KLEs kleine Fahrrad- und Rollatorschmiede

 
Fahrräder baun geht so schön fix ;-) Zudem die ungewöhnlichen Geschichten aus dem Rollatortuning.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Kategorien

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 8 >>

02.07.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Materialbeschaffung für meinen Rollator Vers. 2.0

Dafür hat Darwin die Evolution nicht erfunden, daß ich 2 Jahre hintereinander mit einem unveränderten Rollator beim Flashmob auftauche. Mein Rollator basiert ja auf einem gekürzten Einkaufswagen und was daran wirklich nervt, sind die klappernden originalen Vorderräder. Nur mit was ersetzen? Sie sollen mitlenkend sein, damit man auch enge Kurven fahren kann. "Echte" Rollator Räder wären gut. Deshalb ist es gut, daß der Rollator von Molly, dem Hauptveranstalter des Flashmobs die letzte Aktion nicht überlebt hat.

Schlacht-Rollator

Also bin ich da gestern dort vorbeigefahren. Er will selbst noch einige Teile abbauen, die Rollen brauchte er aber nicht. Da ich die Lager mit brauche, haben wir einfach den vorderen Teil abgesägt.

Schlacht-Rollator

Da kann ich jetzt die Rollen samt Lagern herausfiletieren.

Schlacht Rollator

Vollgummireifen, lenkbar - das sollte taugen. Diese Woche fange ich wohl mit dem Umbau an, hinten bekommt er auch andere Räder. Irgendwie sind 185/70/13 nicht wirklich standesgemäß. Hoffentlich wird er nicht zu breit für den Gehsteig...

30.06.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

3. Internationaler Rollator Flashmob Mainz 13.07.2013

3. Internationaler Rollator Flashmob Mainz 2013

Ich weiß, es ist etwas kurzfristig, aber wir haben vorgestern Abend spontan beschlossen, den Termin für den diesjährigen Rollator Flashmob auf den 13.07.2013 festzulegen. Nur knappe 2 Wochen Vorbereitung, das wird eng - aber es ist zu schaffen!

Wir treffen uns um 13 Uhr am Mainzer Hauptbahnhof, starten werden wir gegen 14 Uhr. Wir werden dann mit allen Rollatoren und Rollator Groupies durch die Mainzer Innenstadt ziehen und wohl an so mancher Kneipe anhalten. Ziel ist die Mainzer Bierbörse am Rhein. Wird sicherlich ein Spaß mit dem Konvoi über ein Volksfest zu fahren.

Mitfahren kann jeder, der irgendetwas Rollator-ähnliches hat. Ihr könnt also, falls Ihr noch keinen habt, entweder einen normalen Rollator besorgen, so lassen, oder schmücken/umbaue, oder irgendeine andere rollbare Gehhilfe bauen.

Gebrauchte Rollatoren gibt es die wirklich billig bei eBay, eBay Kleinanzeigen, quoka etc., Ihr könnt aber auch einfach mal den von Oma/Opa leihen, wenn die den rausrücken.

Der Startpunkt ist absichtlich am Hauptbahnhof gewählt, da einige mit der Bahn anreisen werden. Irgendwie muß man ja den Rollator nach Mainz bringen und da angeblich Alkohol konsumiert werden wird, will man ja nicht den Führerschein riskieren...

Ich werde wohl einen Pokal bauen für den gellsten Rollator, damit bin ich aus der Wertung, will ja nicht meinen eigenen Pokal gewinnen ;-)

Nun müssen wir nur so viele potentielle Teilnehmer erreichen, daß das ein Megaevent wird. Also verteilt bitte diesen Artikel oder die Veranstaltung bei Facebook. Würde mich freuen in knapp 2 Wochen eine echte Armada an Rollatoren am Mainzer Bahnhof vorzufinden!

28.10.10

Permalink 12:07:56, von KLE E-Mail

Das Kurzschlußfahrrad...

Ich hatte gestern das Fahrrad einer guten Freundin in der Werkstatt. Diagnose: Licht defekt. Damenfahrrad mit Stempelbremse Die Elektrik von so nem Fahrrad is ja nu wirklich alles andere als kompliziert. Dynamo, zwei Kabel, zwei Lampen, mehr isses nicht. Vorne glimmte die Lampe nur, hinten kam garnix an. Dynamo am Sack? Einfach mal in die Kiste gegriffen, den nächsten drangeschraubt. Der machte nen besseren Eindruck, als der Vorgänger. Bei dem war der Anschluß der Kabel sehr wackelig, ich vermutete da die Ursache, ein schlechter Kontakt. Aber das Licht wurde nicht besser. Hä? Letztendlich habe ich den Fehler doch gefunden in Form des Kabels - da fehlte die Isolierung auf mehreren Zentimetern und dahinter eine Stelle, wo es auf Masse kommen kann. blankes Kabel Klar - das gibt nen netten Kurzschluß. Inzwischen leuchtet das Rad wieder...

03.06.09

Permalink 09:35:00, von KLE E-Mail

Bremsen tieferlegen

Das Fahrrad, über das ich heute berichten will, ist garnicht meines. War es aber mal. Die Geschichte fing im Juli letztes Jahr an. Asgard rümpelte bei sich aus und es sollten einige olle Fahrräder auf den Schrott fliegen und vorher bot er sie mir an. Die meisten waren wenig stylish, aber eines hatte was: Also sagte ich mir gut, das retten wir einmal, bevor es weggeworfen wird und Asgard brachte es zum Burgerkingen mit. Dort fiel es Kai auf und der verliebte sich spontan in das Rad. Also wechselte es gleich den Besitzer. War eh nur ein 26?? und damit viel zu klein für mich. Und Kai hat nun begonnen, daraus etwas zu bauen. Gestern war er bei mir, denn so, wie er es umbauen wollte, paßt die Bremse nicht mehr. Und so ganz ohne isses ja auch Scheiße. Also haben wir aus einem Reststück Rahmen vom Framo ein passendes Flacheisen gemacht. Und das habe ich dann reingebraten. Kai hat kein Schweißgerät, deshalb kam er eben zu mir. Nicht schön, aber massiv - wenn das nicht hält, dann weiß ich auch nicht. Loch rein und Bremse dran. Na? Fällt Euch was auf? Ja, das Rad ist verdammich schmal. Kai baut da ne Mischung aus ollem Rad mit Hightech Komponenten. Das Rad selber, also der Rahmen und der Lenker, die bleiben so, wie sie sind, also mit Beschriftung und der Patina. Er hat sich noch einiges dazu ausgedacht, aber ich will vorab nicht zu viel verraten. Denke im Endergebnis wird das ganz witzig. Ob ich es fahren würde, ist wieder ne andere Sache - is eben nur 26??. Schmutzbleche entfallen ersatzlos. Mein Part an dem Teil sollte damit erledigt sein. Ich werde Euch aber hier noch ein paar Bilder von dem Rad posten, wenn es fertig ist.

02.09.07

Permalink 19:38:52, von KLE E-Mail

Und noch eins....

Zugegeben. Zu was noch ein Fahrrad? Ich weiß es nicht. Vielleicht will ich den Wert von Klapprädern durch Marktverknappung zu steigern ;-) Auf jeden Fall war ich heute auf dem Flohmarkt und hab mir noch ein Klapprad gekauft. Ich dachte mir, ich kaufs nur, wenns sensationell billig ist. Dann kann ich es beruhigt stehen lassen. Also einen frechen Preis für das Rad geboten und der Verkäufer ist trotzdem drauf eingegangen. Zack! Und schon hat man dann noch ein Rad am Backen. Zustand is so lala - man braucht also keine Skrupel haben, es zu "versauen". Lustig finde ich die Verstrebung des Rahmens. Sieht irgendwie so aus, als ob die das später in die Produktion aufgenommen haben, weil der Rahmen einfach zu instabil war. Oder der Bügel soll verhindern, daß die Schlaghosen (ich datiere das Rad ma uff die 70er) in die Kette kommen. Who knows? Ich liebe solche Details...

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 >>