Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam online

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 ... 746 747 748 749 750 751 752 753 754 755 756 ... 765 >>

30.03.05

Permalink 10:43:42, von KLE E-Mail

Endlich die richtigen Socken!

So, Räder sind vom Montieren zurück. Oli hat das freundlicherweise für uns getan. Natürlich geht alles Normale nicht bei dem Auto, also erst einmal Totenkopp-Fuzzelcaps auf die Ventile. Die Dinger gibts demnächst auch im Fusselshop. Bilder der montierten Räder gibts erst einmal nicht, genau, wie es so langsam hier keine Komplettaufnahmen des Fahrzeuges mehr geben wird - es soll ja doch etwas spannend werden, wie die Karre bei der Techno Classica letztendlich aussehen wird. Und die ist ja schon kommende Woche - es wird verdammich eng... Das Heck ist ja noch nicht fertig. Ich mußte noch ein Winkeleisen aus dem Altmetallcontainer einschweißen, damit der Spalt zur Heckklappe dicht ist. Jetzt sieht das Ganze viel harmonischer von hinten aus. Wenn das nicht alles noch verschliffen werden müßte... Hilfe! Joschy kümmerte sich gestern um Details, wie z.B. den unteren Grill unter der Stoßstange - der ist jetzt eingepaßt. Auch montierte er die Rückspiegel, da die Flächen, auf denen die stehen, schon lackiert sind. Übrigens das Modell "Johnny Chicago" ebenfalls aus dem Fusseltuning-Shop. Die Räder hat er auch montiert. die vorderen Kotflügel mußten wir etwas ziehen, jetzt ist die Lauffläche trotz der 35mm Distanzen gut abgedeckt.

29.03.05

Permalink 01:19:07, von KLE E-Mail

Zweitagesbericht

Joschy und ich waren die Osterhasen Osterschrauber - auch Sonntag und Montag im Einsatz - mal wieder ohne Lärm machen zu können - das nervt... Joschy kümmerte sich um die Spureinstellung. Und diese verdammiche Spurstange war fest, sehr fest. Es kostete ih Nerven und ich glaube die Idee, wie er das Din lockert muß ihm beim Scheißen gekommen sein - egal, die Verbindung von Spurstange und Spurstangenkopf ist los und maximal eingestellt. Irgendwie ist sie trotzdem noch zu kurz. Gibt es eigentlich längere, passende Spurstangen as nem anderen Auto, die passen? Ansonsten wurde gepinselt und gesprüht. Scheinwerferrahme, Motorhaube von innen, und ach ja - eichentlich so das ganze Auto bis auf das Heck, das ist ja noch nicht fertig. Was soll ich dazu sagen: Nie wieder den Billiglack von H*rnbach! Der Dreck - sorry, anders kann man das nicht nennen, deckt null komma nix. Billig aber keinenfalls preisgünstig. Aber zumindestzens konnte man damit einen Eindruck gewinnen, wie die ursprünglich geplane Lackierung ausgesehen hätte und was soll ich sagen - es hat mir nicht gefallen. Also habe ich mich dazu durchgerungen, das Konzept umzuwerfen und hab das mehrmals getan - Sonntag kam ich deshalb erst um halb 2 aus der Scheune. Leider hatte ich dann Sonntag nur einen Rest guten Lacks, den ich noch in der heimischen Garage hortete. Also ma abgeklebt und drübergerotzt. Leider hats nicht gelangt... Immerhin das Badregal konnte ich fertigmachen. Ich überlege einen kleinen, dezenten Aufkleber - "Ich war ein Badregal" ;-) Bleibt blos die Frage, wohin mit dem Kennzeichen? Blinker müssen noch dran, das Badregal soll nicht verdeckt werden, dem Kühler soll keine Luft genommen werden, ...

26.03.05

Permalink 23:39:38, von KLE E-Mail

Endlich unter der Haube ;-)

Die Osterschrauber - Joschy und ich. Da der Samstag der einzigste Ostertag ist, der kein Feiertag ist, fingen wir schon am späten Vormittag an. Joschy machte die letzten Auspuffhalter fest und ich habe die Sitze reingeschraubt. Man sitzt wie im Wohnzimmer - die Sitze sind jeden der achteinhalb Euros wert, die sie gekostet haben. Nebenbei - schleifen und spachteln, schleifen und spachteln... Beide Hauben sind wieder drauf. Bei der Heckklappe funktioniert der Verschlußmechanismus nach einigen Anpassungsarbeiten wunderbar. Leider ist der Spalt zwischen Heckklappe und Abschlußblech zu groß - da muß ich wohl noch ein paar Winkeleisen einschweißen, sonst sieht das nach nix aus. Bei der vorderen Haubegab es auch ein Problem, das Spaß machte zu lösen. Der Haubenaufsteller paßte nicht an der Riemenscheibe vorbei im eingeklappten Zustand - jetzt paßt?s Nebenbei - schleifen und spachteln, schleifen und spachteln... Zum Abschluß haben wir dann gemeinsam noch einmal den Pinsel geschwungen und den Rest der Front eingeschwärzt. Langsam sieht das wieder wie ein Auto aus.

25.03.05

Permalink 22:48:18, von KLE E-Mail

Akkus alle

Irgendwie war das nicht der Tag der Akkus - mein Handy ging während des Telefonierens aus, und die Digicam wollte auch nicht wirklich - immerhin reichte es für ein paar Bilder. Heute ist Karfreitag. Gut, man kann an einem Tag schrauben, man soll aber keinen Lärm machen. Also machte ich heiteres Kabelraten. So ein paar Anschlüsse waren zu verlängern, die Lima war immer noch nicht wirklich verkabelt, ... Zudem mal wieder Spachtel auftragen - schleifen wollte ich nich wirklich - der Schwingschleifer macht zuviel Lärm für nen Feiertag und ne Scheune mitten im Ort. Und dann wurden einige Teile gepinselt. Das Badregal war ja nicht durchgehend rosa, also ist es erst einmal grundiert. Vielleicht mache ich es danach komplett rosa ;-)

24.03.05

Permalink 23:44:25, von KLE E-Mail

Einzelkämpfer

Heute fand sich kein Mitschrauber, dann schafft man eben allein - inzwischen schon fast ungewohnt. Zunächst wollte ich einmal das Foto vom Auspuff nachliefern: Die Rohre kommen noch etwas höher, es fehlen noch ein paar Aufhängungen. Die Endrohre mit ihren angeschrägten Öffnungen stammen übrigens aus meinem Fundus. Ich habe sie im Doppelpack, wenn ich mich richtig erinnere, für 8 Euro gekauft. Meine Begleiterin beim Flohamarkt hatte wenig Verständnis, warum ich mich damals über den Schnapper gefreut hatte, obwohl ich damals noch keine Verwendung dafür hatte... Was stand heute an? Nun, zunächst mal das Heck schließen. Als Unterkonstruktion dienen zwei Winkeleisen - übrigens aus dem Schrottkontainer vom Uwe gerettet. Bleche drübergebraten und gut. Ins Heckblech kam dder ehemalige Haubenverschluß der Motorhaube - der paßt nun nicht mehr rein mangels Stehblech - so spare ich mir da ein Schloß einzubauen. Den Zug bekomme ich schon reingefummelt. Und das Badregal hat nun endlich sein "Racinggitter". Ist natürlich nicht im Autozubehör gekauft, sondern im Baumarkt - ist glaube ich eigentlich als Heizungsverkleidung gedacht... Ansonsten wurde noch gespachtelt, geschliffen, gespachtelt... Mal sehen, welche Osterschrauber sich ansagen werden - Ich weiß noch nicht, an welchen Tagen ich dort sein werde, aber sicherlich am Samstag - jede helfende Hand ist eingeladen...

<< 1 ... 746 747 748 749 750 751 752 753 754 755 756 ... 765 >>