Motorshow Essen 2008 – was soll aus der Messe noch werden?

Der Montag sollte der Tag sein, an dem Monsterbacke und ich die Motorshow in Essen aufsuchen solle – wir fuhren allerdings getrennt, Peter mit seinem V8er Stammtisch, ich alleine, weil ich auf dem Heimweg noch etwas sperriges (nix mit Autos) heim transportieren mußte.
Also ich um halb 10 da aufschlug, war die Katz da verreckt, nix los!

In der Showhalle: Keine Sau.

Gut, man muß dazu sagen, daß sich um diese Uhrzeit da keine Damen ausgezogen haben, Nachmittags war da die Situation ganz anders.

Aber Maßstäbe setzen ist wirklich etwas anderes. Die Politik der Messeleitung, trotz weniger Anmeldungen nicht einen Millimeter von den Standpreisen abweichen, schreckt immer mehr Anbieter ab.

Zu sehen gab es trotzdem einiges, wie z.B. einige recht geschmeidige Hotrods.

Bei den Edeltunern, die offenbar noch immer Oberwasser haben, war reger Betrieb – interessiert mich aber wenig.
Sehr präsent war auch der Fernsehsender DMAX. Wie Monsterbacke schon berichtet hatte, konnte man für den Wettbewerb der Tunerteams abstimmen. Beide New Beetles standen nebeneinander.

Nur Abstimmngszettel konnte ich keine finden. Lag daran, daß die Abstimmung leider schon vorbei war. Und der andere hatte leider gewonnen. Kann man sich jetzt drüber streiten, ob verdient oder nicht. Der Umbau „unseres“ Streiters war definitiv aufwändiger, das Finish dank der wenigen Zeit bei „unserem“ nicht ganz so perfekt. Ich denke, das wird den Ausschlag gegeben haben.

Gegen Mittag füllten sich die Messehallen dann doch mit Besuchern, aber ich habe in Erinnerung, das wr die Jahre zuvor deutlich mehr.

Was aber nach wie vor gilt: Billiger als auf der Motorshow kann man z.B. Hifi-Komponenten kaum einkaufen. So konnte auch ich mal wieder nich anders, als für den Fundus einzukaufen…

Nur, daß Ihr mal ne Vorstellung habt: Die Subwoofer von Magnat kosteten 12 Euro/Stück, die 6×9 2weg-Lautsprecher ebenfalls von Magnat 8 Euro/Stück, das Paar also 16. Wieso habe ich den Shark-Rotz vorab ersteigert?

Das Material is eben nicht das aktuelle Sortiment, das interessiert nur wenige. Wenn man bedenkt, was das mal gekostet hat – und schlechter, als damals, als das noch aktuelle Ware war, ist das auch nicht. Der Verkäufer war irritiert, daß ich auf das Zeug angesprungen bin 😉

Ansonsten fand ich noch alte originale VW Werkstatthandbücher vom Passat Typ 32 und 2 Microfishe davon, die ich jetzt mal einem Freund mitgeben will, der die mal auf einen Trommelscanner klemmen will – vielleicht kann man die ja digitalisieren.

Nochn bissi Schnickschnack – wirklich viel habe ich nicht gekauft. Habe da schon wesentlich mehr weggeschleppt…

Kurzweilig wars, ob sich der Trip gelohnt hat – ist doch auch egal. Ich habe viele Hände geschüttelt, viel interessantes gab es leider nicht, was ich in meinen Shop aufnehmen will, aus der Perspektive kann ich schonmal sagen, hat es sich nicht gelohnt.

Share:

6 thoughts on “Motorshow Essen 2008 – was soll aus der Messe noch werden?

  1. Tja, die Rezession is überall spürbar, wieso nich auch bei den Besucherzahlen in Essen…
    Schade, daß der Bonbon-Beetle gewonnen hat. Kann mir trotzdem jemand sagen, was dort für Räder drauf sind? Die Vermutung liegt nahe, daß dies 14-Zoll-Bus-Räder sind, die wirken aber größer. Ich brauch noch möglichst große Radkappen(!!!)-Felgen mit LK112/5.

  2. Beetle hat original 5×100, kann man aber umbauen oder adaptieren.
    Fürn T3 gibts Nachrüst-16-Zöller, auf denen aber keine Radkappen halten, genau wie an Passat-Etc.-Rädern.
    Wirkt auch nich so, als ob da noch Platz für Klammern wäre?!

  3. Für den Brezelkäfer gabs 16 Zoll – sehr schmal, aber 16 Zoll Radkappenfelchn 😉
    LK: 5×205

    Die werden einfach Blechhalteklammern, mit denen ja auch auf den frühen Käferfelgen die Radkappen fest waren, auf die Felgen befestigt haben und fertig. Radkappen dürften welche für die 5x205er Käferfelgen zu sein, das sind Porsche 356 Repros…

  4. Tach die Herren, ich kann da amal Licht ins Dunkel bringen. Es sind die originalen 6,5 x16 Golf4/Beetle Stahlräder mit angeschraubten klammern sowie atlas ringen… scheint aber nicht der Weisheit letzter Schluß, denn die Aussage der Jungs war : … nu, schnällär als hundärtzään könn‘ mä mid den Dingern nisch‘ fahn, sons flien uns de Käppschä weg *sachsen-modus-aus* Hoffe geholfen zu haben.
    Grüße aus Asslar

    Kai Lust
    (Team PZYCHO)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.