Motorwechsel: 2. Tag Samstag der 24.

Gestern ging es darum, den Motor zu komplettieren. Also erstmal vorbei beim Freundlichen. Bei dem „neuen“ Motor war der Krümmer nicht dabei, also einen Satz Stehbolzen – die fehlten auch. Beim Umbau der ESP vom altem auf neuen Motor kam mir zu Gute, daß Joschy sein Spezialwerkzeug bei mir legengelassen hat – ohne Abzieher hätte ich die Antriebsräder der ESP nicht abbekommen.
Gegen Abend war der Motor dann komplett drin.

Den Ventildeckel mußte ich nebenbei umlackieren. Irgendwie wieder mein innerer Drang zu verändern. Und da lag eben noch ne rote Farbsprühose rum.
Fehlte nur noch Betriebsflüssigkeiten auffüllen und starten. Nur mußte ich abends als DJ auflegen und das wäre zeitlich zu eng geworden…

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.