Tag 2 Rückenwind Tour: Meinhard/Jestädt

Jestädt? Nie gehört? Ich auch nicht, aber das ist ja nicht so schlimm. Ich bin ja auf Entdeckungstour. Das ist ein kleiner Ort im ehemaligen hessischen Zonenrandgebiet und ist in der Nähe von Eschwege. Hier traf ich auf André alias „flash“ und seine sympathische Familie.

Gastgeber

Die Nudeln standen auf dem Tisch, auch wenn ich eigentlich etwas zu spät zum Mittagessen kam. Gut, bei der Sauce mussten wir etwas improvisieren…

Hatte ich schon einmal erwähnt, dass Kinder meine Autos besonders mögen? Hier durften sie mal ans Steuer.

Kinder

Ich musste mich gut mit den Kids stzellen, schließlich habe ich dem großen, Fabian, für eine Nacht sein Bett „geklaut“. Was macht man so in Jestädt? André lud ein zu einem Schrottplatz zu fahren. Der ist nicht besonders groß, aber wenn man da etwas findet, dann ist es spottebillig meinte er.

Schrottplatz

Passat 32B war natürlich keiner da, aber interessant; Ein Polo 86C mit verbreiterten Kotflügeln.

Polo

Polo

Und ein zweiter Polo mit Kunststoff Scheiben lag da auch. Ist das hier Polosporthausen?

Polo

Für mich war nix dabei – dachte ich. Bis ein Arbeiter einen Twingo mit dem Stapler brachte.

Twingo

Twingo? Faltdach? War drin. Konnte grade noch verhindern, dass der Staplerfahrer das nächste Auto direkt aufs Faltdach knallt. Ins Büro. Preis fürs Faltdach gecheckt. 20 Euro – da hab ich nicht gehandelt, sondern direkt das Rausschrauben angefangen.

Faltdach

Das Faltdach am Pirat ist leicht undicht, jetzt habe ich Ersatz.

Aber ich wollte ja sehen, wie andere Schrauben. André hat die Halle hinter einer Tankstelle und da steht sein aufwändigstes Fahrzeug, wie der Name Flash schon sagt ein Opel.

Opel

So richtig mit Tuning, volle Hütte. In der Halle ist auch ne Grube, Teilelager. Aber er schraubt da selten, weil es eben nicht gleich um die Ecke von seinem Haus. Kaffeetrinken. Den Kaffee hat die Tanke aufgesetzt – wir erinnern uns, vornedran stehen die Zapfsäulen. Eigentlich sehr praktisch.

Weiter ging es in eine Scheune, wo Autos von André gelagert sind.

Opels

Autos und jede Menge Roller.

Roller

Ich dachte schon ich bin bei einem Mopedhändler. Och der hat Motorschaden, den, da muss ich noch das dran machen, der war einfach zu billig – erkennt Ihr das System? 😉

In der Halle kann er nicht schrauben, weil es keinen Strom gibt und auch nicht gelegt werden darf. Wieder mal so eine behördliche Unsinnsverordnung. Deutschland. Aber im Keller seines Hauses, da werden die Roller wieder fit gemacht.

Rollerwerkstatt

Auf die Frage, wie viele Roller das jetzt eigentlich sind, in der Tankstellenhalle standen auch noch welche, kamen wir auf ca. 20. Braucht man. Wirklich 😉

Abends wurde gegrillt und mit der kompletten Familie getagt. Übrigens nicht nur über Autos, sondern auch viel über Deutsch Deutsche Geschichten – ich bin ja ebenfalls in einem Zonenrandgebiete groß geworden, da gibt es viele Parallelen. Klar die Kinder mussten früher als wir ins Bett, heute ist auch für den Großen Schule und Papa muss heute auch schaffern. Ich konnte glücklicherweise ausschlafen im Bett von Fabian. Leider durfte ich seine spektakuläre Bettwäsche nicht nutzen 😉

Bett

Für mich wurde eben noch von der im Haus verbliebenen Familie Frühstück gemacht, jetzt Husch Husch einmal unter die Dusche und dann geht es weiter. Mal sehen, was mich in der nächsten Station erwartet: Bielefeld. Eventuell gibt es das ja doch…

Share:

6 thoughts on “Tag 2 Rückenwind Tour: Meinhard/Jestädt

  1. In Marburg ’ne Tür, in Meinhard ein Faltdach…in Bielefeld solltest Du dann doch erst mal nach ’nem Jetbag Ausschau halten, wie ich Dir hier schon ans Herz gelegt habe. Oder nach ’nem Hänger – vielleicht findet sich ja was für den obligatorischen Euro. 🙂

    Achso – wenn wir schon bei eventuellen Neuzugängen sind:
    Im MB-Exotenforum geistert grade ein 126er 560SEL Ex-Mast-Jägermeister rum. Echtes „Schnäppchen“ ;-)))
    Außerdem haben die da Deine Jägermeister-Seite verlinkt.

    http://nast-sonderfahrzeuge.de/MB-Exotenforum/forum_entry.php?id=125020

    Grüße
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.