Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 743 >>

18.12.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Optisch 10 PS Mehr

Der Fehler am Prolo war (hoffentlich) gefunden, jetzt musste Ersatz her. Über FB fand ich jemanden mit einem gebrauchten Verteiler mit der richtigen Ersatzteilnummer und konnte ihn überreden, ihn am selben Tag zur Post zu bringen. DHL funktionierte diesmal, ich hatte ihn gestern in Mainz.

Verteiler

Der Einbau ging schnell, Kappe und Stecker ab, 2 Schrauben, alten Verteiler raus, neuen rein. Und da es ja eine elektronische Zündung ist, musste ich nichts großartig abblitzen. Ich habe die Kappe und den Verteilerfinger von meinem Motor weiterverwendet, das sah besser aus, als das andere. Wahrscheinlich wurde das bei der vorherigen Fehlersuche erneuert.

Motor Polo 86C  AAK

Ich hoffe, das war es jetzt mit der Unzuverlässigkeit. Bisher läuft er seitdem ohne Probleme.

Ein bisschen Spielen musste ich natürlich auch nebenbei. Das "R" Stammt von einem Derby Emblem.

VW Prolo Samantha Fox

Die erste Fahrt ging in die Werkstatthölle. Die Straße ist wieder zu, aber die Schwelle jetzt wieder höher geworden.

Baustelle

Ich entschied mich für Straßenschrauberei, es standen da noch ein paar Dinge an. Was tierisch genervt hat: Die Scheibenwaschanlage gingt nicht. Bei der Wetterlage kein wirklicher Spaß. Aber das war schnell behoben. Schläuche ab und die Düsen mit Druckluft mal ordentlich durchgeblasen.

Wenn nur alles so einfach zu richten wäre...

Der Prolo ist ja ein absoluter Nullausstatter und somit auch ohne Zigarettenanzünder. Heutzutage braucht man den aber für das Laden vom Handy, das Navi, ... Ich hatte mir da mal bei eBay was geschossen, das eigentlich in den Titan sollte. Kann man immer noch wieder nachkaufen. Ich habe das Set mit Zigarettenanzünder und USB Dosen jetzt erstmal im Prolo verbaut.

Zigarettenazünder

Eine optische "Kleinigkeit" musste ich unbedingt noch ändern. Ich mag das nicht, wenn die B-Säule in Wagenfarbe ist. Grob angeschliffen, entfettet, abgeklebt und mit der Sprühdose mattschwarz angeblasen.

B-Säule lackieren

Sieht in schwarz viel sportlicher aus. Gefühlte 10 PS mehr ;-)

VW Polo 86C Fox

Heute haben sehr viele Autos die B-Säule serienmäßig schwarz. In den 80ern war das meist den sportlichen Variationen vorbehalten. Und ein 45PS Polo ist ja wohl eindeutig eine Sportvariante ;-)

17.12.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

So ein wenig nebenbei ist am Titan auch passiert...

Die Woche stand der Fusselblog ganz im Zeichen des Prolos. Aber auch am Titan hat sich ein wenig, wenn auch nicht viel, getan. Vielleicht habt Ihr Euch gewundert, wieso ich den Fahrersitz vom Titan in den Prolo eingebaut habe. Nun, ich hatte irgendwie das Gefühl, wenn ich jetzt schon so viel Aufwand in den Titan gesteckt habe, dann sind diese abgefickten Opelhocker irgendwie "zu wenig" in dem Bock. Und da bin ich über Hondahocker für überschaubares Geld gestolpert.

Sitze Honda Prelude

Um genau zu sein stammen sie aus einem Honda Prelude. ich find die stylish und vor allem sind sie schön flach, weil sie aus einem flachen Auto stammen.

Am Montag nach dem Besichtigen des Prolo bin ich auf der Heimfahrt noch an der Werkstatthölle vorbei , um wenigstens ein wenig weiterzukommen und weil es fast auf dem Weg lag. Ich hatte keinen Bock das Dach an der Nahtstelle zu verspachteln, weil das so viele Sicken sind. Um das mit dem dünnen Blech irgendwie stabil zu bekommen, haben sie eben ne Art Wellblech draus gemacht. Ich hatte da eine Idee. Wir machen wieder etwas Frankenstein Look! Ich hatte den herausgetrennten Streifen aufgehoben.

Blech

Daraus habe ich einen schmaleren Streifen herausgeschnitten und dann die übliche Vorgehensweise: Dichtmasse und Blindnieten.

Geflicktes Dach

Ich bin mir sicher - ich hätte das auch nur so verbinden können, das wäre stabil genug, aber das ist ja drunter überlappend gepunktet, Bilder für den TÜV habe ich ja. Weiterer Vorteil der Methode auf dem Dach: ich glaube das vibriert schon nicht schlecht und so kann da kein Spachtel reißen. Was nicht da ist...

16.12.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

O.k. - jetzt weiß ich, warum der letzte Fahrer des Prolos aufgegeben hat...

Gestern war ich einmal auf dem Stammtisch des Polo Club Mainz. Die haben mich eingeladen und ich dachte mir: Warum eigentlich nicht? Kann ja mal nicht schaden, Polofahrer aus der Gegend kennenzulernen. Netzwerken geht auch offline.

War ein netter Abend mit netten Leuten.

Am Ende des Abends wollte ich wieder nach Hause fahren, setze mich in den Prolo und was passiert? Der Bock springt nicht an. Was ne Scheiße, dasselbe, wie am Dienstag. Ich hab schon befürchtet, dass alle anderen weg waren, aber glücklicherweise habe ich noch ein paar abfange können. Der, der beim ADAC arbeitet, war natürlich schon weg...

Haubentauchen war angesagt.

Panne

Der Fehler wurde nicht sofort gefunden, also den ADAC angerufen. Trotzdem probierten wir weiter gemeinsam den Fehler zu finden. Einer vermutete den Verteilerfinger oder die Verteilerkappe, dann kamen die Tests zum Hallgeber. Diesmal, im Gegensatz zu den Tests beim Verkäufer, erfolgreich, oder nicht erfolgreich - je nachdem, wie man es sieht. Analyse: Der Hallgeber ist doch kaputt.

Panne

Schön, die Aussage: Der Hallgeber ist ziemlich schwer zu wechseln, besser man sucht einen guten gebrauchten Verteiler. Ich hatte die Junx vorher gefragt, ob irgendwer einen Verteiler über hat - leider ohne Erfolg. Dumme Situation, den Verteiler konnten wir vor Ort nicht wechseln. Und mit Bremsenreiniger sprang er diesmal auch nicht an.

Bleibt der ADAC. Wann kommt der nur? Nach ner halben Stunde herumprobieren ohne ersichtlichen Grund etwas anders gemacht zu haben, sprang der Prolo dann doch mit Bremsenreiniger an. Aha. Gut, das ist aber kein Dauerzustand. 2x Liegenbleiben in einer Woche? Nicht mit mir, da muss jetzt ein anderer Verteiler her!

15.12.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Dann mal bei Tageslicht

Ich hatte bisher den Prolo nur bei Dunkelheit gesehen - und gekauft. Sollte man nicht machen, aber bei Autos für kleines Geld sind die Prioritäten eben anders.

Gestern hab ich mal die Aufkleber bis auf das Fox Dekor abgetüddelt und dann ein paar Bilder gemacht.

VW Polo 86C Fox

VW Polo 86C Fox

Der Lack ist - total typisch für rote VWs - stumpf geworden, hie und da gibt es ein paar Macken, wie diese an der Fahrertür. Richtig offenen Rost hat er wenig, das schlimmste ist der Kotflügel Fahrerseite, wenn man da vorne weiter knibbeln würde, wäre da noch mehr Rost. Egal, kein tragendes Teil.

VW Polo 86C Fox

Alles in allem ganz ok, wir reden hier von einem Auto im sehr niedrigem 3stelligen Bereich mit 11 Monaten TÜV. Das haben wir schon schlechter gesehen. Bei dem Preis kann ich mit den Schäden gut leben.

Innen isses lahm, ich hab mal ne Billardkugel als Schaltknauf reingeschraubt.

VW Polo 86C Fox Innenraum

Der Lenker geht garnicht! Ich hab mal vorsichtshalber das Teil rausgeschraubt. 1989 hat VW die Nabe geändert, der Durchmesser wurde größer. Auch beim Polo? Ich war mir nicht sicher. Und aha:

Lenksäule

Das ist der große Durchmesser: Aber adaptiert. Da steckt die berühmte Adapterhülse drauf, die aus dem kleinen Durchmesser den großen macht. So einfach abziehen lässt der sich nicht. Gestern hat Richy Teile angeboten. Mal sehen, ob da was Passendes bei ist, ansonsten muss ich einen Abzieher für diese Hülse suchen.

Für die Kraftstoffpumpenrelais Problematik habe ich eine etwas bessere Lösung gefunden. Ein Relais, das ich mit 2 Kabeln an die betreffende Anschlüsse am Relaissockel geklemmt habe.

Relais

Geschaltet wird das jetzt über Zündungsplus, das ich an Klemme 15 an der Zündspule angestöpselt habe.

Relais

Nicht 100% elegant, aber es funzt automatisch.

Was mich nervt, ist ohne Musik zu fahren. Ein vernünftiges Autoradio so mit allem Schnickschnack. Verkleidungen zum Ausschneiden für Boxen bauen? Kann man machen, aber die Zeit...

Aber da war ja was vorbereitet. Ein Monolautsprecher im Armaturenbrett. Was nimmt man da? Ein Monoradio! Klar habe ich da was rumliegen. Also mal reingesetzt.

Autoradio

Ich hatte keine passende Blende, die über den Slip in Rahmen passte, egal. Der Sound geht für Mono und einen Breitbandlautsprecher:

Leider ist das mit den Sendern halten während der Fahrt mies. Also so richtig super isses nicht, aber ich hab erstmal Lala. Irgendein Monoradio mit Digitaler Senderfrequenzanzeige wäre wohl besser. Hatte ich aber nicht im Fundus.

Ich bin gestern 2x unterwegs. Keinerlei technische Probleme mit dem Anspringen etc. Mal sehen, ob das so bleibt...

Schlagworte: 86c, fox, lack, lenkrad, mono, polo, radio, stumpf, vw

14.12.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Er wehrt sich

Irgendwie wehrt sich der Prolo noch mein Auto zu werden. Gestern habe ich ihn zugelassen. Lange nicht mehr so lange auf der Zulassungsstelle verbracht. Ich hab übrigens die Kennzeichen vom Panda genommen. Einfach um Kosten zu sparen. Musste ich keine neuen pressen lassen. Ein schlechtes Omen?

Weiter ging´s mit dem Zug zum Verkäufer. Man steht so am Bahnsteig, der Zug soll 15:57 Uhr kommen, es wird 16 Uhr, 16;10, ... Fast 20 Minuten Verspätung. Da fährt man selten Bahn und trotzdem derbe verspätet. Statistisch gesehen nicht besonders zuverlässig.

Ich hatte andere Relais dabei - aber es lag nicht an einem defekten Relais. Also erstmal einfach wieder den Bypass einstecken.

Kennzeichen dran, den Wagen bezahlt und ab auf die Piste. Holla! Der Tank war noch ziemlich voll.

Tankanzeige

Aber wie man auf dem Bild sehen kann, er ist schon SEHR spartanisch ausgestattet. Keine Uhr, der Tacho hat keinen Tageskilometerzähler, der Kilometerzähler ist nur 5stellig.

Tacho

Ja sogar der Zigarettenanzünder fehlt.

Nullausstatter

Das bedeutet also auch keine Steckdose fürs Handy laden oder das Navi...

Während der Fahrt hatte ich Windgeräusche. Tür war zu, Fenster oben, Türdichtung ist heile - nanu? Das Rätsels Lösung: Da fehlt ein Stück der Fensterdichtung.

Dichtung

Ich denke, das kann man mit Passatteilen aus dem Fundus fixen.

Der Wagen lief ganz ok. Nix zu spüren, dass der anfangs gemuckt hat. Also entschloss ich mich erst einmal nur eine Fernsteuerung für meine Benzinpumpensteuerung zu basteln. zwei Kabel in die Anschlüsse, wo das nicht angesteuerte Relais saß...

Fernsteuerung

Ab in den Innenraum und einen Schalter dran.

Relölaisersatz

Keine Dauerlösung. Ich hoffe, der Michael hat demnächst Zeit, das mal anständig zu machen. Aber so muss ich die Haube nicht aufmachen, um das an- und auszustellen.

Was gar nicht ging, ist die Sitzposition. Das geht mal ne Kurzstrecke mit meinen 2,04m, aber auf Dauer...

Ich habe das Problem, dass jetzt die Straße vor meiner Werkstatt richtig aufgegraben ist. Tiefe Gräben mit offenliegenden Rohrinstallationen. Ich musste über Zäune klettern, um überhaupt an meine Werkstatt zu kommen. Schrauben auf der Gasse - ich kenne netteres. Also Sitz raus und die Reste eines Höhenverstellbaren Passatsitzes rausgekramt.

Sitz

Das Problem: Passatsitze haben eine um ein paar cm schmälere Sitzschienen. Ohne Witz. Das kleinere Fahrzeug hat die breiteren Schienen. Aber das lässt sich ja alles anpassen. Ich hab den Fahrersitz aus dem Escort genommen. Ursprünglich ein Kadett E Sitz. Der Titan bekommt andere Sitze, der is nicht mehr so dolle. Aber für den Prolo...

Also alles Unnötige weggeflext und das mal grob angepunktet.

Sitz

Das Ganze sitzt etwas weit vorne unter dem Sitz, damit er weiter nach hinten geht. Ich habe es einmal Probe montiert im Auto, danach noch einmal korrigiert und alles anständig verschweißt und den Verstellmechanismus drangebaut.

Sitz

Der Sitz ist tiefer als der Seriensitz und weiter hinten.

Sitz

Ich kann so wunderbar in dem Bock sitzen.

Sitz

Der Lenker geht garnicht. Aber ich habe keine passende Nabe vermutlich. Ich habe nur die alten kleinen Naben, aber der ist nach 1989, da ist die große Nabe von VW nötig. Da habe ich (noch) keine herumliegen. Sportlenker habe ich genug. Mir geht´s dabei hauptsächlich um die Haptik, nicht um den Durchmesser.

Tagesziel erreicht. Dann kann es ja nach Hause gehen. Denkste. Der Bock sprang nicht an.

Panne

Hmmm, eigentlich mal ne gute Gelegenheit einen Profi drübersehen zu lassen: Die Nummer vom ADAC angerufen. Kurz darauf meldete sich der Abschlepper. Äh Moment, Abschlepper? Ich wollte einen Pannenhelfer. Ich nochmals beim ADAC angerufen. Tut uns leid, es ist nach 22 Uhr, da fährt kein Pannenhelfer mehr im Umkreis von Mainz. Da schleppen wir nur noch ab.

Schöne Scheiße.

Gut, ich wollte zurück nach Mainz, dann eben Abschlepper. Dauert ne Dreiviertelstunde. Ich konnte nicht untätig rumsitzen derweil. Also habe ich den Fehler gesucht. Mal ne Zündkerze raus, ob er abgesoffen ist, nicht der Fall. Lockere Kabel gesucht, nix. Spritpumpe lief, Sprit sollte da sein. Eher ohne Glauben an Erfolg gab ich einen Spritzer Bremsenreiniger in die Monojetronic und Holla! Er sprang an. Und er blieb an. WTF?

Vielleicht ist der Sprit zu alt, vielleicht gibt’s aber auch einen "richtigen" Fehler. Aber jetzt eins nach dem anderen: Erst einmal muss das Elektrikchaos verschwinden, um das als Fehlerquelle auszuschließen...

<< 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 743 >>