Rückenwind Tour 2016 – Tag 2: Gaggenau

Tag 2, der ja eigentlich Tag 3 meiner Tour Richtung Süden sein sollte, führte nach der 1 tägigen Zwangspause nach Gaggenau. Hier empfing mich Iris. Quasi fast eine doppelte Premiere. Zunächst einmal die erste Dame, die mich auf ihr Sofa einlädt und zudem auch derzeit gar kein altes Auto fährt (gut, das hatten wir letztes Jahr auch einmal).

Iris kenne ich von Käfertreffen. Sie hatte schon ein paar luftgekühlte VW, sicherlich wird sie irgendwann auch wieder einen haben nur derzeit dient nur ein Alltagsgolf zur Fortbewegung. Damit ich aber in eine interessante Werkstatt komme, nahm sie mich zu einem Freund mit, der vornehmlich an Vorkriegs BMW Motorrädern schraubt.

BMW

Hach wie gerne würde ich Euch jetzt meine (positiven) Eindrücke von jener Werkstatt schildern, wie gerne würde ich Euch ein paar mehr Bilder zeigen, aber das wollte der Besitzer der Werkstatt schlichtweg einfach nicht. Als ich ihn fragte, ob ich ein paar Fotos machen dürfe kam die Antwort „solange sie nicht morgen im Netz stehen“ – das würden sie. Manche sind zeigefreudig, andere eben nicht. Das respektiere ich natürlich, auch wenn es nicht sehr förderlich für den Unterhaltungswert des Blogs ist. Dumm gelaufen, sorry!

Mir Iris gab es ein Missverständnis bzw. mir war ein Kommunikationsfehler unterlaufen. Ich hatte mich für den 21.10 statt dem 21.09. angekündigt. Gut, dass Iris am Dienstag meinen Blog gelesen hat und noch einmal nachgefragt hat. Auf die Schnelle hat sie trotzdem einen Grillabend organisiert mit Menschen, die ich teilweise vorher schon aus der luftgekühlten Ecke kannte:

Grillrunde

Von links: Iris, Claudia, Stefan, Thorsten, Douglas und meine Wenigkeit.

Stefan arbeitet als Fotograf u.a. für die Gute Fahrt und das ist derselbe Verlag, in dem früher auch die VW Speed erschien (heute ist die Speed beim MAV Verlag). Damals hatte die Speed einmal KLE mit 2 E geschrieben, ich hatte mich darüber beschwert und als Antwort kam „mach doch nen Aufkleber“. Wie ich gestern erfahren habe klebt der Aufkleber „KLE schreibt man mit einem E, klebt Euch das auf die Tür“ (sinngemäß) immer noch auf einer Bürotür 😉

Es wurde gegrillt in mehreren Gängen. Fisch, Rind, Würstchen, alles dabei, war wieder lecker und selbst ich wurde satt. Und es war eine sehr unterhaltsame Gesprächsrunde, die wir sicherlich bis in die frühen Morgenstunden hätten fortsetzen können. Aber heute ist für alle anderen beteiligten ja wieder ein Arbeitstag. Für mich der nächste Reisetag. Nun geht es in den tiefsten Schwarzwald. Wohin es danach geht, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, weil zwischen Station E und F auf der Karte fehlt mir eine Station bei meiner Tour, weil gleich 2 Alternativen geplatzt sind.

Hat jemand in der Gegend kurzfristig Lust auf einen Übernachtungsgast? Wenn nicht, setze ich mich in ein Café und google mal, wo man auf der Strecke was erleben kann…

0
Share:

2 thoughts on “Rückenwind Tour 2016 – Tag 2: Gaggenau

  1. …ach es macht immer soviel Spass auf deiner Seite zu stöbern…da kommt selbst an trüben Tagen SONNE in mein Herzl 🙂

    noch eine erfolgreiche Tour und uns tolle Geschichten!

    es grüßt aus Thüringen….dor November.

    0
  2. Hi KLE,

    wann willst/kannst du denn zwischen E und F sein?
    Hab zwar demnächst ’ne Menge an Terminen, aber bei Bedarf kann ich evtl mal kucken ob ich mein Angebot für einen Stopp in 91315 Höchstadt für dich (bei Bedarf) aufrecht erhalten kann. 😉

    Gruß Markus (Enigma)

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.