Mal wieder auf Kaperfahrt

Ich hatte es ja schon angerissen: Auf meiner Tour in meine alte Heimat habe ich einen Zwischenstopp bei der Autoverwertung Pujdak gemacht. Das ist ein Kranverleih, Abschleppdienst, Autoverwerter und KFZ Werkstatt in 97816 Lohr am Main, also in Franken. Irgendwo so im Dreieck zwischen Aschaffenburg, Würzburg und Schweinfurt.

Pujdak

Situation war die: Sascha, ein Kumpel von mir, hilft da, den Schrottplatz neu zu strukturieren. Ich hatte für ihn diverse Felgen geborgen, die ich ihm vorbeibringen wollte und er hatte beim Ausmisten u.a. einen Polomotor für mich zur Seite gelegt. Situation ist dort, dass der jetzige Chef den Laden von seinem Vater übernommen hat und der hat gesammelt und gesammelt, bis es unübersichtlich wurde. Viel ist schon entsorgt, manche Ecken noch nicht intensiv gesichtet. Der Motor stand in einer Ecke, die zugestapelt war und die Motoren dort standen schon länger, so dass einige in naher Zukunft für die Materialverwertung zerlegt werden. So wirklich Garantie darauf geben kann man eben nicht.

Ich seh das mit dem Motor so: Haben ist besser als brauchen, aber stumpf einbauen würde ich ihn nicht. Aber er dreht!

Wir inspizierten den Platz. Da stehe auch einige Autos zum Verkauf, beispielsweise ein Escort MK4 quasi rostfrei. Wäre das ein Golf in vergleichbarem Zustand würden die Kunden vermutlich Schlange stehen.

Ford Escort MK4

Irgendwie geil, aber auch eigentlich recht unpraktisch: Ein gepanzerter alter Geldtransporter.

Geldtransporter

Die meisten Autos sind zum Ausschlachten freigegeben. Natürlich viel so Autos wie Passat 35i etc. aber es stehen dazwischen auch ein paar Youngtimer, wie Mercedes 190, W123, oder auch Golf 2.

Golf 2

Pervers finde ich, dass da auch Wagen geschlachtet werden, die bei mir noch in die Kategorie Neuwagen bzw. junge Gebrauchte fallen – das sind Opfer der derzeitigen „Umweltprämien“ für Dieselfahrzeuge. Hat meiner Meinung nach nichts mit Umwelt zu tun, aber gut. So kommt man auch an Teile beim Verwerter für relativ junge Fahrzeuge ohne dass die Verunfallt oder den Rosttod gestorben sind.

Mir fehlte eine Türdichtung für meinen Rapid Aufbau und Tatsache – da war eine Rapid Tür zu finden, an der noch eine Dichtung war. Zwar die verkehrte Seite, aber das lässt sich anpassen.

Renault Rapid Türen

Einen Reserveverteiler für meinen Motor fand ich auch. Polofahrer wissen, man sollte eigentlich immer einen Reserveverteiler haben, denn die Hallgeber neigen zum Spontantod.

Teile

In den Räumen viele Teile, teilweise gut beschriftet, teilweise in Mengen, die sie auch gerne mal im Paket abstoßen würden. Ob bei dem Rücklichterkonvolut auch gesuchte Varianten dabei sind, oder eher alles in Richtung 90er Jahre geht – ich kann es nicht sagen.

Rückleuchten

Ich hätte mir eine Liste machen sollen, ob und was ich brauche, ich bin da eher unvorbereitet hingefahren. Danach sind mir noch Kleinigkeiten eingefallen, die ich da hätte suchen können. Dass er auch noch einen Polo Tacho hatte, wusste er gar nicht. Für mich ein Glücksgriff, denn ich habe erst einmal einen der funktioniert.

Der Motor war trocken, deshalb konnte ich ihn liegend im Kofferraum transportieren.

Motor

War cool, wieder einmal auf einem Platz einer Autoverwertung zu schlendern. Leider gibt es davon inzwischen immer weniger. Der größte im Mainzer Raum hat inzwischen auch dicht gemacht.

BTW – die Facebook Seite von dem Laden braucht noch ein paar Likes – wenn Ihr Sascha und mir einen kleinen Gefallen tun wollt…

Share:

5 thoughts on “Mal wieder auf Kaperfahrt

  1. Irgendwas Sciroccotechnisches gesehen?

    Ich mag auch mal wieder ne kleine Schrottplatz Stöbertour machen…der von Dir angesprochene geschlossene Schrotti war ja mein Stammschrotti und ich war da immermal gerne zu stöbern hingefahren…

  2. Hey KLE,

    der Pujdak ist bei mir ums Eck, ich fahr jeden Tag fast dran vorbei. Wenn Du mal was von dort brauchst – sag Bescheid, ich kann dann mal dort vorbei schauen. Den Junior-Chef kenn ich auch, der ist recht umgänglich.

    Wolfgang

  3. @All Eyes on me
    Sciroccotechnisch hab ich nur 2 Sätze Scirocco 2 GT Scheinwerfer gefunden. Rückt er aber nicht raus, weil er die selbst verbauen will. Ein kompletter Scirocco stand nicht da – die Blechteile habe ich nicht durchgekramt, eine GTI Maschine stand rum, die war schon verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.