Die Lichtspiele gehen weiter

Gestern habe ich erst einmal geräumt – Platz schaffen, falls doch der Wohnwagen kommt.

So bekomme ich den Pirat vor den Wohnwagen – aber besser, er wird schnell fertig. Leider waren die Sachen vom Classic Parts Center noch nicht da, so daß ich nur einen Satz Zusammenschrauben konnte. Den habe ich dann reingeschraubt und mal mit dem Kühlergrill gespielt. Das ist ein Grill vom Passat 32/33 Facelift bzw. Zwimo, wie man ihn auch bezeichnen mag.

Sieht man jetzt auf dem Foto sehr schlecht. Mit Blitz is das scheiße zu fotografieren.

Müßte man verbreitern, bräuchte man 2 Grills und vor allem hätte ich die Doppelscheinwerfer dafür etwas enger zusammensetzen müssen. Is egal – das sieht eh zu brav aus für mich.

Mit den Scheinwerfern kommt noch ein Problem dazu, das ich nicht bedacht habe: Ich muß mir noch eine Relaisschaltung ausdenken für die Doppelscheinwerfer. Ich hab das jetzt angeklemmt wie die normalen Scheinwerfer. Dann gehen ja aber die Abblendscheinwerfer beim Aufblenden aus. Die müssen aber anbleiben.
Ab diesem Punkt der Berichterstattung wird?s spekulativ – Der Elektrilegastheniker theorisiert: Klemme ich Fern- und Abblendscheinwerfer an die Leitung vom Fernlicht, leuchten beide, egal ob Fern oder Abblendlicht eingeschaltet ist, weil ich die Scheinwerfer ja kurzgeschlossen habe. Wenn ich richtig gedacht habe, muß ich eine zusätzliche Stromleitung dahin führen. Dann ein Lastrelais an die Fernlichtleitung, das den Strom aufs Abblendlicht schaltet. Hab mal schnell nen Schaltplan gebastelt:

Sollte doch so funktionieren – oder habe ich einen Denkfehler drin?

BTW: Während ich diesen Bericht geschrieben habe, kamen vom VW Classic Parts Center die Halter für den zweiten Scheinwerfer.

Wird immer behauptet, die gäbe es nicht mehr. Is Blödsinn. die einstellbaren haben die Nummer 533 941 141 und kosten ca. 1,50 Euro/Stück. Die starren habe ich jetzt nicht gebraucht, aber die gibt?s auch noch.


Nachtrag

Da innerhalb kürzester Zeit 3 Mails und ein Kommentar kamen – natürlich funktionierts auch ohne Zusatzleitung:

Nur jage ich da dann den doppelten Strom durch das Kabel der Lichtleitung – ich befürchte, das könnte nen Kabelbrand geben…

0
Share:

17 thoughts on “Die Lichtspiele gehen weiter

  1. Probiere es mal so: Fernlicht- und Abblendlichtkabel müssen beide auf Plus des Abblendlichts gelegt werden. Dann muss vom Fernlichtkabel ein Abzweig gemacht werden, der ein Relais schaltet. Dieses Relais gibt den Strom für die Fernscheinwerfer frei, wenn Fernlicht geschaltet wird. Den Strom für das Fernlicht holst Du Dir mit dickem Kabel und zusätzlicher Sicherung direkt von der Batterie.

    So brennt bei Abblend- und Fernlicht auf jeden Fall immer das Abblendlicht. Wenn Fernlicht geschaltet ist, brennt zusätzlich das Fernlicht. Durch die Kabel fließt jeweils nur einfacher Strom und im Fernlicht kommt die volle Spannung an.

    0
  2. Moin Kle,
    machs sauber. Setz eine Leitung für das Abblendlicht und sichere sie extra ab.
    Das Relais aus Bild1 kannst Du natürlich über die Leitung vom Fernlicht schalten oder du ersetzt das bereits vorhandene Relais für das Fernlicht durch eins mit zwei Schaltern. Schaltest Du das Fernlicht ein, so belegt der eine Schalter die Leitung für das Fernlicht und der andere Schalter die Umgehungsleitung für das Abblendlicht.
    Bild2 ist redundant. Wenn Du Licht und Relais über die Zuleitung Fernlicht betreibst, dann kannst Du das Relais einfach weglassen – kommt das Gleiche bei raus!
    Bild1 ist die Ideallösung. Wenn Du keine extra Sicherung nehmen willst, dann kannst Du die Zusatzleitung hinter der Sicherung für’s Abblendlicht anklemmen und die Ursprüngliche Sicherung weiternutzen.

    0
  3. Hallo KLE,

    also grundsätzlich sagt man:
    1,5mm? kann mit 16A und 1,0 mit 10A belastet werden.

    Mit der Formel P=U*I bleibt also:

    120W = 12V*10A
    172W = 12V*16A

    LIMA liefert ja 14,4V
    Abblendlicht 55W Fernlicht 60W

    => 115W/14,4V = 8A

    Gruß vom Nordlicht

    0
  4. Hi,

    wenn du sowieso schon mit Relais an den Lampen rumwerkelst würde ich gleich Butter bei dir Fische geben und die VW-Kackkonstruktion mit dem kompletten Lampenstrom über den kleinen Lichtschalter ändern. Also mit dem Lichtschalter nur ein Relais schalten.

    Ich liebäugele da auch schon länger mit, angeblich soll da ein heftiger Unterschied bei rauskommen….

    Gruß
    Stephan

    0
  5. Beim 32er braucht man auch nur ne Brücke im relaiskasten setzen um den L-Relaiskasten zum GL-Relaiskasten zu machen. Mich würde es nicht wundern, wäre das im 32B 1:1 übernommen 😉

    0
  6. kle, du schriebst, dass das abblendlicht beim einschalten des fernlichts anbleiben muss.
    ist das nicht „normal“ (und so gewollt), dass entweder ablend- oder fernlicht leuchtet?

    0
  7. Bei H4 Scheinwerfer sollte das Abblendlicht nicht anbleiben wenn man aufblendet. H4 ist eine Doppelfadenbirne und dann würden beide Fäden brennen. Das würde der Lebensdauer der Birne nicht wirklich zuträglich sein. Bei Doppelscheinwerfern wo jeweils einer für Auf- und der Andere für Abblendlicht gedacht sind, kann man beide brennen lassen.

    0
  8. Man kann bei Doppelscheinwerfern, wo Abblendlicht und Fernlicht in getrennten Scheinwerfern untergebracht sind, wie in diesem Fall, nicht nur das Abblendlicht anlassen, wenn man die Fernscheinwerfer einschaltet, sondern man muß sogar…

    0
  9. Dassind ja mit die geilsten Stromlaufpläne die ich je gesehen habe.
    Der zweite übertrifft den ersten ja noch um Längen.
    Du solltest die Schlatungen mal zum Patent anmelden.
    Über die 2. Schaltung freuen sich die Relaishersteller. Wie verbaue ich ein Relais, obwohl ich gar keins brauch….
    Ich schmeiß mich gleich in die Ecke.

    Gruß
    Olaf

    0
  10. OST
    Steh ich aufm Schlauch oder Du?
    Was würdest Du machen? Einfach die Leitung vom Fernlicht auf beide Scheinwerfer? Dann haste eine Verbindung zwischen beiden Scheinwerfern geschaffen und beide Scheinwerfer brennen, egal, ob Du auf- oder abblendest…

    0
  11. das Problem, wenn beide Scheinwerfer gleichzeitig brennen ist nicht die Dimensionierung der Kabel sondern die Belastung auf dem Lichtschalter. Der raucht gerne mal ab. Bei den VW Bussen vom Typ T3 ist der Umbau auf die Doppel-Breitbandscheinwerfer gängig. Da wird empfohlen das Fernlicht separat abgesichert von der Batterie mit Strom zu versorgen. Dazwischen wird ein Relais geschaltet. Das Kabel vom Fernlichtschalter braucht man dann nur noch, um das Relais zu öffnen oder zu schließen.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.