Schlachter Ready for Rollout

Bevor ich in die Werkstatthölle gefahren bin, mußte ich an der Sackratte eine Idee umsetzen – das mußte einfach sein:

Am Sack fummeln

In der Werkstatthölle mußte ich erst noch den Rest vom Hallengrillen wegräumen, bevor ich anfangen konnte, mich um den Schlachter zu kümmern. Problem war: Meine Rollpalette, mit der ich die Schlachtwagen immer aus der Vorhölle schiebe, hatte den letzten Einsatz nicht überlebt.

Rollpalette

Die Räder waren nur durch das Brett verschraubt, das hat nachgegeben. Deshalb habe ich lange Löcher gebohrt und Gewindestangen durch die Stützen gezogen. Und weil sich die Schrauben selbst mit großen Unterlegscheiben ins Holz gezogen haben, habe ich Platten aus 2mm Stahl geschnitten und gebohrt als Monsterunterlegscheiben.

Rollpalette

Die Verschraubungen durch die Stützen sollten mehr abkönnen, als „nur“ die Bretter. Die Rollen sind jetzt alle an den Ecken.

Rollpalette

Also drunter mit dem Ding unter den Schlachter.

Rollpalette

Noch etwas Schrott drin entsorgt, jetzt muß ich den Schrotti anrufen, der Schlachter kann abgeholt werden…

Share:

3 thoughts on “Schlachter Ready for Rollout

  1. Noch besser finde ich „Bitte nicht am Sack kratzen“
    Das mit Deiner Palette ist ja schon ein richtiger Running-Gag…. 🙂
    Hier wirds definitiv mal Zeit für die ultimative „Rollpalette 3.0“, die mehr als nur einen Schlachter unfallfrei übersteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.