Sieht von weitem aus wie vorher…

Ich hatte es befürchtet, auch nach dem Trocknen war der Lack noch fleckig.

Weil gestern stimmen kamen, dass der Lack doch sehr strukturiert ist. Das ist an den Seiten, wo ich viel nacharbeiten musste. Auf den ebenen Flächen ist er erstaunlich glatt, so, wie hier auf der Motorhaube. Dieser Lackierzusatz bringt schon einiges.

Aber die Flecken. Ich entschied mich, es nicht so zu lassen. Also habe ich den Lack wieder angeschliffen.

So habe ich auch einige Nasen wegbekommen. Entstaubt habe ich es mit Microfasertüchern. Und dann eben noch einmal lackiert.

Überzeuge mich noch nicht. Also nochmal drüber – aber empfohlene Wartezeit: 3 Stunden. Ich hab noch einiges zu tun, aber entweder muss ich dazu ans Auto, oder es entsteht Staub. Und Staub bei frischem Lack? Weniger als suboptimal. Also habe ich etwas aufgeräumt – aber ja nicht kehren, um keinen Staub aufzuwirbeln. Wichtig: Wege freiräumen.

Und dann nochmals drüber gerollt.

So bleibt das jetzt. Basta. Ist nicht perfekt, aber es ist ja auch eine Karre von mir 😉

Share:

4 thoughts on “Sieht von weitem aus wie vorher…

  1. Genial, das Ergebnis mit der Motorhaube ist toll.
    Ergo alles waagerecht hinlegen, wenn man es Lackiert.

    Bin schon sehr gespannt, wie lange es noch dauert, bis wir erste PinUP-Bilder im Freien zu sehen bekommen.

    Gruß vom Nordlicht

  2. Glückwunsch.
    Die Lackoberfläche sieht wirklich klasse aus!

    Beim Titan finde ich die Oberflächenstruktur schon grenzwertig.
    Der Prolo wird (wieder mal) top, also nicht nur die Lackoberfläche.
    Hut ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.