Der 5ender - Passat 32 Fünfzylinderprojekt


 

Evolutionsphase 1

Im Passat Modell 32 gab es nie einen Fünfzylindermotor im Gegensatz zum Nachfolgermodell 32B. Viele behaupteten, der Motor passe auch nicht in den deutlich kleineren Motorraum des Passat 32. Eine Provokation. Dadurch entstand das Projekt 5ender, das noch durch ein paar andere Vorgaben "verschärft" wurde:
  • Das Auto sollte innerhalb von 3 Monaten gebaut werden und auf der Techno Classica 2005 präsentiert werden
  • Die Materialkosten sollten 500 Euro nicht überschreiten.
Es hat geklappt...
 

Evolutionsphase 2

2011 startete der Umbau auf größeren Motor (136PS Einspritzer) in Verbindung mit umfangreichen Karosserieänderungen.

Twitter

Instagram

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 45 >>

02.12.11

Permalink 09:01:15, von KLE E-Mail

Durch Zufall ersteigert...

Ich wollte auf dem 5ender noch ne richtig trashige Lufthutze zum kleinen Preis. Irgendeinen abgefahrenen 80er Jahre Rotz. Mein Lieblingshersteller von damals ist Zastrow - Scheiße, was haben die für einen Quatsch gebaut. Ich habe länger bei eGay gesucht und irgendwie nix gefunden. Also bot ich auf ne Hutze mit, die als Hutze für nen Ami angeboten wurde. Beschreibung? Fahlanzeige. Aber war günstig. Zuschlag. Gestern kam das Teil: Zastrow 20.1.018 Lufthutze Und was müssen meine entzündeten Augen lesen? Zastrow 20.1.018 Lufthutze Da habbich doch aus Zufall doch von meinem Lieblingshersteller ersteigert. Das Modell kannte ich vorab nicht, ist nicht in meinem 1988/89er Katalog - kurz: die Bibel - abgebildet. Natürlich mußte ich sie gleich am Abend montieren. Sie wird mit 6 Schrauben durch die Haube verschraubt. Ausmessen, bohren, montieren. Dachte ich. Aber das Ding ist wirklich schlecht. Es ist weder 100% symmetrisch, und auch die Schraubenabstände sind auf den Seiten verschieden. Der Abstand zwischen vorderer und hinterer Schraube ist auf der einen Seite 1cm größer als auf der anderen. Muß ich noch erwähnen, daß die Schrauben teilweise auch schräg einlaminiert sind? Aber alles irgendwie zu schaffen, die Hutze ist provisorisch fest. Zastrow 20.1.018 Lufthutze Gut, gehört jetzt noch etwas Vorstellungskraft dazu, weil die Farben irritieren. Ich finde sie töfte. Das ist Trash Deluxe! Ich grüble noch, ob ich die nach hinten aufschneide zur Entlüftung. Ach ja - den 2. Kotflügel habe ich auch noch verlängert. Immer schrittweise, wie eben beim anderen auch. Kotflügel verlängern Ich glaube, das muß ich jetzt nicht alles nochmal schreiben. Einzige Änderung zur anderen Seite: Ich habe den oberen Steg noch nicht festgeschweißt, um ihn im montierten Zustand in der richtigen Position dranbraten zu können. Kotflügel verlängern Beigeschnitten habe ich ihn bisher nur oben. Kotflügel verlängern Für den Rest war es zu spät. Werde dafür den andern Kotflügel wieder demontieren, um anständig nachmessen zu können, damit es auch einigermaßen symmetrisch wird...

01.12.11

Permalink 09:05:18, von KLE E-Mail

KLE goes MFP

Ich laß mal die Katze aus dem Sack: Ich hatte ja schon geschrieben, daß ich als Grundfarbe für die Lackierung des 5enders gelb nehmen wollte. Inzwischen steht es fest: Der 5ender wird eine MFP (Main Force Patrol) Karre. Wer es nicht weiß: Das sind die "normalen" Polizeikarren aus dem ersten Teil von Mad Max. Und auch wenn der Eindruck vielleicht täuscht: Es gab genau 3 dieser Karren und nicht mehr. Die Verfolgungsszenen am Anfang des Filmes wurden zuletzt gedreht, damit in anderen Szenen die Karren, von denen ja 2 komplett geschrottet wurden,noch in anderen Szenen für den Hintergrund da waren. Und daß eine der Karren im Film mächtig qualmt - das war kein Special Effekt, die Filmkarre war schon von Anfang an ziemlich am Sack. Mad Max 1 war ein Low Budget Film... MFP Alle drei Karren unterscheiden sich durch viele Details. Es gab 2 Karren, die die blau/weiß/roten Streifen nicht nur seitlich hatten, die Lackierung lief hinten zusammen und ging übers Dach... MFP ...über die Haube und bis zum Ende der Front runter. MFP Den Wagen den Max Rockatansky fährt, hat diese Streifen nicht. MFP Beim diesem Wagen gehen die seitlichen Streifen auch eher nach oben. MFP Bei den anderen beiden gehen sie erst knapp vorm Heck hoch. MFP Zwei der Wagen hatten "Interceptor" (=Abfangjäger) auf dem Heck stehen, einer "Pursuit" (=Verfolgung). Auch ist mal der Lautsprecher auf dem Dach in gelb, mal in schwarz, zwei der Autos haben unterschiedliche Motorhaubenhutzen, den Frontspoiler haben auch nicht alle Karren - es gibt viele Unterschiede. Platz für Interpretationsspielraum. So jetzt kommen die Spötter: Die drei MFP Karren sind alle drei Ford Falcons Sedans. Alles Hecktriebler, alles 4türer, 2 mit V8, einer mit 6ender. Was zur Hölle hat das Ganze mit einem biederen VW Passat 2türer zu tun? Das ist doch Stilbruch! All diesen Menschen sei gesagt: Das ist mir scheißegal. Ich finde die Idee witzig. Ich wollte schon immer mal ne Fake Filmkarre haben und Bluesmobile gibt?s einfach zu viele. Es steckt auch noch ein Gestaltungsanlaß dahinter, den verrate ich bei Gelegenheit. Nur so viel, es ist weder dieser Bericht des Motoraver Magazins, noch die Tatsache, daß sich Helge Thomsen eine wirklich geile Replica des letzten V8 Interceptors gebaut hat. Die Kotflügelverbreiterungen vom 5enders passen übrigens prima zum Thema - die haben alle drei Filmautos. Ob ich mir noch einen absurden Dachspoiler baue, da bin ich mir noch nicht sicher...

30.11.11

Permalink 09:06:01, von KLE E-Mail

Ein wenig Fußgängerschutz an der Haube...

Der Auspuff ist doch nicht da, andere Neuerwerbungen hatte ich daheim vergessen, aber ich hab ja genug Arbeit in der Werkstatt. Also schmiß ich mich gestern an den 5ender. Ich hatte den Kotflügel quasi blind verlängert. Das hat sich gerächt, denn die Flucht zur Haube stimmte nicht wirklich. Scheiß Paßgenauigkeit Also Flex her, und den Kotflügel, aber auch die Haube eingeflext, daß ich das zurechtbiegen konnte. Entlastungsschnitte So sieht das schon viel besser aus. Fluchtet Für die Kante habe ich wieder ein Rohr verwendet, um den Fußgängerschutz zu gewährleisten. erst einmal zurechtgeschnitten und mit ner Gripzange fixiert. Damit die Kante von Motorhaube und Kotflügel optimal fluchten, habe ich das Rohr an Haube und Kotflügel vorerst durchgehend gemacht. Runde Kante Danach anschweißen. Nach zwei Punkten, um die Position zu fixieren, habe ich die Gripzange immer ein paar cm von dem letzten Schweißpunkt angesetzt, um das Blech bündig anliegen zu lassen, gepunktet und dann wieder die Gripzange weiterversetzt. Punktschweißen Und das immer weiter, bis eben die komplette Kante rund war. Natürlich habe ich die Verbindung zwischen der Haube und dem Kotflügel danach durchtrennt und die offenen Enden des Rohrs verschlossen. Rohrende verschweißen Rohrende verschweißen Nach dem Verschleifen sieht das doch schon ganz akzeptabel aus. Kein Vergleich zu vorher. Kotflügelkante Kotflügelkante Weiter ging?s mit der zweiten Hälfte der Haube. Auch da habe ich begonnen mit der Verlängerung in Blech. schön im Pilgerschritt, fast komplett ohne Verzug. Immer zwischendrin ne Pause zum Abkühlen - z.B. um ein Foto zu machen &amp;#58;&amp;#46; Motorhaube verlängern Verschliffen und grundiert. Die Haube hat jetzt auf gesamter Breite die richtige Länge. Das Ganze muß am Ende noch in Form gebracht werden. Nicht, weil es sich so verzogen hat, sondern weil die Haube in der alten Form einen Bogen nach unten macht - da, wo sie das jetzt nicht mehr sollte. Evtl. probiere ich da das erste Mal in meinem Leben mein Glück mit dem Verzinnen. Motorhaubenverlängerung Das Rohr auf der Fahrerseite schweiße ich erst ein, wenn ich den Kotflügel der anderen Seite auch verlängert habe. Shark Nose Passat

20.10.11

Permalink 09:01:27, von KLE E-Mail

Schnell ma n bissi Haube angebraten

Ich habe gestern angefangen, die Werkstatthölle etwas aufzuräumen. Und da ich diese Arbeit hasse - man sieht?s der Hölle an - habe ich nebenbei ein wenig die Haube angefangen zu verlängern. Also habe ich immer ein wenig gekehrt, dann wieder ein paar Punkte gesetzt und beim nächsten Kehrgang wieder das Blech abkühlen lassen. Haubenverlängerung VW Passat Auch wenn ich mir wirklich zwischen den Punkten Zeit gelassen habe - 100% verzugfrei wurde es nicht, aber nur das angeschweißte Blech - die Resthaube behielt ihre Form. Damit kann ich leben. Um ein wenig Spachtel komme ich eh nicht rum und vorne kommt ja noch ein Rohr als Kante dran und da kann ich das auch noch etwas beiziehen. Danach konnte ich den Kotflügel, der provisorisch montiert ist, beischneiden. Soll ja mit der Haube fluchten. Zum Abschluß noch ne Dusche Grundierung. Haubenverlängerung VW Passat Das war?s auch schon am 5ender. Die Priorität lag an dem Abend auf anderen Sachen. Haubenverlängerung VW Passat Ich wollte den Blechstreifen noch dran haben bis zum Photoshooting - dann kann man sich das Ergebnis einfach besser vorstellen. Und ich freunde mich immer mehr mit dem runden Golf 2 Scheinwerfer an...

18.10.11

Permalink 09:06:22, von KLE E-Mail

Man kann das Endergebnis erahnen...

Weiter an den Verbreiterungen. Die vordere Beifahrerseite habe ich das erste Mal Verschliffen und dann vorsichtshalber den Test gemacht - sitzt sie auch hoch genug? Ich hatte ja noch den Versuchsaufbau vom Radkasten stehen. Damit könnte man auch das testen: Radlauftest Würde sagen: Paßt! Während die nächste Spachtelschicht trocknete, habe ich mal die Motohaube wieder montiert und angefangen, die nach unten abfallende Kante wegzuflexen. Die paßt nicht zur neuen Front. Motorhaube Kürzen Dann mal überprüfen, ob alles paßt. Die Zahnriemenabdeckung lag an der Motorhaube an. Das Problem hatte ich schon beim letzten Motor und hatte etwas von der Verstrebung herausgetrennt. Nun habe ich noch ein wenig mehr rausgetrennt. Sollte ums Arschlecken nicht scheuern. Versteifungen Heraustrennen Alles drin. Alles? Nun, den Ölkühler muß ich irgendwo noch hinpacken. Ich rätsle noch wo? In den Radkasten? Ölkühler Ich weiß nicht. Muß ich noch etwas drüber nachdenken... Spachtel war trocken, erneut verschliffen und grundiert. Probemontage und mal ne Blechtafel auf die Haube gelegt, um den Look erkennen zu können. 5ender Jo, paßt. Wird noch ne Aktion, die Haubenverlängerung anzuschweißen. Ich hab mal wieder Angst vor Verzug auf die große Fläche. Es haben schon mehrere kommentiert, daß man nen Kupferblock unterhalten soll. Nur finde ich keine Bezugsquelle im Netz. Weiß ein Leser, wo man das herbekommt und wie groß der sein sollte?

<< 1 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 45 >>