Mist, schon wieder ein Neuzugang

Es begegnete mir in Wiesbaden auf dem Flohmarkt. Ein Klapprad? Habbich noch nich in der Sammlung. Brauch ich das? Egal! Nach dem Preis gefragt, sollte 18 Euro kosten. 10 war es mir wert – naja, Pech. Dachte ich zu mindestens. Aber wie das Leben so spielt: Ich bekam es für den frech gebotenen Zehner. Also hatte ich es am Backen:

Witziges, kleines Teil. Mir gefallen immer solche Details, wie dieser Aufkleber:

Da habbich ja was RICHTIG Gutes 😉
Schnell mal Lenker nach vorne verdreht, Sattel und Lenkerrohr rausgezogen, Bremse nachgestellt und Luft aufgepumpt – tatsächlich läßt sich sowas mit 2,04m fahren. Man glaubt es kaum.

Was passiert damit? Nun, ich beantworte diese Frage mit einer zweiten: Woher soll ich das denn wissen? Ich fands einfach witzig und günstig.
Ich stells erst einmal in die Ecke. Is eigentlich prädestiniert, sowas auf Messe und Oldtimermärkte mitzunehmen, um schneller zur Toilette zu kommen und den Stand nicht so lange unbeaufsichtigt zu lassen. Dann sollte man es aber auch pimpen. Die billigen Griffe gehen garnicht, irgendwo ne Werbetafel, die Funzel is nich so schön, der Dynamo wirkt billich, …

Nein, jetzt sind erst mal wieder die Karren an der Reihe. Prioritäten setzen.

Share:

7 thoughts on “Mist, schon wieder ein Neuzugang

  1. ui das ist ja wieder mal ein geiles teil, ich hatte das gleiche in gelb, leider wussten es meine eltern damals besser und haben es auf dem „wertstoffhof“ entsorgt 😉 auf jedenfall kult!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.