Der Jägerkübel

Der Jägerkübel ist der Bock, an dem ich schon am längsten rumschraube und der durch viele Evolutionsstufen gegangen ist. Wir nutzen ihn auf Käfertreffen als Treffensau um über den Platz zu cruisen. Im Heck schlägt ein 90PS Passatherz und auch der Rest ist alles andere als dezent...

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 ... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 >>

19.06.07

Permalink 08:20:49, von KLE E-Mail

Und schnell mal alles wieder auseinanderreißen...

Die Kotflügel waren für das Käfertreffen in Budel nur provisorisch montiert. Konnte ja schlecht ohne da hinfahren. Nu muß das aber ma gescheit gemacht werden. Keine Angst, ich nehm dem Ganzen nicht den Look des Provisoriums, aber ne anständige Rostvorsorge kann nich schaden und auch ne vernünftige Verkabelung soll nicht soooo schlecht sein. Bevor ich anfangen konnte, mußte ich die Karre erst einmal abdampfen. Budel war eine Schlammschlacht, ich hatte 8qm Rasen in den Radkästen. 100%&ig habe ich es nicht rausbekommen, dazu kam ich mit dem Dampfstrahler nicht genug in die Radkästen. Aber die Waschanlage war danach ein Rasenplatz ;-) In den Kotis fängt es langsam zu rosten an. Also so gut, wie möglich abgeschliffen, was schwierig war, da man mit der Fex mit Drahtbürstenaufsatz da nich wirklich reinkommt. Aber es gibt ja noch die chemische Keule. Also schön mit Fertan gepinselt. Außen angeschliffen und grundiert. Da ich demnächst - also heute oder morgen - eh den Farbtopf schwinge, habe ich auch am Seitenteil Fahrerseite bis aufs Blech runtergeschliffen. Hier war ein Riß im Spachtel nach Feindberührung. Ich befürchtete Schlimmes hinter dem Riß, da ich damit schon seit 2 Jahren rumfahre, aber Glück gehabt! Ich hab das dann neu verspachtelt. Nicht perfekt, aber so, daß keine Krater mehr zu sehen sind und nach dem Verschleifen grundiert. Ist schon der Hammer - wirklich fast egal, wo man schleift, findet man an dem Bock Spachtel von einem der Vorbesitzer. Keine Ahnung, warum der den Bock wirklich flächendeckend eingespachtelt hat. Die Stoßstange habe ich für den Koti-Umbau auch einkürzen müssen. Das habe ich jetzt verschliffen. In Budel waren da scharfe Kanten, was nicht so schlimm war, weil man um die Stoßstange rumlangen mußte, um die zu erreichen. Lackiert isses auch schon, muß ber nochmals drüber - das hat nicht gedeckt. Hatte schlechtes Licht, bin mal wieder auf die Arbeitslampe gelatscht. War die letzte. Hat der Aldi wieder welche? Die waren da so schön billig. Auch die Verkabelung der Scheinwerfer habe ich in Angriff genommen. Die Gummitüllen um die Kabel, die Wassereinbruch mittschiffs verhindern sollen, waren damals, als ich die Kotis montiert hatte, schon mürb. Ich hatte damals mit Isolierband improvisiert, aber wirklich gehalten hat das nicht. In Budel habe ich mir gebrauchten Ersatz besorgt. Einer hatte die Kistenweise dabei, war trotzdem nicht einfach, da welche herauszusuchen, bei denen der Gummi noch ok war. Gummi altert eben. Hab aber jetzt nen Satz, bei dem der Gummi noch Tacko is. Preis 6 Euro für 2x die Tüllen zwischen Karosse und Lampentopf und 2x zwischen Lampentopf und Blinker. Glücklicherweise sind die Teile von Käfer und Kübel idetisch, sonst wärs teuer geworden. Dann hätte ich vermutlich noch mehr Isolierband verbaut ;-) Hoffen wir mal, daß die ne zeitlang halten. Die einen Gummis konnte ich ja schon montieren. Auch habe ich angefangen, das eine oder andere Kabel zu verlängern. Das ist sonst immer so ein Gefuddel, wenn man das im Lampentopf machen muß. Schön mit Anlöten und isolieren. Ich will das ja mal richtig machen....

15.06.07

Permalink 10:21:28, von KLE E-Mail

Provisorisch zusammengeschraubt

Hey, ich bin doch schon fast jeden Abend am Schrauben derzeit und trotzdem werde ich irgendwie nicht fertig. Heute solls nach Holland gehen, also mußte ich gestern fertig werden. Reinhaun! Zweiten Kotflügel verbreitern. Das geht immer schneller, wenn man einen schon gemacht hat, die Maße stimmen etc. Zudem hatte ich gestern die Blechstreifen schon geschnitten. Arbeiten im Akkord. Irgendwie zu schaffen denke ich bei sowas immer schön naiv. Die Montage war doch nicht ganz so einfach, ging aber letztendlich. ein Entlastungsschlitz mit der Flex, weils doch nicht ganz passen wollte. Und dran damit! Zum Lackieren nehm ich sie nochmals ab, aber ohne Flügel wollte ich dann doch nicht fahren. Schnell noch die Scheinwerfer/Blinker montiert. Schnell? Naja, relativ. Irgendwie waren da Stecker abgerissen, Kabel zu kurz, ... Ich hab das dann teilweise ohne die Gummitüllen für die Kabel montiert - die waren ziemlich am Sack. Werde ich probieren in Budel neu oder gut erhalten zu kaufen. Die Kotis sollen zum Lacken ja eh nochmals ab. muß sie auch innen lackieren - die alte Bereifung war höher, als die jetzt montierten Pneus (vorher 195/65/15, jetzt 205/50/15) und die schliffen an den Lampentöpfen (!) Er is so jetzt schön niedrig, zeigt sich nach dem Einfedern. Das ist wohlgemerkt die originale Kübelachse nur mit Käfer-Achsschenkeln. Es gibt Irre, die da auch noch ne verstellbare Vorderachse oder/und Tieferlegungsachsschenkel verbauen. Wie sollen sich da die Räder drehen, ohne zu schleifen? Ich hab mich dazu hinreißen lassen, noch schnell das Rometsch-Schildchen zu montieren. Ganz leicht schief - ich weiß. Äh, ja, das gehört so ;-) Und dann so Kleinigkeiten. Scheibenwischer funzte nicht. Ah ja - ein Kontakt abgerutscht. Motoröl auf Maximal auffüllen - huch, die Hydros klappern nicht mehr. Am Anlasser - was is das? An einem Kabel ist die Isolierung weggeschmolzen. Dickes Kabel mit Dauerplus, quasi direkt von der Batterie kommend. Nicht gut. Also mit Isolierband umwickelt und mit Kabelbindern so weggebunden, damit das nicht zu nahe an das Hosenrohr kommt, das das weggebrannt hatte. Und noch anderer solcher Kleinkrams. Als ich so weit war, wars auch schon 1 Uhr nachts. Jetzt bloß nicht spinnen bei der Probefahrt. Hatter nicht. Motor läuft deutlich besser, als vorher. Tony - mein Held! Er ruckelt noch leicht, aber der Motor hat eh seine besten Zeiten vermutlich hinter sich. Kompression ist nicht auf allen Töpfen gleich. schwankt zwischen 9 und 12 - nicht gerade gleichmäßig. Aber was will man von einem Motor erwarten, der nen Euro bei eBay gekostet hat. Derzeit regnet es draußen. Los Wetter - regne jetzt noch alles runter, damit nachher während der Fahrt, es wieder trocken ist. Bei Regen macht der Bock doch keinen Spaß...

14.06.07

Permalink 13:36:35, von KLE E-Mail

Breiter ist besser

Gestern kam ich endlich dazu, den Jägerkübel für das Käfertreffen am WE vorzubereiten. Der Motor z.B. lief nicht wirklich sauber. Darum kümmerte sich der Tony. Er hatte sein Einstellwerkzeug noch da. Er bastelte am Motor rum, überprüfte die Zündung, fand ein durchgescheuertes Zündkabel und der Versager war viel zu fett eingestellt. Nu rußt die Maschine nicht mehr so, Probefahrt mußten wir uns leider schenken, denn da fehlte grad was. Ich habe mich parallel um die vorderen Kotis gekümmert. Die sind leider zu schmal, hatten wir ja schon. Also verbreitern. Alte Methode - die Kotis hinten sind so ja auch schon nach außen gewandert. Material war wieder das Dicke Blech eines Verkehrsschildes. Reste von den hinteren hatte ich noch. Für den einen Flügel reichte das, heute kommt der andere dran, der bekommt teilweise ein anderes Verkehrsschilddesign. Montiert isser noch nicht, für das Foto hat ihn Tony mal drangehalten. Wird heutze abend sicher noch spät in der Werkstatt - morgen solls los zum Käfertreffen in Budel/Holland. Und da sollten zwei gleich breite Kotis dran sein. Mal sehen - zum Lackieren werde ich wohl eher nicht mehr kommen - sehen wir anhand der Uhr heute abend.

29.04.07

Permalink 15:49:02, von KLE E-Mail

Ich denke mal 5cm müssen sie breiter werden.

Gestern habe ich die Schuhe mal anprobiert.... Is schon ein gewaltiger Unterschied zwischen den 7 Zoll breiten und den 8 Zoll breiten Felchn - gerade eben auch bei der ET. Nunja - wie zu erwarten, sie stehen über. Ich denke mal, 5cm reichen - aber die müssen sein. Wird demnächst in Angriff genommen.

22.04.07

Permalink 21:35:36, von KLE E-Mail

Kübelwetter...

Sommer im April - das verspricht ein geiler Sommer zu werden, wenns so weiter geht. Viel zu geiles Wetter, um mit nem Auto unterwegs zu sein, das nichtmal ein Schiebedach hat. Also habe ich den Kübel rausgeholt, um ihn für die Saison zu checken. Motor sprang sofort an, er fährt, bremst, blinkt... Beim Einfedern schleifen die Reifen vorne - die sind zu hoch für die Tieferlegung - ein Grund, warum ich eine Umbereifung will. Obwohl er garnicht so tief aussieht, wie ich finde. Der Motor ruckelt in unteren Drehzahlbereichen, das Gaspedal hängt ein wenig. Ich muß was tun vor der Saison offenbar. Gut, daß ich es schon mal gestestet habe.

<< 1 ... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 >>