Mein persönliches Techno Classica Highlight

Es gibt tausende Oldtimer auf der Techno Classica zu sehen. Viele zu verkaufen, über die Preise – ach da haben sich schon genug drüber aufgeregt. Und ganz ehrlich, gefühlt war alles teuer, aber ich habe auch nicht die aktuellen Marktpreise im Kopf. Aber es gibt viel zu bestaunen. Hunderte Porsche 911 – die kenne ich schon vom Aldi Parkplatz. Aber an einem Clubstand, da stand da so ein Ding, das mich sofort in seinen Bann zog.

Citroen 11 CV Hot Rod

Auf den ersten Blick erkannt, was das ist? Von vorne ist es echt schwer, von hinten aber eindeutig.

Citroen 11 CV Hot Rod

Das ist tatsächlich ein Citroen 11CV, also die bekannte Gangsterlimo. Aber keine wilde Bastelei aus der Neuzeit, der Wagen wurde bereits in den 60ern von einer Citroen Werkstatt in Drome umgebaut für Dirt Track Rennen. Insgesamt vier dieser Fahrzeuge entstanden, wovon das der einzig bekannte Überlebende ist. Basis war ein 11CV BL von 1954. Während der Motor original blieb, wurde vieles getan, um das Gewicht zu optimieren. Das Dach ist um 10cm gechopt und die flachere Frontscheibe ist die einzige Scheibe im Wagen, auf Seiten und Heckscheibe wurde verzichtet – und hat der Wagen bis heute nicht. Ebenso wenig wie Stoßstangen. Wenn ich die Bilder in der Clubzeitschrift des Citroen Veteranen Clubs Deutschland richtig deute, hatte er vorne ursprünglich keine Kotflügel mehr, die Radabdeckungen vorne sind wahrscheinlich Zugeständnisse an den deutschen TÜV, passen stilistisch aber sehr gut zu dem Fahrzeug. Die hinteren Kotflügel sind beschnitten.

Alles, was man an Innenausstattung nicht brauchte, flog heraus, die Sitze stammen von einem Hubschrauber.

Citroen 11 CV Hot Rod

Den Platz der Rücksitzbank übernimmt ein leichter Renntank.

Der Kühlergrill stammt von der Karosseriefirma Emile Tonneline. Er lässt die Karosserie gestreckter wirken. Um den Wagen Tieferlegen zu können, was wohl durch Verdrehen der Drehstäbe geht, wurde die Auspuffanlage seitlich verlegt. Der Endtopf ist tatsächlich ein ehemaliger Transportbehälter für Gasmasken. Die TÜV Eintragung für dieses Detail würde ich gerne sehen, denn das Teil hat tatsächlich H-Kennzeichen. Es handelt sich aber schließlich um einen historischen Umbau.

Citroen 11 CV Hot Rod

Der Lack, sowie handgemalte Werbebeschriftung für einen Ölhersteller sind noch original, der Schriftzug auf den Motorhauben bedeutet übersetzt „Das Öl der Weltrekorde“.

Was eine Erscheinung! Nicht nur ich war hin und weg von dem Wagen, er war bei uns Standgespräch. Ein echter historisch korrekter Hot Rod Umbau aus Europa mit entsprechendem WOW Effekt. Ja, das gab es auch auf unserer Seite des Teichs und nicht nur in Amerika.

Der Besitzer will wohl mit dem Wagen auch an Rennveranstaltungen teilnehmen, was mich besonders freut. So hat auch die Öffentlichkeit etwas von dem Wagen.


Nachtrag:

Meine Informationen beruhen auf dem etwas dürftigen Bericht in der Clubzeitschrift des Citroen Veteranen Clubs Deutschland. Wie mir jetzt von mehreren Seiten zugetragen wurde, gibt es eine zweite Geschichte zu dem Wagen, nachdem ein Engländer den Wagen von 1980-2007 aufgebaut habe. Entsprechende Berichte finden sich im Netz. Und es handelt sich recht offensichtlich um das identische Fahrzeug. Laut meiner Quelle hat er ihn aber in Frankreich gekauft. Herrlich verwirrende Informationen mit viel Raum für Spekulationen. Was aber nichts an dem Umstand ändert, dass wir hier einen großartigen Autowagen sehen…

Share:

7 thoughts on “Mein persönliches Techno Classica Highlight

  1. @Jerome
    SEHR interessant. Und herrlich viel Potential für Spekulationen. In dem verlinkten Artikel handelt es sich offensichtlich um das identische Fahrzeug.
    Meine Infos stammen aus dem besagten Clubmagazin und Google Recherchen. Es gab auf jeden Fall Rennwagen auf Basis des 11 CV mit Yacco Werbung, wie man auf jenem historischen Foto erkennen kann:

    Das Fahrzeug weicht aber deutlich von „unserem“ Fahrzeug ab. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, welche Geschichte nun stimmt. Könnte evtl. sein, dass ich einer Ente aufgesessen habe…

  2. Geniale Karre, ein wahrer Euro-hot-rod.

    Man muss auch beachten, dass der Serien-Traction-Avant Frontantrieb hat.

    Hat das der hier auch? Wäre ja ein geniales Gegenprogramm zu den Karren aus Nordamerika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.