Taugt der Streich- & Rollzusatz von Glasurit?

Beitrage enthält „bezahlte“ Werbung – Glasurit hat den Lack zur Verfügung gestellt.

Ich habe den Prolo ja neu lackiert auch um den Streich- und Rollzusatz von Glasurit zu testen. Und es fehlte bis heute das Resümee.

Ich habe ja schon öfters Autos gerollt – mit Kunstharzlack ist das kein Problem, aber mit Autolack waren die Ergebnisse meist suboptimal, gerade beim Titan. Da kann man die Lackierung teilweise wirklich als Katastrophe betrachten. Das Hauptproblem ist das Schäumen des Lacks. Und das führt zu Oberflächen, die man nicht wirklich haben will.

Ich hatte schon beim Lackieren das einmal nebeneinander getestet – mit und ohne Zusatz und der Unterschied ist schon krass.

Nun ist orange eine schwierig zu lackierende Farbe, weil nicht so stark pigmentiert. Deshalb hatte ich so meine Probleme bei der Lackierung. Was die Sache auch nicht wirklich erleichtert: So ein Autolack mit Härter und dem Zusatz ist sehr dünnflüssig. Für das Spritzen wäre das gut, für das Rollen eher ein Problem. Man kämpft oft gegen Läufer und ganz frei von Läufern ist meine Lackierung auch nicht geworden.

Es war beim Lackieren – was dem Zeitplan geschuldet war – auch etwas zu kalt. Also die Lackierung jetzt nicht auf die Goldwaage legen. Aber bei Tageslicht betrachtet, ist der Lack wirklich gut verlaufen, hier ein Anblick der Motorhaube.

Ganz streifenfrei habe ich es nicht hinbekommen, aber ich bin zufrieden. Ein paar Ecken ärgern mich, aber das ist eben jetzt so. Die Qualität einer richtig gespritzten Lackierung habe ich nicht erreicht, aber es ist deutlich besser, als ohne den Zusatz. Also für mich heißt das: Ziel erreicht. Mit etwas Übung lassen sich sicher noch bessere Ergebnisse erzielen. Wer also, wie ich, nicht die Möglichkeit einer Lackierkabine hat und trotzdem ein Auto selbst lackieren will, dann ist das durchaus eine ernsthafte Alternative.

Gestern habe ich einmal bessere Bilder von der gesamten Karre gemacht – für diese Wintersaison bleibt sie jetzt so. Ich denke, ich werde im Sommer aber noch das Heck ändern, das ist mir noch zu sehr Polo. Ideen dazu habe ich bereits, mal sehen, ob ich dabei bleibe.

Share:

11 thoughts on “Taugt der Streich- & Rollzusatz von Glasurit?

  1. Ganz cool geworden . Beim Heck bin ich neugierig… Als nicht Vw-Fan gefällt mir das so gut , dass ich kurzzeitig als Übergangsauto auch mal einen hatte .
    Nur wirkt dein Zusatz unter der Stoßstange vorne wie ein Fremdkörper . Gerade weil die eine Seite komplett durch das Nummernschild verdeckt wird .

    Gruß Fordfreddy

    1. Die Erweiterung der Stoßstange nach unten braucht es optisch. Glaub mir. Sonst würde der Grill als Fremdkörper wirken. Dass es auf der einen Seite abgedeckt ist, nervtauch mich, aber ohn Kennzeichen geht eben nicht.

  2. Hmm,

    ich habe mir die Bilder jetzt etwas länger angeschaut und muss leider sagen:
    Das ist das erste Mal, dass mir ein Umbau von Dir nicht gefällt.
    Ich dachte erst, das liegt vielleicht daran, dass mein erstes Auto ein 2er Polo war und sich mir die Front so eingeprägt hat, aber das ist dann doch nicht der Grund, sondern:
    1. Der Grill ist einfach zu groß. Er dominiert gerade mit dem Jägermeister-Hirsch das komplette Fahrzeug so dermaßen, dass man nurnoch ihn sieht. Ein fahrender Hirsch/Grill sozusagen.
    2. Der freie Platz unter den Scheinwerfern: Links und rechts unterschiedlich und auch aus größerer Entfernung noch deutlich sichtbar.
    3. Der rechte Scheinwerfer wirkt zur Fahrzeugmitte hin gekippt, evtl. liegt das auch nur daran, dass die Motorhaube hier sich innen etwas nach unten zieht (ein wenig wie ein „böser Blick). Das fällt gleich auf dem zweiten Bild auf.

    Du hattest irgendwann mal geschrieben, dass Du das nicht verglichen haben möchtest mit deinem Aprilscherz mit dem Singleframe-Grill, aber genau dieser Vergleich drängt sich mir beim Betrachten immer wieder auf…

    Am Ende muss es aber mir nicht gefallen, sondern Dir. 🙂

    Gruß,
    Mechie

    1. Natürlich darf Dir das nicht gefallen.
      An die Scheinwerfer will ich nochmals dran, das gefällt mir selbst nicht., dass das nicht einheitlich ist – nach dem Winter in aller Ruhe.

  3. Moin KLE,

    ich hoffe, dass ich auch etwas meckern darf.
    Thema konstruktive Kritik:#
    – Der Spalt unter dem linken Scheinwerfer ist sehr dominant… Scheinwerfer zu hoch oder zu weit drin? ? ?
    – Unterhalb vom Grill fehlt optisch ein Abschluß….so in der Art einer durchgezogenen Gummilippe.
    – Der Prolo benötigt richtige Radläufe…..nicht diese graden nach hinten gezogen. Das sieht aus, als wäre der Wagen komplett überladen und läge auf BLOCK.

    Ansonsten weiter so.

    Gruß vom Nordlicht

    1. Eine Lippe würde da glaub ich tatsächlich helfen, dass der Grill etwas weniger fremd wirkt. Ansonsten bin ich immer wieder beeindruckt, dass du die Umbauten so konsequent und durchaus schmerzfrei durchziehst. Ich hätte da immer Skrupel, tu mich mit normalen Blechreparaturen schon schwer, weil ich nichts vom alten Blech wegschneiden mag 😀

      Gruß,
      Heye

    2. LOL
      Eine Gummilippe wäre natürlich cool. Dann wird jeder Randstein hör- und fühlbar. Leute, das Auto ist TIEF. Und ganz ehrlich: So eine Gummilippe die Optik KOMPLETT versauen.

      Und dass die Räder hinten in die Radhäuser eintauchen is doch gerade das Geile an der Tieferlegung. Ich mag diesen fiesen Look.

  4. Ach so, noch eine allgemeine Frage
    Hättest Du das Nummernschild auch unterhalb des ersten Stoßstangenstückes setzten können, oder wäre das Nummernschild dann zu tief?
    .. weil gefühlt würde es optisch besser wirken, wenn die obere Stoßstangenhälfte so durchgezogen wäre.

    Gruß vom Nordlicht

  5. So, dann geb‘ ich beim großen basisdemokratischen Wunschkonzert hier auch noch mal meinen Senf dazu… 😉

    1. Grill find‘ ich soweit ok. Hätte nur die Flakes weggelassen und den ebenso schwarz gemacht wie die Stoßstangen und den Rest der „Shadowline“. Dafür das Gitter dahinter dann silber (oder orange?), damit man den Hubertushirschen auch sieht. Würde für mich persönlich harmonischer wirken und wahrscheinlich auch die meisten anderen Grill-Kritiker hier verstummen lassen.

    2. Das heißt „Stuten-Andi“ – ganz egal, wie Dein Brötchenschmierer auch heißen mag. Merk Dir das mal. 😀 😀 😀
    https://www.youtube.com/watch?v=ul0_CjBQyR8#t=2m19s

    3. Den scheppen Scheinwerfer so lassen wie er ist und dafür einfach ’nen „Heinz ist tot“-Kleber auf die Frontscheibe, dann passt das schon… 😉

    Grüße
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.