Käptn Kipp Dotter

Ich wollte eine Baustelle schließen. Bedeutet, gestern sollten Kotflügel und Haube sollten ihren Lack bekommen. Ein wenig musste ich die Haube noch nachspachteln und auch die Hutzen, die noch nicht lackiert waren, musste ich vorbereiten. Angeschliffen und erst einmal grundiert.

Lufthutze

Dann ging es ans Lackieren. Natürlich vorher noch ein wenig angeschliffen und entfettet.

Focht Titan

Ich hoffe, die Farbunterschiede sind minimalst bis nicht vorhanden. Der Chili hat mir den Lack nachgemischt (kein Farbton von der Stange), aber ich hatte nur ein Stück eingetrockneten Lack für ihn und er musste das Wunder vollbringen, danach den Lack zu mischen. Angetrocknet ändert sich der Farbton noch leicht. Wir werden sehen.

Die Stirnflächen der kleinen Hutzen müssen natürlich noch schwarz werden, so sieht das doof aus. Öffnen wollte ich sie nicht, die geschlossenen Hutzen gehören zur Ironie der Karre dazu. 80er Jahre Dorfjugend Style.

Was ich fotografisch nicht festgehalten habe: An der Front habe ich die Schweißnähte noch versiegelt mit Dichtmasse und auch die später dazugekommenen Halter noch schwarz gelackt.

Eine Angst hatte ich noch, ob ich auch die Lackstruktur reproduzieren kann, denn die ist beim Rest des Wagens echt mies. Lag an den Temperaturen und den Falschen Walzen zum Lacken. Hat geklappt.

Lack

Eine richtig schön beschissene Lackoberfläche 😉

0
Share:

11 thoughts on “Käptn Kipp Dotter

  1. Hatte auch mal ein Auto gerollt, da sah das auch so aus. Ich hatte dann ne andere Walze genommen, damit gings besser. Weiß aber nicht mehr genau welche, die eine war beflockt, die andere war ne Schaumwalze.

    Gruß

    Wolfgang

    0
  2. Nein, man muss nicht im Sendegebiet von SWF 3 gelebt haben. Die Elmi Show wurde auch von RIAS 2 ausgestrahlt. Zu empfangen in Berlin und in den Zonenrandgebieten, um möglichst viele Bürger der DDR zu erreichen. Und der einzig vernünftige Jugendsender in den 80er/90ern in Oberfranken.

    0
  3. Nochmal zum Thema Elmi-Show: Jetzt wird mir so langsam klar, warum in meiner Jugend die holländischen Sender bei uns im Raum Aachen immer besser reinkamen (und z.B. auch SWF 3 überlagerten), als alles andere: Die wollten uns per subversiver Radiowellen zu Frikandel und Vla bekehren!

    Vielleicht hat Oberfranken dann damals einfach mal Glück gehabt. Von der DDR ganz zu schweigen 🙂

    0
  4. Aus Holland kam aber deutlich Schlimmeres als Frikandel und Co.
    Musikalisch z.B. (und ich entschuldige mich schon mal, falls ich da jetzt jemandem son ekelhaften Ohrwurm ins Gedächnis setze): Comment ca va, comme si, comme si, comme ca,…

    WIDERLICH!

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.