Langsam glaube ich nicht mehr dieses „Das geht ganz einfach“

Was bin ich froh, daß ich die Leiche nicht vor dem Maikäfertreffen tiefer gelegt habe. Eigentlich braucht man dafür einen speziellen Federspanner, aber es gibt da einen Trick, mit dem es ganz einfach gehen soll. Geht?s auch – wenn alles glatt laufen würde, lief es aber gestern nicht bei mir. Die Federn liegen so beschissen, daß man mit keinem gängigen Federspanner rankommt. Trick: Stabi abschrauben, Stoßdämpfer ab, Wagenheber drunter, Querlenker abschrauben und dann langsam ablassen.

Abmontierter Querlenker

Dann kann man die Feder bequem nach hinten rausnehmen. Zwar muß man danach die Spur einstellen, aber das stand eh an – einer der Reifen, die montiert waren, war stark einseitig abgefahren.

Traditionell beim Tieferlegen: Federnvergleich im ausgebautem Zustand:

Federnvergleich

Na das kann ja was werden! Eingebaut, eingefedert und es knarzt wie blöd. Hmmmpf. Feder verdreht. Alles wieder auseinander, zusammengeschraubt und dabei ein Gewinde versaut. Eine Schraube + Mutter auf die Einkaufsliste. Die dreht leer. Hoffentlich bekomme ich die überhaupt wieder raus 🙁
Aber die Feder ist jetzt richtig drin und man kann das Ergebnis sehen – ich finde es sehr lecker.

Tieferlegung Mercedes /8 W114

Nix mehr mit Geländefahrwerk! Genau diese Höhe wollte ich haben – mal sehen, ob sich das noch setzt. Ich befürchte, die Radläufe werde ich bördeln müssen.

Tieferlegung Mercedes /8 W114

Dann dachte ich mir: Schnell noch mal die andere Seite machen. Selbes Spiel, man hat ja jetzt Übung, aber Ficken! Beim Absenken des Querlenkers kam der schief und die Scheibe des Lagers verklemmte sich in der Achse.

Verklemmter Querlenker

Ich hab mit 2 Wagenhebern, Hammer, Meißel und was weiß ich allem versucht, das zu lösen. Ohne Erfolg. Gegen 23 Uhr gab ich für den Abend auf. Bei der Heimfahrt kam mir ne Idee, wie ich das lösen könnte, aber umkehren wolle ich dann auch nicht mehr.

Share:

3 thoughts on “Langsam glaube ich nicht mehr dieses „Das geht ganz einfach“

  1. Moin KLE,

    Eigentlich löst man die Querlenker am Lenkopf und läßt den Querlenker langsam herab.

    So verstellt sich die Spur nicht, und nix verkantet.

    Nachteil der Stoßdämpfer muß unten am Querlenker abgeschraubt werden.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.