Lackiervorbereitungen

Die Winterräder sind montiert, ich kann den Titan ein paar Tage in der Werkstatthölle lassen. Natürlich musste ich mal ein Rad Probemontieren. Ich habe inzwischen Nabendeckel besorgt, aber die halten mit den normalen Radschrauben nicht, aber zu was hat man einen Fundus…

Winterrad

Wirkt stimmig finde ich.

Ich möchte den Bock endlich einheitlich lackieren. Lack ist unterwegs, ich erwarte den Hermesboten, aber ich musste noch ein wenig vorbereiten. Die neue Haube hatte ja noch die Ford-Pflaume. Die will ich nicht haben. Also wieder zugeschweißt.

Haube

Danach musste das wieder verspachtelt werden. Bei der Gelegenheit habe ich ein paar Dellen gleich mit ausgeglichen.

Hauben

Die Löcher der optionalen Seitenblinker hatte ich ja mit Aufklebern geschlossen. Die hielten aber nicht richtig, weil sie so gut, wie keine Auflagefläche hatten und ich hatte ja mit aufgenieteten geprägten Blechen gearbeitet. Da könnte man doch…

Ich habe ja so einen kleinen Jägermeister Fetisch. Und von den Junx aus Wolfenbüttel gibt es so nette Blechdosen, von denen ich einige Doppelte habe.

Jägermeister Dose

Ist zwar nicht sehr hoch geprägt, aber ich habe zwei passende Bleche herausgetrennt, die Verarbeitung ist klar.

Jägermeister

Ich hoffe, das erkennt man noch einigermaßen, wenn das übergelackt ist.

Natürlich mussten die Aufkleber ab vor dem Lacken – und leider auch die dämlichen Stoßleisten. Die waren sehr hartnäckig. Auf der Fahrerseite ist aber inzwischen alles ab.

Seitenteil

Dann ging´s ans Grundieren. Zufällig kam Robby vorbei und wurde spontan zur Montage der Haube eingespannt. Die gespachtelten Partien musste ich natürlich grundieren.

Haube

Die hintere Stoßstange bekam seine Trennschicht zum Billiglack.

Stoßstange

Ebenfalls eine Trennschicht brauchte der Radlauf hinten Beifahrerseite. Da hatte einer der Vorbesitzer einen neuen Radlauf draufgesetzt und da war kein originaler Lack drauf – riskant. Kann man ja auch mit einer Trennschicht arbeiten.

Radlauf

Um die Heckleuchten habe ich auch grundiert. Da war ja die Dichtmasse drumrum.

Heck

Gelber Lack ist tricky und schwarz zu überdecken schwierig. Also baue ich vor.

Ich hoffe mal, der Lack kommt heute an, dann kann ich heute loslegen, diesen fiesen Harlekin Look endlich überzujauchen.

Share:

12 thoughts on “Lackiervorbereitungen

  1. NEiiiiNN!! :-O
    — nicht die coolen Jägi-Dinger überlackieren!! — die mussen so schwarz-silbern bleiben! (unbedingt!) sind viel zu geil, um übergejaucht zu werden!! (kleb‘ die ab, und lass sie so, wie sie sind! — ehrlich!)
    😉

  2. ich mag die kontraste dieses neuen werkes. einerseits spachtelt der künstler dellen aus um an anderer stelle den radlauf mit einem nummernschild instand zu setzen. was möchte uns der künstler nur damit sagen? man weiß es nicht und ist aufgrund dieser spannungsgeladenen nuancen des bisherigen werkes um so entzückter.

    in freudiger erwartung
    herr von schmoddershagen

  3. wo er (schmoddershagen) Recht hat er Recht *ggggggg
    das eiersalatgelb ist eh der Hammer, hätte mir eh keinen besseren Farbton für den Titan vorstellen können, mach hinne Bernd, wird nicht wärmer jetzt zu Weihnachten 😉

  4. Nein nein, bitte nicht die Mumpe über Jägermeister Bleche gießen. Bitte Nieten ausbohren, Karre färben und Bleche wieder drauf. Was machst Du eigentlich mit der Stelle an „der“ efi, da wo der Hasendraht drunter war?

    Gruß Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.