Nun noch Renault auf Citroen

Mir war das Reparaturblech ausgegangen. Und ich brauche noch viel Blech. Gut, wenn man Freunde hat, die Autos schlachten. So fuhr ich gestern mal wieder eine Volvo 240 Dachhaut raussägen.

Volvo 240 Schlachter

Gutes, dickes, gerades Blech.

Nach dem Ausladen in der Werkstatthölle widmete ich mich noch einmal dem Heckspoiler. Die Form gefiel mir noch nicht. Vorne muss er gerade sein, aber hinten ist die Kante des Aufbaus doch runder als Gedacht. Der Abschluss gefiel mir gar nicht.

Heckspoiler

Was tun? Ich hatte ja noch den Heckspoiler von einem Renault 19 16V. Von der Form der Seiten passte der nicht, aber die hintere Kante, die war genau passend. Also habe ich die von dem Spoiler abgetrennt.

Heckspoiler Renault 19 16V

Das abgetrennte Teil solange angepasst, bis es einigermaßen an den Citroen BX Spoiler passte.

Heckspoiler

Dann die Methode, wie bei den anderen Anpassungen am Spoiler: Blechstreifen geschnitten und verklebt und verschraubt.

Heckspoiler

Jetzt passt das zur Dachform des Rapidaufbaus.

Heckspoiler

Mich stören ein wenig die vielen Schrauben. Die Köpfe sind mir zu hoch. Aber da das ja eh durch den Kleber und nicht durch die Schrauben zusammenhält, überlege ich die Schrauben wieder rauszudrehen und durch Blindnieten zu ersetzen.

0
Share:

7 thoughts on “Nun noch Renault auf Citroen

  1. Da muss ich egalkarl recht geben, das ist schon ein episches Gemetzel… ich hätte noch nen Lufteinlass von nem Porsche Boxter rumliegen… den könnte man doch auch noch in dem „Schlachthaus“ verwursteln

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.