Irgendwann fliegt das Ding übern Zaun…

Letzten Samstag. Kai und ich schrauben jeweils an unseren Autos und meine Kippen gehen aus. geht garnicht. Ich kann ohne Kippe im Maul nich schaffen, wer schon mal bei mir mitgeschraubt hat, weiß das – oft brennt mir die Kippe bis zum Filter runter, weil ich sie gar nicht mehr merke – nur wenn sie eben fehlt. So passiert am Samstag.

Kein Thema, hole ich welche an der Tanke, nehm das Moped, steht ja noch in der Werkstatt.

Draufgesetzt, ein Kick, angesprungen und los zur Tanke. An der Tanke noch bestaunt worden für das auch so coole Teil. Naja, Kippen gekauft und zurückgefahren. Äh, ja, nicht ganz. Von wegen erster Kick und das Ding is da – es sprang nicht an. Anschieben ging. Es fuhr noch 50, vielleicht auch 100m um dann abzusterben und ums Verrecken nicht wieder anzuspringen. Wieso habe ich mich von Kai auch verabschiedet mit „Wahrscheinlich schieb ich das Ding heim“. Ich schob das Ding heim. Und das geht aufs Kreuz, wenn man wie ich 2,04m groß is – das is nich wirklich hoch, das Moped.

Ich habe es seitdem nicht mehr angerührt.

Share:

6 thoughts on “Irgendwann fliegt das Ding übern Zaun…

  1. Wenn du willst hol ich das ganze Jawa-Geraffel ab und lass dir 200 Ocken da.
    Aber in dem Fall würde der Welt wohl ein weiteres Okinol-Fusseltuning-Fahrzeuch entgehen, wär ewig schade 😉

    Wird schon, wenn der Ostkram erstmal läuft kann man ihn nur noch mutwillig zerstören.
    Beste Grüße
    Dimmi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.