Der Goldfinger - 1974er Passat Typ 32

 
Der Goldfinger ist ein 74er Passat mit sensationeller Substanz. Klar wird er verändert, soll aber nicht gefusselt werden, sondern einen "richtige" Lack bekommen...

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 >>

08.03.06

Permalink 10:32:42, von KLE E-Mail

Im Lotto leider nicht gewonnen :-(

Ich hatte es ja schon Lottospielen genannt, ein Armaturenbrett bei eBay zu ersteigern. Ich ban aber gerade etwas ungehalten, denn dieses Armaturenbrett, daß ich ersteigert hatte, hättee ein Glückstreffer sein können. Heute kam es an und ich dachte mir scheiße, das brauchste vermutlich nicht aufpacken: Wieso muß ich eigentlich bei sowas immer Recht behalten? Ein empfindliches Teil aus Pappe mit Kunstleder bezogen. Das packt man in Watte, bevor man es verschickt. Der Verkäufer glaubte anscheinend an die druckabsorbierende Wirkung von Packpapier. Wie naiv muß man sein? Klar, daß das Brett von Druckstellen übersäht ist. Am schlimmsten hat es den Bereich über dem Tacho erwischt. Das kommt bei dem Bild nicht ganz so gut rüber, aber das sind wirklich Krater in der Oberfläche. Ich habe dem Verkäufer erst einmal die Möglichkeit zur Stellungnahme gegeben - inkl. Porto hat das Brett 40 Euro gekostet - wäre ein fairer Preis, nicht aber für Schrott. Durch die Druckstellen hat das Brett auch Haarrisse im Kunststoff. Da ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das auch Schluchten sind. Ich überlege jetzt, ob man dieses Brett vielleicht beziehen kann...

02.03.06

Permalink 00:18:46, von KLE E-Mail

Wir spielen Lotto...

Eine Hauptkrankheit der frühen Passatmodelle ist, daß das Armaturenbrett fast immer gerissen ist - so auch beim Goldfinger. Das ist heftigst desolat. Heile Armaturenbretter erreichen deshalb Höchstpreise. Umso erstaunlicher, daß jetzt eines auftauchte mit Sofortkauf bei 29,99 Euro und das schon ein paar Tage lief, ohne, daß einer bot. Vermutlich, weil es total verstaubt ist: Ok, es ist aus einem 77er Audi 80 und unterscheidet sich in Details, aber so Originalitätsversessen bin ich nicht. Wichtiger ist mir, daß es rißfrei ist. Da stört auch nicht die braune Farbe - vermutlich stammt es aus einer besseren Ausstattungsvariante mit Colorglas, das hat einigen das Leben gerettet. Sicher bin ich mir aber nicht, daß es heil ist - das wäre ein Lottotreffer, wenn das Brett tatsächlich rißfrei wäre. Riskieren mußte ich es - schon alleine deshalb, weil ich Fasnachts- und Erkältungsbedingt ein paar Tage ausgefallen bin und hier nichts geschrieben habe ;-)

06.02.06

Permalink 20:00:49, von KLE E-Mail

Und wieder ein Trum für den Motorumbau...

Der Goldfinger soll das Herz des 1980er GLS-Passats bekommen, den ich einst bei eBay für 16,07 Euro ersteigert hatte. Die Maschine hat erst 73.000km runter, 85PS aus 1,6l Hubraum. Nicht der Riesenbrüller, aber angemessen für den Wagen. Bei dem will ich mal nicht übertreiben. Zudem ist der Motor fast historisch korrekt. Nicht, daß es mich interessiernen würde. Der Motor ist soweit komplett, die Auspuffanlage aber kräftig rostig. Klar, der Schlachtwagen stand jahrelang draußen. Den vorderen Topf fansd ich im Lager von Franklin vom Altautoforum zum Freundschaftspreis. Heute kam das Hosenrohr dazu - mal wieder über eBay. 4,95 Euro - kann man nich meckern. Gut, kommt noch Versand druff, aber für das Geld kann man das mitnehmen. Fehlt nur noch der Endtopf, aber kommt Zeit, kommt Topf. Und notfalls habe ich ja noch den Originalen Auspuff. Rostig, aber noch so einigermasen vorhanden... Aber da eh noch andere Projekte Vorrang haben, besteht die Chance ja, daß noch was zuläuft. Vielleicht auch etwas sportlicheres...

28.01.06

Permalink 00:00:52, von KLE E-Mail

Die Geschichte mit dem langen Getriebe

Im Kleinanzeigenmarkt der Passat-Kartei inserierte einer ein Getriebe aus einem 1973er Audi 80GT. Für Außenstehende, die nicht wissen, wie selten dieser Umstand ist: Die Bodengruppe von Audi 80 und Passat waren bei den frühen Passat identisch. Der Audi 80 wurde ab 1972 (Modelljahr 73) gebaut, der Passat kam 1973 (Modelljahr 74). Ab August 1974 wurde der Getriebetunnel geändert und in Fahrzeuge davor passen spätere Getriebe nicht. Die meisten Autos die überlebt haben , sind 1,3er mit kurzem Getriebe aus Rentnerhand, deshalb sind lange Getriebe extrem gesucht. Das längste ist das vom Audi 80 GT, der 1973-1975 gebaut wurde ? aber eben nur ein Modelljahr mit dem Getriebe für den flachen Tunnel. Und vom Audi 80 GT existierten 2005 laut KBA noch ganze 16 Fahrzeuge insgesamt ? inklusive der Fahrzeuge mit dem falschen Getriebe. Ihr könnt Euch nach dieser Zusammenfassung vorstellen, wie selten das Getriebe ist. Und just solch ein Getriebe stand zum Verkauf. Natürlich nahm ich sofort Kontakt auf. Es war nicht 100% klar, ob es das Getriebe ist, aber bei einem Preis von 50 Euro überlegt man nicht lang. War noch die Frage des Transportes. Der sollte über GLS abgewickelt werden und irgendwas um die 13 Euro kosten. Der Deal war geritzt. Ich das Geld überwiesen, der Verkäufer gab das Getriebe bei GLS auf. Soweit, so gut. Nach 1,5 Wochen dachte ich, ich hake mal nach. Laut GLS Tracking lag das Getriebe schon über eine Woche im Depot Mainz. Also ruft man mal bei der Hotline an. ?Die Sendung wurde beim Transport zerstört, lassen Sie sich die Ware neu senden? Die Farbe in meinem Gesicht entschwand fluchtartig um dann in einem Rutsch wieder auf blutrot umzuschalten. Wie bitte? Das wohl rareste Teil, das jemals durch meine Hände gehen soll ist ZERSTÖRT? Ich wurde energisch am Telefon. Beleidigungen konnte ich mir gerade noch verkneifen. Die Dame an der Hotline zeigte kein Anzeichen eines Schuldbewußseins, würgte das Gespräch ab und legte auf. Harter Tabak. Und eine Uhrzeit, zu der ich eh nichts mehr erreichen konnte. Also schrieb ich ein Mail an das Depot, ich will das Getriebe sehen, egal, ob da ein Panzer drübergefahren ist, oder was auch immer. Die Nacht schlief ich etwas unruhig. Am nächsten Tag der erlösende Anruf: Aus dem Getriebe war lediglich das Öl ausgelaufen. Ich könne es am Depot abholen. Eine halbe Stunde später stand ich am Depot. Ohne Ausweis ohne alles bekam ich das Getriebe ausgehändigt. So etwas will eh keiner haben war die Aussage der Mitarbeiter. Meine Aussage, dass da vermutlich 2.000 Euro in ihren Händen liegt, brachte sie dann doch ins Grübeln. Wobei der Wert schwer zu bestimmen ist. Was ist ein Getriebe wert, das quasi nie gehandelt wird? Das Getriebe liegt jetzt in der Scheune ? ob es tatsächlich eines aus dem GT ist steht in den Sternen ? ein Getriebebuchstabe ist bis zur Unkenntlichkeit weggeschliffen. Es sieht auf jeden Fall etwas anders aus, als ein kurzes Getriebe aus der Epoche. Das sieht gut aus....

27.01.06

Permalink 23:24:14, von KLE E-Mail

Die ersten Umbauten

Die Hocker gingen gar nicht. Auf den originalen Sitzen hatte ich im Fahrzeug zu wenig Platz und zudem sitzt man darauf wirklich schwammig. Also erst einmal improvisiert. Von Jürgen bekam ich einen ASS-Sportsitz geschenkt. Da habe ich nach guter alter KLE-Manier die Laufschienen eines zerflexten Unterteils eines höhenverstellbaren Sitz aus einem Passat 32B draufgebraten ? wunderbar. Das Lenkrad ist ein geschüsseltes, amerikanisches Grant-Lenkrad. Normalerweise sitzen diese Lenkräder auf einer kurzen Nabe ? hier ist das Lenkrad mit Hilfe einer gedrehten Adapterscheibe auf eine MOMO-Nabe geflanscht. So kommt das Lenkrad weiter vom Armaturenbrett weg. Die Räder sind englische COSMIC-Felgen in 5,5J13 mit 175/70/13. Zuerst hatte ich die Felgen und dann das Auto dazu. Für mich sind die Cosmics mit die schönsten Alus, die jemals gebaut wurden. Da stört es auch nicht, dass sie gar nicht so breit sind. Nochn paar Kleber drauf, wo der Klarlack am heftigsten abgeplatzt war und das wars bisher. Was geplant ist: Es sollen Renault-Sitze in das Fahrzeug (stehen schon daheim), als Motorisierung soll der 85PS Motor aus dem geschlachteten 1980er GLS in Verbindung mit einem langen 4ganggetriebe. Zu dem Getriebe schreibe ich noch etwas im nächsten Beitrag. Ach ja ? viorne sollen noch kürzere Federn rein. Und das soll?s eigentlich gewesen sein ? aber das habe ich ja schon oft über ein Fahrzeug gesagt ;-)

<< 1 2 3 4 5 6 7 >>