Opelhocker! Da musste ich erst einmal die Opel Sitzschienen abschrauben und die Halter dafür wegflexen. Dann stumpf das gebaute Teil an den Sitz schweißen und den Verstellhebel dranschrauben.

Eigenbau Sitzkonsole Sportsitze VW Polo

Das Polo Gurtschloss musste ich etwas umbiegen, denn original passte es an den Seiten des Opel Sitzes nicht vorbei.

Eigenbau Sitzkonsole Sportsitze VW Polo

Beim Einbau des Sitzes stieß ich noch auf ein anderes Problem: Der Hebel ließ sich nicht weit genug ziehen, um die Verriegelung zu betätigen. Ein wenig nachgebogen und siehe da - ich habe einen Beifahrersitz!

Opel Sportsitz Kadett E

Auf der Fahrerseite hatte ich auch so einen Sitz, aber mit einem anderen Stoffdesign in der Mitte. Und vor allem war bei dem die Lehne komplett tot. Auf beiden Seiten die Backen weggebrochen.

Opel Kadett E GSI Sitze

Das Design gefiel mir noch nie, obwohl ich die Hocker ja auch schon im Titan hatte. Problem: Die zwei Fahrersitze, die bei meiner letzten Bergung dabei waren, waren beide nicht mehr top und vor allem war die Einstiegswange mal wieder durch.

Sitzwange Opel Sportsitz

Bei meinem bisherigen Fahrersitz hatte ich die auch schon repariert. Da hatte ich stumpf die Wange eines anderen Sitzes eingesetzt.

Sportsitz Sitzwange reparieren

Machen wir aus 2 Sitzen wieder einen. Aber da der Schaumstoff zwar nicht durch war, aber schon einen Riss hatte, entschied ich mich dazu, einen Stoff um den Schaumstoff zu kleben und auch in die Wange, wo der Drahtbügel sitzt.

Sportsitz Sitzwange reparieren

Dann den Schaumstoff mit Stoff des "neuen" Sitzes auf die alte Konsole gezogen, wo ich ja schon die Sitzaufnahmen umgeschweißt hatte und die "neue" Lehne dran. Die bessere der beiden Sitze, die leider auch nicht perfekt ist, aber noch feste Seitenteile hat.

Opel Sportsitz Kadett E

Ins Auto gehängt und siehe da - zwei zusammenpassende Sportsitze im Prolo!

Opel Kadett E Sitze im VW Polo 86C

So langsam bin ich mit dem Prolo durch bis auf den Tacho. Ich kann mich langsam wieder anderem widmen. Nein, nicht dem Titan. Der Pirat ist dran. Der muss zum TÜV und da sind so ein paar kleine Reparaturen fällig...

24.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Geräuschsuche

Nach all den Rückschlägen in den letzten Tagen war mal wieder ein Erfolgserlebnis notwendig. Und das kam. Ich hatte mir einen neuen Flansch für die Einspritzeinheit bestellt, weil der Motor "sägte" also die Leerlaufdrehzahl ständig schwankte. In der Produktbeschreibung von eBay stand der Polo nicht einmal dabei. Aber der Seat Ibiza mit AAV Motor - und ich hatte die originale VW Ersatzteilnummer, nach der ich gesucht hatte. Kosten: 10,89 Euro.

Die Montage ist wieder einmal eine Fingerübung, denn die Muttern dafür sitzen unter dem Krümmer. Und an eine kommt man besonders beschissen dran, weil der Anlasser darunter sitzt. Bedeutet die Batterie abklemmen, hach blitzt das herrlich. Aber es ist zu schaffen.

Flansch Einspritzeinheit VW Polo 86C AAV

Vorher hatte ich die Auflagefläche vom Krümmer mit einem Schleifvlies sauber gemacht. Das Selbe machte ich auch mit der Auflagefläche von der Einspritzeinheit. Alles wieder zusammenmontiert und es kam der spannende Moment. Sägt der Motor noch?

Eine stabile Leerlaufdrehzahl! Halleluja! So wird er hoffentlich auch die AU bestehen. Ich habe endlich einen vernünftig laufenden Motor. Also Luftfilter wieder drauf, die Haube kann wieder zu.

AAV Motor VW Polo 86C

Neben dem Motorsägen hatte der Wagen ein paar andere unangenehme Nebengeräusche. Zeit, die auch auszumerzen. Da waren zunächst Windgeräusche. Eine Polokrankheit, die Dichtung des Fensters rutscht nach unten. In meinem Fall war sie komplett unten in die Tür gefallen.

Fensterdichtung

Die Türverkleidung musste ab, um da dranzukommen. Moment. Die Türverkleidung ist ab? Die Gelegenheit ist gut! Mich nervt, dass die Blechpartien im Innenraum, die zu sehen sind, immer noch rot sind. Also die Situation genutzt und das auf der Fahrertür orange angeblasen.

Fahrertür

Eine andere Fensterkurbel hab ich auch drangeschraubt - ich kann nicht anders. Das ist jetzt eine vom Ford Taunus, passt Plug & Play. Irgendwo muss ich davon noch eine zweite haben, nur wo? In der Kiste mit den Fensterkurbeln jedenfalls nicht.

Geräusche kamen auch von weiter hinten. Ein Radlager machte sich bemerkbar. Also ab mit der Trommel. Die Alten Lagerschalen mit einem Körner rausgeschlagen und eingeflext. Denn damit habe ich dann die neuen Lager eingeschlagen.

Radlager

Alles gut gefettet wieder zusammengebaut. Übrigens: Die Bremstrommeln haben mich begeistert: Kein Rand zu sehen. Auch das Innere der Bremse: Da wurde vor nicht allzu langer Zeit einmal alles erneuert. Das sieht aus wie neu.

Trommelbremse

Zur anderen Seite bin ich nicht mehr gekommen. Probefahrt: Beide Geräusche weg. Und auch der Motorlauf - ein Träumchen. Gar kein Problem im 5. Gang ruckelfrei nur 50 km/h zu fahren.

Es ist schön, wenn endlich mal wieder alles klappt, was man sich vorgenommen hat.

23.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Einen stilgerechten Hupknopf

Ich habe ja ein kleineres Lenkrad eingebaut in den Prolo - ein 32er Raid 13.

Raid 13

Ich hatte den Hupknopf, der dabei war, übernommen. Aber ganz ehrlich: Gefallen hat der mir nicht. Ich dachte mir, da machst Du einen passenden Jägermeister Aufkleber drauf. Aber ich hatte keinen. Ich suchte innerhalb meiner Jägermeistersammlung und auch innerhalb meinem Fundus an Hupknöpfen.

Ich fand Ketten, die ungefähr die richte Größe haben und einen Hupknopf, der eine eingesetzte Platte hatte. Die Plakette an der Kette war etwas zu groß, aber da konnte ich mit einer Feile arbeiten.

Hupknopf

Zusammengesetzt und tatata: Ich habe einen Hupknopf mit verchromtem Jägermeister Emblem!

Raid 13, 32cm

19.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Tachos mögen mich nicht.

Ach das Thema Tacho. Was könnte ich mich darüber aufregen. Wieso geht das nicht wie bei meinen Passat? Tacho raus, Tacho rein. Aber nein. Das sollte gestern wieder nicht sein. Den überholten Tacho angesteckt, ich meine kurz Qualm gesehen zu haben. Auf jeden Fall geht an dem Ding fast NICHTS. Die Uhr ging, aber keine Kontrollleuchte, keine Beleuchtung, kein Drehzahlmesser. WTF! Also der Plan B Tacho mit der Uhr. Angesteckt. Tankuhr geht, Beleuchtung geht, Warnleuchten? Nur Blinker und Batterie. Die für Öldruck und Fernlicht blieben aus. Wie jetzt?

Also stecken wir den Ursprünglichen zusammen. Was geht da? Keine Warnleuchten. Auch wenn ich mich wiederhole: WTF!

Ich kramte einen Passat Tacho raus. Typ 32 Facelift, auch Zwischenmodell genannt.

Tachos

Das Gehäuse kommt von der Form hin. Wegstrecke passt nicht, könnte man einen Polo Tacho reinschrauben, aber die Belegung des Steckers ist komplett anders. Jetzt den Stecker umfummeln? Ne, das wollte ich auch nicht. Deshalb hab ich frustriert erst einmal den Tacho mit Uhr eingebaut.

Was eine Scheiße...

Ich brauchte dringend Erfolgserlebnisse. Die Querlenkerstrebe war eingetroffen. Schrauben wir die drunter.

Wiechers Querlenkerstrebe VW Polo 86c 2F für tiefergelegte Fahrzeuge mit Katalysator

Der Vorbesitzer hatte die leicht abgeändert und ca. einen halben cm tiefer gemacht wegen einem anderen Katalysator. Das war gar nicht so schlecht, denn die geht eng am Rohr vorbei.

Wiechers Querlenkerstrebe VW Polo 86C 2F für tiefergelegte Fahrzeuge

Fahrzeug wieder abgelassen und mal unters Auto gelegt. Ja, damit kann ich leben.

Wiechers Querlenkerstrebe VW Polo 86c 2F für tiefergelegte Fahrzeuge mit Katalysator

Das ist kaum niedriger als der Kat selbst. Zum Vergleich - so sah es vorher aus mit der billigen Querlenkerstrebe, wobei die Wiechers günstiger war, weil gebraucht.

TA Technix Querlenkerstrebe VW Polo 86C 2F

Die Hupe funktionierte nicht, da musste ich eine Massebrücke zum Lenkrad bauen. Das war so unspektakulär, dass ich keine Bilder davon gemacht habe. Als ich damit fertig war, kam meine Vermieterin und fuhr ihren Fox raus, der mir die Ausfahrt versperrte. Das ist die Gelegenheit! Ich habe sie gleich genutzt, jetzt eine Probefahrt!

VW Prolo

Ergebnis: Der Motor läuft im Stand unrund, sägt. Aber er hat Kraft, beschleunigt gut, auch wenn ich ihn natürlich nicht ausgedreht habe mit neuer Kopfdichtung, der Motor muss erst eingefahren werden. Das Getriebe macht bei der Fahrt keine Geräusche und schaltet sauber. Das Klappern ist wirklich nur, wenn der Wagen im Leerlauf auf minimalste Drehzahl abfällt.

Die Verschraubung des Minikats schlägt minimal an den Unterboden. Was eine bescheuerte Konstruktion - drehe ich sie weiter nach unten, sieht man die Plakette mit der Nummer nicht mehr.

Und das Fahrwerk? Ich habe das Gefühl, dass es jetzt noch mehr Go-Kart like ist. Was natürlich auch an dem kleineren Lenkrad liegt. Das macht echt Spaß! Steht zwar immer noch nicht im Verhältnis zur Motorleistung, aber das macht nichts. Man kann auch mit wenig PS Spaß haben. Und auf der Landstraße ist ein 5. Gang echt ein Gewinn.

Vermieterin ist unterwegs? Na, dann müssen wir doch gleich die Situation nutzen. Ich will die Eintragung des Motors gleich mit der HU kombinieren. Was steht dagegen? Eigentlich steht der Prolo vom Rost her noch ganz gut da, nur im Heckblech klaffte ein Loch.

Heckblech

Unter Zeitdruck arbeiten ist nicht mein Ding, das musste aber jetzt sein. Schnell das marode Blech raustrennen und ein einen Flicken auf Stoß reinbraten.

Heckblech

Nicht schön, aber taugt und auch TÜV gerecht. Nach dem Saubermachen kam erst einmal Brantho nitrofest als Grundierung drüber - innen und außen.

Heckblech

Ich werde das letztendlich nicht großartig verspachteln, sondern nur mit Dichtmasse etwas beischmieren und dann überlackieren.

Es war gut, dass ich Gas gegeben habe. Kaum war ich fertig, kam auch schon meine Vermieterin zurück. Ich sollte langsam einen Termin beim TÜV ausmachen. Vorher sollte der Motor aber noch rund laufen - nicht, dass er so die AU nicht besteht...

18.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Wieder im Lot

Nach meinem Dilemma mit meinem Tacho bot Lars Hilfe an. Also fuhr ich zu ihm. So filigranes Zeug ist einfach nicht mein Einsatzgebiet. Kann man auch einmal zugeben. Und Lars nahm sich meinen Problemen mit dem Lötkolben an.

Lars

Das erste Problem war die beschädigte Leiterbahn. Der nahm er sich mit einem spitzen Lötkolben und Lötzinn an. Damit die Folie nicht schmilzt dabei, hat er eine Kupfermünze mit einer Klammer unter die Folie geklemmt, die die Wärme ableiten sollte. Danach durchgemessen, der Strom fließt durch die Flickstellen.

Leiterfolie

Das Problem mit den abgebrochenen Pins war schwieriger. Ich hatte vorab Lars gesagt, dass es mir furchtbar egal ist, wie es aussieht. Hauptsache es funktioniert. Also dachte Lars an einen Bypass und bereitete 5 Kabel mit Stecksockel vor, Die dazugehörigen Hülsen drückte er aus einem Sockel für einen IC. Er zwickte das obere Ende ab und lötete dünne Kabel dran.

Kabel

Plan war es ursprünglich, die 4 Pins zu ersetzen.

Tachofolie

Aber das wäre Blödsinn gewesen, denn 2 Pins waren ja noch in Ordnung. Und zudem kam uns Glück im Unglück zur Hilfe. Die Kontrollleuchten werden mit Masse geschaltet, sprich es liegt an den Kontrollleuchten Zündungsplus an. Und die zwei abgebrochenen Pins waren jeweils das Zündungsplus der beiden Kontroll-LED. Also setzte Lars nur da neue Kabel an.

Plan war ursprünglich die Kabel einmal unter der Folie herumzuführen und oben anzulöten. Aber es bot sich eine bessere Möglichkeit: Pins komplett entfernen und die dadurch entstandenen Löcher zum Durchführen der Kabel nutzen und dann mit einer Ringöse am Anschluss des DZM verschrauben, an dem auch Zündungsplus anliegt.

Tacho

Wie das aussieht, war eigentlich egal, aber so unsauber finde ich die Lösung gar nicht. Das sollte jetzt eigentlich alles funktionieren. Genau weiß ich es natürlich erst, wenn der Tacho am Kabelbaum hängt. Aber ich bin zuversichtlich.

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 772 >>