Altauto-Scene

 
KLEs Geschwätz, das nicht zu einem seiner Karren gehört.
 
  • Berichte von Autotreffen und Oldtimermärkten
  • Geschichten rund um KLEs Werkstatthölle
  • Termine
  • Berichte über fremde Projekte
  • Fusselblog Interna
...und was mir sonst noch so auf der Leber liegt und ich einfach mal runterschreiben will.

Twitter

Instagram

Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 149 >>

30.03.18

Permalink 15:31:00, von KLE E-Mail

Gute Nacht Halle Acht - unser Videobericht von der Techno Classica

Dieses Jahr hatten wir wieder einmal Burt mit der Kamera im Team in Essen. Bewegte Bilder sind doch etwas anderes, als "nur" Text. Soeben hat er seinen Videobericht online gestellt:

Es geht um unseren Stand, um unser Konzept, um die Stimmung bei uns vom Fusselforum.

Aber es geht auch um ein Thema, das all den Clubs in der Halle 8.1 beschäftigt hat dieses Jahr. Seit ein paar Jahren ist die Messe Essen dabei, das Messegelände umzugestalten. Alte Hallen werden abgerissen, neue Hallen entstehen. Nach der Techno Classica ist die Halle 8 dran abgerissen zu werden, sie wird es also im kommenden Jahr nicht mehr geben.

Die Halle 8.1 (und auch die Hallen 9.1 und 6.1) war für uns Clubs etwas Besonderes. Die (einzigen) Hallen im Obergeschoss waren Clubtreffpunkt. Nicht nur für die VW Clubs, denen wir uns vom Fusselforum angeschlossen haben, sondern auch für die Fiat Clubs, die Clubs rund um Fahrzeuge aus DDR Produktion etc. Und über die Jahre entstanden da auch Freundschaften zwischen den Clubs. Man besuchte sich untereinander, half sich gegenseitig beim Aufbau etc. Eine schöne Gemeinschaft, die funktioniert hat obwohl oder gerade weil man teilweise sehr unterschiedlich ist.

Und die Besucher wussten: Im Obergeschoss sind die Clubs, sie mussten nicht lange suchen.

Was für Firmen eher suboptimal war, war für uns ein Traum: Tausendmal übertapezierte Stellwände und Rückwände, die beim Aufbau immer schlimm aussahen, aber einen entscheidenden Vorteil hatten: Man konnte mit ihnen viel machen. Tapezieren, bemalen, auch mal einen Nagel oder eine Schraube reinhauen. Das gab viel Möglichkeiten zur Gestaltung.

Nur weil sie abgerissen wird, heißt das nicht, dass die Halle komplett wegfällt. Es wird eine neue gebaut, nur wird diese kein Obergeschoss mehr haben. Einerseits für die Wege der Besucher besser, aber natürlich hat eine Halle mit 2 Stockwerken auch die doppelte Grundfläche. Die neue Halle wird kein Obergeschoss mehr haben. Am Ende aller Um- und Neubauten soll die Messefläche wieder etwa der ursprünglichen Fläche entsprechen, aber das wird noch dauern. Und solange die neue Halle gebaut wird - wohin kommen wir in der Zwischenzeit?

Während der Bauphase gibt es provisorische Hallen, wir nennen sie gerne Zelte, weil sie nur ein Planendach haben. Das sind natürlich nicht die optimalen Hallen. Aber irgendwie muss man die Flächen ja ersetzen, die während dem Bau nicht nutzbar sind. Die Techno Classica platzt seit Jahren aus allen Nähten. Und es gibt die Halle 1A im Keller. Dort standen früher Clubstände, die letzten Jahre ausschließlich Autos zum Verkauf. Die Halle 1A hat einen fiesen Nachteil: Man findet sie schlichtweg nicht. Die Abgänge sind einmal durch das Foyer des Eingangs Süd und es gibt noch eine Rolltreppe in einem Zwischeneingang. Das war’s. Wenn man weder durch den Eingang Süd kommt, oder zufällig den Zwischengang geht - man findet die Halle einfach nicht. Entsprechend schlecht frequentiert ist die Halle.

Für uns Clubs wäre es am besten, in einer "normalen" Halle untergebracht zu werden kommendes Jahr. Und am besten wieder alle zusammen, denn die Gemeinschaft ist uns wichtig. Ob das klappt, werden wir sehen.

In dem Video haben Burt zusammen mit Reportertalent Nils und Praktikant Wuifi versucht, ein wenig die Stimmungen zu dem Thema einzufangen. Und ich finde, es ist ihnen sehr gut gelungen. Danke an das Team für die gute Arbeit!

Am Sonntag, also dem letzten Tag auf der Techno Classica, haben wir noch einen meiner Meinung nach noch einen würdigen Abschied von der Halle 8.1 hinbekommen. Mir wurde das Mikrofon in die Hand gedrückt, ich sprach noch ein paar Worte und dann erklangen die Hupen aller Ausstellungsfahrzeuge in der Halle. In diesem Sinne: Gute Nacht, Halle Acht!

28.03.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Mein persönliches Techno Classica Highlight

Es gibt tausende Oldtimer auf der Techno Classica zu sehen. Viele zu verkaufen, über die Preise - ach da haben sich schon genug drüber aufgeregt. Und ganz ehrlich, gefühlt war alles teuer, aber ich habe auch nicht die aktuellen Marktpreise im Kopf. Aber es gibt viel zu bestaunen. Hunderte Porsche 911 - die kenne ich schon vom Aldi Parkplatz. Aber an einem Clubstand, da stand da so ein Ding, das mich sofort in seinen Bann zog.

Citroen 11 CV Hot Rod

Auf den ersten Blick erkannt, was das ist? Von vorne ist es echt schwer, von hinten aber eindeutig.

Citroen 11 CV Hot Rod

Das ist tatsächlich ein Citroen 11CV, also die bekannte Gangsterlimo. Aber keine wilde Bastelei aus der Neuzeit, der Wagen wurde bereits in den 60ern von einer Citroen Werkstatt in Drome umgebaut für Dirt Track Rennen. Insgesamt vier dieser Fahrzeuge entstanden, wovon das der einzig bekannte Überlebende ist. Basis war ein 11CV BL von 1954. Während der Motor original blieb, wurde vieles getan, um das Gewicht zu optimieren. Das Dach ist um 10cm gechopt und die flachere Frontscheibe ist die einzige Scheibe im Wagen, auf Seiten und Heckscheibe wurde verzichtet - und hat der Wagen bis heute nicht. Ebenso wenig wie Stoßstangen. Wenn ich die Bilder in der Clubzeitschrift des Citroen Veteranen Clubs Deutschland richtig deute, hatte er vorne ursprünglich keine Kotflügel mehr, die Radabdeckungen vorne sind wahrscheinlich Zugeständnisse an den deutschen TÜV, passen stilistisch aber sehr gut zu dem Fahrzeug. Die hinteren Kotflügel sind beschnitten.

Alles, was man an Innenausstattung nicht brauchte, flog heraus, die Sitze stammen von einem Hubschrauber.

Citroen 11 CV Hot Rod

Den Platz der Rücksitzbank übernimmt ein leichter Renntank.

Der Kühlergrill stammt von der Karosseriefirma Emile Tonneline. Er lässt die Karosserie gestreckter wirken. Um den Wagen Tieferlegen zu können, was wohl durch Verdrehen der Drehstäbe geht, wurde die Auspuffanlage seitlich verlegt. Der Endtopf ist tatsächlich ein ehemaliger Transportbehälter für Gasmasken. Die TÜV Eintragung für dieses Detail würde ich gerne sehen, denn das Teil hat tatsächlich H-Kennzeichen. Es handelt sich aber schließlich um einen historischen Umbau.

Citroen 11 CV Hot Rod

Der Lack, sowie handgemalte Werbebeschriftung für einen Ölhersteller sind noch original, der Schriftzug auf den Motorhauben bedeutet übersetzt "Das Öl der Weltrekorde".

Was eine Erscheinung! Nicht nur ich war hin und weg von dem Wagen, er war bei uns Standgespräch. Ein echter historisch korrekter Hot Rod Umbau aus Europa mit entsprechendem WOW Effekt. Ja, das gab es auch auf unserer Seite des Teichs und nicht nur in Amerika.

Der Besitzer will wohl mit dem Wagen auch an Rennveranstaltungen teilnehmen, was mich besonders freut. So hat auch die Öffentlichkeit etwas von dem Wagen.


Nachtrag:

Meine Informationen beruhen auf dem etwas dürftigen Bericht in der Clubzeitschrift des Citroen Veteranen Clubs Deutschland. Wie mir jetzt von mehreren Seiten zugetragen wurde, gibt es eine zweite Geschichte zu dem Wagen, nachdem ein Engländer den Wagen von 1980-2007 aufgebaut habe. Entsprechende Berichte finden sich im Netz. Und es handelt sich recht offensichtlich um das identische Fahrzeug. Laut meiner Quelle hat er ihn aber in Frankreich gekauft. Herrlich verwirrende Informationen mit viel Raum für Spekulationen. Was aber nichts an dem Umstand ändert, dass wir hier einen großartigen Autowagen sehen...

26.03.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Viva la Autorevolution! Der Clubstand des Fusselforums auf der TC

Ich bin zurück von der Techno Classica - Zeit einmal vorzustellen, was wir da in Essen so auf die Beine gestellt haben. Wir hatten uns für das Thema "Viva la Autorevolution" entschieden. Eine Persiflage auf ein Revolutionslager - sagen wir einmal irgendwo in Südamerika.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Wichtig war uns, die Kreativität von allen irgendwie einzubringen. Wir haben "unseren" Che gewählt in Form von Andy, der mit seinem Bart eben sehr markant ist und gut zu stilisieren - und er hat den Spaß mitgemacht. Grimm hat ihn stilisiert, wir haben das mit einem Projektor an die Wand geworfen und nachgemalt.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Alex hat eine Skulptur aus Schrotteilen geschweißt. Hammerteil!

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Basis war unser Revolutionslogo, das sich auch auf zwei Fahnen wiederfand.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Eine hing an einem wirklich hohen Fahnenmast, der von einem Stativ gehalten wurde, der ursprünglich einmal einen Baustrahler getragen hat.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Davor zu sehen zwei Druckkammerlautsprecher, die ich irgendwann einmal für richtig kleines Geld auf dem Flohmarkt geschossen habe. Aufgehängt an einem Scheinwerferstativ aus meinem DJ Fundus.

Meine Maschinengewehrattrappe fand auf der Ladefläche von Bullitöters T3 DoKa Platz.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Wohl eines der meistfotografierten Details unseres Standes. Das andere Gewehr haben manche gar nicht wahrgenommen, es war auf einem Sandsackwall positioniert.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Aber auch Mangusta hatte ein Geschütz aus Schrott zusammengebraten, das auf seinem Caddy montiert war.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Zentraler Punkt bei unserer Gestaltung: Es musste bequeme Sitzmöglichkeiten geben, denn der Messestand ist für uns quasi unsere Urlaubslocation für eine Woche und da will man sich ja wohlfühlen. Wir sind ein geselliger Haufen von Chaoten und Individualisten und wir feiern & chillen einfache gerne miteinander.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Und wir waren teilweise mit über 20 Leuten vor Ort - mehr als die meisten anderen Clubs- wobei wir ja kein Club sind, sondern nur ein lockerer Zusammenschluss und auch inzwischen längst ein Freundeskreis.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Und es passierten am Stand auch ungewöhnliche Dinge. So schnitt beispielsweise Jule, die Freundin von Schweineri, an einem Tag einigen von den Junx die Haare.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

Ich gebe zu - wirklich aufgeräumt war es bei uns nie. Das hat bei uns eben nicht die oberste Priorität. Es geht ums Wohlfühlen und nicht darum, den pikfeinen Vorzeigestand hinzuzaubern, auf dem man sich immer zurückhaltend benimmt, um ja nirgendwo anzuecken. Das kommt auch immer bei vielen unserer Besucher gut an, die gerne bei uns abhängten, weil es bei uns eben nicht so steif zugeht.

Natürlich gab es auch dieses Jahr wieder einen Clubstandwettbewerb. In dem bewerten sich die Clubs gegenseitig. Teilgenommen haben fast 100 der anwesenden Clubs. Wir sind da ein wenig erfolgsverwöhnt durch die letzten Jahre, in denen wir stets unter den Top 5 waren. Diesmal war die Konkurrenz sehr groß und unser Stand polarisierte natürlich. Macht er eigentlich immer. Aber offensichtlich dieses Jahr besonders. Gehört irgendwie zu uns dazu. Und wir bauen unsere Messestände in erster Priorität so, dass sie uns Spaß machen und nicht in Spekulation auf den besten Platz. Und so erreichten wir dieses Jahr "nur" den neunten Platz.

Pokal

Das "nur" ist wirklich Jammern auf sehr hohem Niveau. Das ist schließlich immer noch ein sehr guter Platz und es betreiben viele Clubs einen hohen Aufwand für ihren Stand und lagen hinter uns. Also kein Grund zu Jammern - nein, es ist durchaus ein Grund zum Feiern!

Und gefeiert haben wir in dieser Woche viel. Auf diversen Partys am Abend, aber auch tagsüber.

Ein wenig wehmütig wurden wir dann am Sonntag schon. Einerseits, weil die Messe vorbei war, aber auch, weil es ein Abschied war von Halle 8.1. Die Halle wird jetzt abgerissen, wo wir kommendes Jahr stehen werden, steht noch in den Sternen. Am Sonntagnachmittag gab es deshalb ein Hupkonzert zum Abschied vor dem Abbau. Da geht es dann immer hektisch zu, was wir uns aber nicht anmerken ließen.

Messestand Fusselforum Techno Classica 2018

An dieser Stelle ein schönen Gruß an alle, die am Stand mitgearbeitet haben, an Marten, bei dem ich während der Messe wohnen durfte, an all die Fahrer, die den Transfer zum Quartier und die Messe übernommen haben, oder auf andere Weise mitgemacht haben - es war eine grandiose Messe!

21.03.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Messeaufbau auf der Techno Classica

Bevor ich von der Front aus Essen berichte, ein kleiner Teaser von Burt für unseren Messestand auf der Techno Classica (Vorsicht, der Bericht könnte Spoiler enthalten!):

Ob und wie viele Filmberichte es von der Messe geben wird, kann ich noch nicht sagen. Burt hat auf alle Fälle seine Ausrüstung dabei und wird einiges filmen, wie auch immer wir das nutzen werden.

Montag ging es los nach Essen zum Aufbau bei der Techno Classica. Wir machen einen Clubstand vom Fusselforum. Zu finden in Halle 8.1-110, also im Obergeschoss. Ich hatte den Polo wirklich bis oben mit Material vollgestopft, so tief, wie bei der Anreise lag der noch nie.

VW Prolo

Die Halle im Obergeschoss hat natürlich auch ihre Nachteile - man muss mit dem Aufzug hoch. Ein Nadelöhr. Wenn man nur Material hat, das an den Stand muss, darf man nur 1 Stunde aufs Gelände, ansonsten verfällt die Kaution von 100 Euro. Bedeutet rein, ausladen und sofort wieder raus. Aber das ist ja das letzte Mal diesmal. Wie schon im Videoteaser erwähnt. Nach der TC heißt es Gute Nacht, Halle Acht.

Am Anfang ist immer Chaos. Die Stellwände standen verkehrt, wir mussten umplanen, aber da wir eh ohne festen Plan auf die Messe fahren, ist das eigentlich schon fast egal. Wir sammeln eigentlich grundsätzlich nur Ideen und Material im Vorfeld und improvisieren vor Ort. Wir fingen wieder an auf einem leeren Stand, die Rückwand war noch gut genug erhalten für unsere Zwecke, die Seitenwände mussten tapeziert werden, Teppich verlegt ... Arbeiten, die wir traditionell am Montag erledigen, bevor die eigentliche Gestaltung anfangen kann.

Messeaufbau

Und dann wird aus einer wagen Idee eben nach und nach ein Messestand. Ich zeige noch einmal ein kleines Preview, damit mal wieder etwas spekuliert werden kann über unser Standthema.

Dienstagsmaler

Wir waren ein gutes Aufbauteam. Was ich immer zu schätzen weiß, wenn nicht genölt wird bei unangenehmeren Aufgaben, Leute eigene Ideen einbringen, Eigeninitiative zeigen - es war einfach rund. Gut. An der Pünktlichkeit arbeiten wir noch etwas ;-)

Auch wenn in Burts Video behauptet wird, dass wir selbstverständlich ein guter Platz bei der Standbewertung erstrebt wird. Das wäre nett, aber darum geht es eigentlich nicht. Für uns ist die Messe ja sozusagen ein Urlaub und das Wichtigste ist, dass wir Spaß am Bauen hatten und der Stand zu uns passt. Egal, ob das anderen gefällt oder nicht.

Der Stand steht seit gestern Abend bis auf kleine Details, zeigen werde ich ihn vorab natürlich noch nicht, wir wollen den Spannung nicht versauen für die Besucher. Aber etwas kann ich schon versprechen: Es gibt wieder viele lustige Details zu entdecken...

19.03.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Altautotreff im Schnee

Ganz ehrlich? Was soll das Frau Holle? Schnee im Rhein-Main Gebiet im März? Muss das sein? Mit dem späten Revival des Winters hat wohl kaum einer gerechnet. Und natürlich habe ich auch nicht damit gerechnet, dass es einen Massenandrang beim Altautotreff am gestrigen Sonntag gibt. Stattgefunden hat er trotzdem.

Altautotreff

Immerhin waren 4 Fahrzeuge da - ebenfalls nicht mit einem erneuten Wintereinbruch gerechnet hat Kalli. Er hatte etwas voreilig schon die Sommerräder auf seinen Alltags Scorpio montiert. Nicht so schlimm, denn sooooo viel Schnee lag ja auch nicht auf der Gasse, die Straßen waren frei.

Altautotreff

Erwin und Flo kamen in Flos Ausweichauto. Einem Kadett C Caravan, der schon von seinen Vorbesitzern immer "irgendwie" über den TÜV geschweißt wurde und das Wort "Alltagsheld" voll verdient.

Opel Kadett C Caravan

Natürlich war es kalt und so beschlossen wir, unsere Benzingespräche in den Burger King zu verlegen. Zu was macht man schließlich so ein Treffen auf dem Parkplatz.

Der Altautotreff ist auch eine wunderbare Gelegenheit Teile auszutauschen. Ich habe auch etwas mitgenommen, allerdings nicht für mich. Ich habe einen Satz Felgen übernommen auf der Transportkette zur Techno Classica. Der Prolo wird richtig voll auf der Fahrt nach Essen - die Felgen sind mein Beifahrer.

Ladung

Die Karre habe ich noch beladen am Abend. Erstaunlich, was in so einen kleinen Polo reinpasst. Viel mehr wäre aber wirklich nicht gegangen...

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 149 >>