Mitmachen! Umfrage zur Automobil Blogkultur

Umfrage

Ich bin Blogger aus Leidenschaft. Wenn einmal 2-3 Tage nichts Neues im Fusselblog erscheint, bekomme ich ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Und ich habe Glück: Offenbar gibt es in diesem Universum genug Leute, die das interessiert.

Gut, der Fusselblog ist ein Nischenprodukt, aber es gibt im Netz viele andere Blogs, die rund um das Thema Automobil schreiben. Privatleute, Semi-Professionelle Journalisten, Firmen,… Und derzeit wird an vielen Stellen über das Thema Autoblogs diskutiert. Es geht teilweise so weit, dass Automobilblogs die Existenzberechtigung abgesprochen wird.

Was mich etwas nervt, dass die, die darüber diskutieren, meist selbst irgendwie in das Thema verstrickt sind. Mich würde eher interessieren, wie ein normaler Internetnutzer das sieht bzw. nutzt. Deshalb habe ich eine kleine Umfrage ins Netz gestellt:

www.umfrageonline.com/s/c93a2ec

Das sind nur 6 Fragen, das ist relativ schnell beantwortet.

Das wird jetzt keine wissenschaftliche Auswertung. Wäre auch verfälscht, weil viele über diesen Blog auf die Umfrage gestoßen sind und somit schon einmal einen Automobilblog gelesen haben. Um das ein wenig zu egalisieren, wäre es schön, wenn Ihr Eure Freunde über Facebook, Mail, Twitter etc. bitten könntet, das ebenfalls auszufüllen. Die Umfrage läuft anonym, Ihr braucht keine persönlichen Daten anzugeben.

Ich finde es spannend, was dabei herauskommt und natürlich werde ich das am Ende auswerten und hier veröffentlichen.

Danke an jeden, der daran teilnimmt!

Share:

3 thoughts on “Mitmachen! Umfrage zur Automobil Blogkultur

  1. Zitat: „Bin gespannt was rauskommt.“

    …naja, die paar Fragen kratzen alle nur an der Oberfläche. Ein bisschen deskriptive Statistik geht damit vielleicht noch, aber bei den spannendsten Fragen hat KLE offene Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Im „schlimmsten Fall“ machen viele bei der Umfrage mit und er bekommt richtig Arbeit mit der händischen Auswertung der Umfrage, weil sich da so gut wie nix mehr berechnen lässt, außer den (eher offensichtlichen) Antworten auf die relativ unspannenenden Fragen.
    DIY mag ich ja eigentlich, aber für aussagefähige MaFo sollte man schon ein bisschen Methodenkenntnisse mitbringen und wissen, wie man überhaupt fragen muss, wenn man etwas Spezielles wissen will…

    Nix für ungut, ich bin dafür kein Grafiker 😉

  2. Och, das ist ja keine ernsthafte Marktforschung. Wie schon geschrieben: Für eine allgemeine Aussage ist die Teilnehmergruppe schon zu stark vorgefiltert. Bei manchen Punkten merke ich inzwischen, daß etwas fehlt und habe es inzwischen nachträglich eingefügt, das fehlt dann eben bei den ersten Antwortern. Das ist jetzt nicht so tragisch.
    Und worauf ich mit der Umfrage hinaus wollte, das scheine ich zu erreichen. Und bisher 235 Teilnehmer, das finde ich spitze, da ist aber noch Luft nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.