Nicht viel geschafft gestern…

Gestern habe ich ja die Trittbretter für den Kübel vorbeigebracht bekommen – da habe ich den Abend etwas verquatscht, is ja Hobby ohne Zeitdruck. Trotzdem habe ich natürlich etwas an der Leiche gemacht.
Beim Käfertreffen in Spa habe ich mir Nebelscheinwerfer mitgebracht – zum Schnapperpreis von 10 Euro das Paar. Und das für gelbe Funzeln.

Gelbe Nebelscheinwerfer

Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob die an den Bestatter kommen. Eilt ja nicht. Und wenn die Löcher im Wagen sind, isses zu spät.

Gelbe Nebelscheinwerfer

Irgendwie sieht das schepp aus – also nicht nur, weil sie schepp aufliegen.

Auf der Fahrerseite fehlte noch der Rückspiegel. Den habe ich jetzt auch drauf gefummelt – Gefummelt ist das richtige Wort. Was eine Scheiße, an die eine Schraube hinten kommt man kaum dran – es ist zum Haare raus raufen. Montagezeit über eine Stunde.

Rückspiegel Mercedes /8 erste Serie

Dann noch ein wenig Unterbodenschutz an das kürzlich eingesetzte Reparaturblech an den Unterboden geschmiert…

Unterbodenschutz

…und auch auf der Gegenseite im Innenraum als Antidröhnschutz.

Unterbodenschutz

Zack! War der Abend wieder rum – was soll?s…

0
Share:

6 thoughts on “Nicht viel geschafft gestern…

  1. Moin KLE,

    äähhhmm warum zusätzliche Nebelscheinwerfer?

    In den Scheinwerfern sollten doch unten welche drin sein ?!

    Allerdings muß ich sagen, auch wenn Nebelscheinwerfer für die effektive Nutzung ja unter die Stoßstange gehören, sehen die Funzeln garnicht so schlecht dort aus.

    Aber irgendwie warte ich ja noch auf die ultimative Fusselidee, so wie beim „Low Budget Styling“ für die Front.
    http://www.strichacht-forum.de/read.php?5,58788,page=1

    Gruß vom Nordlicht

    0
  2. Ich finde die eckigen Scheinwerfer mit den gelben Birnen sehr stimmig im Auto, war hier im deutsch-französischen Grenzgebiet früher oft zu sehen, in meiner Erinnerung immer an silbernen strich acht coupes. 🙂
    Die Funktion als Nebelscheinwerfer ist latürnich sinnlos, da der Mercedes die serienmäßig hat, aber sieht halt gut aus. Von daher: Machen!

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.