Neue Zulassungszahlen für den Passat 32

Der Olaf hat die neuen Zulassungszahlen für den Passat Typ 32/33 recherchiert und veröffentlicht:

http://www.passat32.de/Seiten/kba.html

Einerseits interessant, andererseits doch wieder etwas verwirrend, denn die Typenbezeichnungen schmeißen manche Modelle ganz stumpf zusammen, andere werden wiederum sehr exakt auseinandergehalten. Nach den Zahlen ist der seltenste Passat bei mir derzeit der Jägervari. 5ender und 474 – zwei von der Basis sehr unterschiedliche Fahrzeuge – laufen mit der selben Schlüsselnummer, weil sie die selbe PS-Leistung haben. Wieviele davon Chrommodelle sind, steht in den Sternen – leider.

Hier meine Fahrzeuge und wieviele es davon noch zugelassen gibt

Fahrzeug Schlüssel # Beim KBA gemeldet
474 437 979
32TDH 479 796
5ender 437 979
Jägervari 481 269

Von Massenautos kann man aber auf jeden Fall nicht reden. Und es werden jährlich weniger…
Und wer an der Seltenheit des GLI Variant zweifelt: Laut KBA ist seit 2001 keiner mehr gemeldet. 2 Stück auf 07 kenne ich noch, aber mit schwarzen Nummern ist offensichtlich kein einziger echter mehr auf deutschen Straßen unterwegs. Vielleicht doch ganz gut, daß ich „meinen“ nicht geschlachtet habe.

Share:

6 thoughts on “Neue Zulassungszahlen für den Passat 32

  1. …sind ja immer noch Massenfortbewegungsmittel:-))
    wenns mal unter 100 krabbelt wirds interessant….. *ggg*…..
    hast du ne Ahnung wie man rausbekommt wieviele noch zugelassen sind? hab mal gegoogelt aber nix gefunden?
    würde mich beim Fridolin mal interessieren, die letzte Meldung war da schon 6 jahre her, da waren es 34?
    Simca 1000 fände ich spannend….
    und für den Kübel täts mich auch mal interessieren was da die Statistik sagt…..

  2. Hey Bernd, ich hab dieses Jahr auch schon beim KBA angefragt, wegen dem von deiner Ex-Vermieterin gekauften Mitsubsihi Lancer Verbrauchtwagen 😉 laut aktueller Statistik sind noch 2 Stück ohne meinen gemeldet 😀

    @Monsti: Einfach mal ne Mail an fahrzeugstatistik[ät]kba.de schicken mit Fahrzeugbezeichnung und Typennummer.

  3. Naja, stimmt so nicht ganz, KLE. Die Varis werden nur nicht mehr einzeln gezählt beim GLi. Aber 1999 waren 30% der GLIs Varis. Würde dieser Anteil gleichgeblieben sein, wären es also noch 3,9 variants bei den GLIs. 🙂

    Ich pass auf meinen auf, versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.